News

Sylph: Erster Mini-Haartrockner mit smarter Temperaturkontrolle

Sylph soll der handlichste und zugleich smarteste Haartrockner aller Zeiten sein.
Sylph soll der handlichste und zugleich smarteste Haartrockner aller Zeiten sein. (©PRNewsfoto/WizEvo 2017)

Startup-Unternehmen WizEvo hat mit Sylph eigenen Angaben zufolge den ersten Mini-Haartrockner mit smarter Temperaturkontrolle vorgestellt. Der soll zudem nicht nur so kompakt und leicht sein, dass er bequem in eine Handtasche passt, sondern auch noch leistungsstärker sein als alle Vergleichsmodelle.

Um die Haare beim Föhnen vor Überhitzung zu schützen, kontrolliert Sylph 50-mal pro Sekunde die Temperatur des Luftstroms und passt sie notfalls an. Ionen im Windstrahl sollen zudem widerspenstiges Haar bändigen.

Sylph will Haartrockner der Zukunft sein

Gerade mal 4,6 x 4,6 x 17,4 Zentimeter misst Sylph und soll trotzdem dieselbe Windstärke leisten können, wie ein regulärer 1400-Watt-Föhn. Der bürstenlose Motor schafft dem Hersteller zufolge 75.000 Umdrehungen in der Minute und pustet die Haare dadurch mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 19 Metern pro Sekunde trocken. Ein weiterer Vorteil der Konstruktion: Da der smarte Haartrockner nicht wie üblich von einem Bürstenmotor angetrieben wird, ist er sehr leise.

Ein weiterer Clou des smarten Föhns: Im sogenannten Smart Wind Mode passt Sylph die Windtemperatur in Abhängigkeit zu einem speziellen Algorithmus beständig an. Haarschäden durch Überhitzung sollen so verhindert werden.

Smarter Haartrockner sorgt mit Ionen für glänzende und gezähmte Haare

Weil Sylph so handlich ist, preisen die Entwickler ihn zudem als perfektes Gadget zum Nachstylen des Haares im Büro oder bei anderen Gelegenheiten an. Helfen soll dabei die integrierte Ionentechnik, die widerspenstige Haare zähmt und ihnen einen gesunden Glanz verleiht.

Wer Sylph selbst testen möchte, muss sich noch etwas gedulden. Noch läuft die Finanzierungskampagne auf Indiegogo, das Projekt ist aber längst zu gut 797 Prozent finanziert. Im Handel soll Sylph dann 199 US-Dollar (ca. 175 Euro) kosten. Unterstützer können den smarten Föhn jedoch schon ab 139 US-Dollar (ca. 122 Euro) ordern. Ab August 2017 soll dann die Auslieferung beginnen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben