News

Strumpfhose als Top: Wird das DER neue DIY-Trend?

Unter Tänzerinnen soll der Trend besonders beliebt sein.
Unter Tänzerinnen soll der Trend besonders beliebt sein. (©Instagram/love_aesthetics 2016)

Strumpfhosen sind treue Begleiter für viele Frauen. Sie machen den Look je nach Modell und Styling von sexy über casual bis klassisch. Doch offenbar kann das Beinkleid mehr als das: Mit nur ein paar Schnitten wird aus der Strumpfhose ein bauchfreies Top. 

Ganz neu ist der Trend zwar nicht, doch nach Angaben von Popsugar hat er das Zeug, gerade jetzt viral zu werden, also sich über Netzwerke wie ein Lauffeuer zu verbreiten. Es gibt immerhin schon einen neuen Hashtag für den vermeintlichen Durchstarter: Unter #tightsastops können Instagram-User ihre Version von Strumpfhose als Top hochladen und teilen – was bisher schon exakt zwei Leute öffentlich getan haben. Und das auch noch vor mehr als einem Jahr.

Dancing Days #tightsastops and we loved it 😂😂

Ein von Lauren Ashleigh Hutchinson (@loshdosh88) gepostetes Foto am

Langsam anlaufender DIY-Trend

Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Besonders die einfache Umsetzung des DIY-Projekts könnte Frauen neugierig machen. Zunächst schneidet man die Füße der Strumpfhose ab. Die Beine werden nämlich die Arme des neuen Oberteils. Aus diesem Grund lassen sich auch wunderbar Leggings umfunktionieren. Je nach Vorliebe und Armlänge kann mehr oder weniger des dünnen Stoffes weggeschnitten werden. Jetzt fehlt nur noch eine Öffnung für den Kopf am Zwickel. Ein V-förmiger Schnitt schafft hier Abhilfe. Dabei gilt: Je größer der Schnitt, desto tiefer wird der Ausschnitt. Und das war es schon! Fertig ist das aufregende neue Oberteil. Besonders farbenfrohe Strumpfhosen machen sich schön als Oberteil, wie dieses Tutorial beweist:

Ob der Trend tatsächlich durchstartet, bleibt jedoch abzuwarten – vielleicht muss für den luftigen, bauchfreien Look erst mal Frühling werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben