News

SousVide Supreme: Vakuumkocher bekommt Wifi & Alexa-Einbindung

Der Vakuumkocher SousVide Supreme lockt mit neuen smarten Features.
Der Vakuumkocher SousVide Supreme lockt mit neuen smarten Features. (©Eades Appliance Technology Ltd. 2016)

Das Vakuumgaren hat in den vergangenen Jahren Einzug in die Privatküchen erhalten. Bei dieser Garmethode werden Fleisch, Fisch und Gemüse im Plastikbeutel (aroma)schonend auf Niedrigtemperatur gegart. Ein Vakuumkocher erleichtert den Prozess – vor allem, wenn er so smart daherkommt wie der SousVide Supreme Touch+.

Dabei handelt es sich um ein Nachfolgemodell des Kochers SousVide Supreme von Eades Appliance Technology. Mit seinem Erstling entwickelte der Hersteller laut Digital Trends den ersten Vakuumkocher fürs Zuhause überhaupt. Jetzt wurde er in Form des SousVide Supreme Touch+ um smarte Komponenten wie WiFi und Alexa-Einbindung ergänzt.

Vakuumkocher punktet mit neuen smarten Features

Der Supreme Touch+ bietet all die Vorteile wie das Original mit seiner energieeffizienten Bauweise aus doppelten Isolationswänden, die das Wasser im Gerät heiß, die Außenseite aber angenehm kühl hält. Außerdem punktet der Kocher unter anderem mit einer genauen Temperaturkontrolle. Neu ist ein Touchscreen, der wasserbeständig ist, das heißt, dass er sich auch mit nassen Fingern problemlos bedienen lassen soll. Damit Nutzer sehen können, was im Inneren des Supreme Touch+ vor sich geht, ist der Deckel durchsichtig.

Doch es gibt noch weitere neue Technik-Features, die den Vakuumkocher zum smarten Gerät machen. Der Kocher verfügt über integriertes WiFi. So kannst Du den Garprozess über App auch aus der Ferne in Gang setzen und im Auge behalten. Zusätzlich lässt sich das Gerät mit Rezepten füttern, die Du in den sozialen Medien findest, und natürlich kannst Du anschließend Deine Kreationen im Netz teilen. Eine Kompatibilität mit Alexa macht es schließlich möglich, dass sich der Garer per Sprachbefehl starten lässt.

SousVide Supreme Touch+: Auslieferung im September

Für die Technik, das Design und die Entwicklung der neuen Hard- und Software benötigt der Hersteller jedoch Finanzmittel, die über eine Kickstarterkampagne gewonnen werden sollen. Und die Zeichen stehen für Gourmetköche gut, denn schon vor Ablauf der Kampagne ist der SousVide Supreme Touch+ finanziert worden.

Auf der Crowfunding-Plattform können sich Unterstützer den Vakuumkocher noch für 349 US-Dollar (rund 300 Euro) sichern, im Handel soll er dann 599 US-Dollar (ca. 510 Euro) kosten. Ab September 2017 macht sich der Supreme Touch+ dann auf den Weg zu seinen neuen Besitzern.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben