News

"Spamusement": Stadt in Japan will Whirlpool-Achterbahn bauen

In der Achterbahn die Haut pflegen? Im Spamusement-Park kein Problem.
In der Achterbahn die Haut pflegen? Im Spamusement-Park kein Problem. (©Youtube/Beppu City 2016)

Es gibt Orte, an denen man sich amüsieren kann wie im Freizeitpark und es gibt Orte, an denen man zur Ruhe kommt und sich pflegt wie in einem Spa. Eine japanische Stadt möchte diese zwei Faktoren in einem "Spamusement-Park" vereinen.

Die Stadt Beppu ist bekannt für ihre Thermalquellen und die vielen öffentlichen Bädern. Diese Anziehungspunkte locken jährlich eine Vielzahl von Besuchern in den japanischen Badeort. Grund genug für den Bürgermeister des Ortes, Beppu um ein weiteres Highlight zu bereichern. Er plant einen Spamusement-Park.

Whirlpool und Achterbahn in Einem

Genauer gesagt veröffentlichte Bürgermeister Yasuhiro Nagano Ende November Video auf Facebook, das einen Freizeitpark mit Schwerpunkt Wellness vorstellt. In diesem sitzen die Besucher sowohl im Karussell als auch in der Achterbahn im pflegenden Nass. Bekleidet sind die Menschen nur mit Handtuch, wie es sich für einen Spa gehört. Nach der Fahrt genießen die Besucher ein leckeres Eis – und werden von der vorbeifahrenden Bahn nass gespritzt. Außerdem können die Menschen sich wie auf dem Rummel an Buden vergnügen.

via GIPHY

Spamusement-Park wird Wirklichkeit

Existieren tut der Park bisher nicht – aber schon bald. Der Bürgermeister veröffentlichte das Video mit dem Hinweis, dass der Park Realität wird, wenn der Clip eine Million mal angesehen wird. Schon vier Tage, nachdem das Video online gestellt wurde, wurde dieses Ziel erreicht. Inzwischen wurde es 1,8 Millionen mal aufgerufen. Wann genau die japanischen Bevölkerung in den Genuss des Spamusement-Parks kommt, ist aber noch ungewiss. Hier jedoch schon mal ein kleiner Vorgeschmack:

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben