News

Time: Diese App sagt Prokrastination mittels KI den Kampf an

Bist Du noch im Zeitplan? Die App Time sagt es Dir.
Bist Du noch im Zeitplan? Die App Time sagt es Dir. (©Twitter/erikvdplas 2017)

Du kennst das sicher: Gerade wenn Du produktiv sein musst, ist die Ablenkung durch Nachrichten von den Freunden oder das neue süße Katzenvideo auf YouTube groß. Die App Time möchte da Abhilfe schaffen und die Aufschieberitis in die Schranken weisen.

Optisch erinnert die App gegen Prokrastination an eine Mischung aus einer Liste zum Abhaken und einem Zeittracker, doch Time ist viel mehr als das. Hinter seinem schlichten Design verbirgt sich nämlich laut TechCrunch tatsächlich künstliche Intelligenz.

Farbschema der App sorgt für Druck

Auf den ersten Blick wirkt Time jedoch wenig komplex. Auf einer weißen, schlichten Oberfläche lässt sich Deine Aufgabe – wie zum Beispiel 'Präsentation vorbereiten' oder den 'Rasen mähen' – mit der dazu angepeilten Dauer eintragen. Möchtest Du den Task angehen, tippst Du ihn auf dem Bildschirm an und er wird grün. Während die Zeit langsam abläuft– und Du hoffentlich ganz fleißig bist – verwandelt sich das Grün langsam in ein Gelb und schließlich in ein Rot. Allein psychologisch sorgt das bekannte Farbschema für zusätzlichen Druck. Hast Du alles in der Zeit geschafft, kannst Du den Task auf der App ganz nach unten ziehen.

Benötigst Du etwas mehr Zeit, kannst Du Dir per Tastendruck ein paar zusätzliche Minuten geben. Wird die vorgegebene Zeit jedoch überschritten, geht ein Alarm los und die App geht in den sogenannten Overtime-Modus über. Statt die Minuten runterzuzählen, werden sie nun hochgezählt. Das soll Dich zusätzlich anspornen.

Time möchte Prokrastination aufhalten

Doch damit nicht genug: Je häufiger Du Time benutzt, desto mehr Nutzen hat die App. Sie erkennt gleiche Aufgaben, auch wenn sie leicht anders benannt sind. Sind Deine Tasks immer zu knapp angesetzt, schlägt Time Dir vor, zusätzliche Minuten dafür zu veranschlagen. Die Idee zu der App hatten übrigens zwei Jugendliche: Der 17-jährige Shaan Singh und der 15-jährige Erik van der Plas lernten sich auf Apples weltweiter Entwicklungskonferenz WWDC 2014 kennen. Time ist für 99 US-Cent im App Store erhältlich. Android-Nutzer müssen bisher auf das zeitsparende Tool verzichten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben