News

Tinder-Petition: Kommen jetzt die Multi-Kulti-Pärchen-Emojis?

Dating-App Tinder sorgt gerade für Furore in der Emoji-Welt. Der Grund: Das Unternehmen hat eine Petition gestartet, um die Einführung von Emojis zu unterstützen, die Multi-Kulti-Pärchen darstellen.

Heutzutage ist es kaum noch nötig, in Onlinegesprächen viele Worte zu verlieren, immerhin gibt es für alles das passende Emoji. Könnte man meinen. Tatsächlich kommen seit Jahren immer neue Emojis hinzu, um dem modernen Alltag gerecht zu werden. So etwa 2015 das Hijab-Emoji, diverse Emojis für verschiedene Ethnien und das Familien-Emoji für homosexuelle Paare. Bei aller Aufgeschlossenheit bestehen Letztere bis heute allerdings nur aus Paaren gleicher ethnischer Herkunft. Auf dem iPhone strahlen gelbe Klischeepärchen mit ebenso gelbblondem Haar dem Nutzer entgegen.

Tinder will, dass jede Form der Beziehung durch Emojis ausgedrückt werden kann

Geht es nach Tinder, soll sich genau das schon in naher Zukunft ändern. Auf Petitionswebsite Change.org hat das Unternehmen eine Stimmensammlung gestartet, um unter dem Hashtag #RepresentLove für Multi-Kulti-Emojis Meinung zu machen. "Als größte und vielfältigste Plattform, um neue Menschen kennenzulernen, sind wir in der einzigartigen Lage und unglaublich stolz darauf, eine Petition für dieses Update auf den Weg zu bringen", zitiert CNN Rosette Pambakian von Tinder.

Unterstützung erhält das Dating-Unternehmen dabei unter anderem von Reddit-Mitgründer Alexis Ohanian und der Gründerin von Emojination, Jennifer 8. Lee. Ohanian, der selbst mit Tennis-Profi Serena Williams eine multikulturelle Ehe führt, sagte dem Portal zufolge, er wolle, dass ihre gemeinsamen Kinder Emojis hätten, die wie ihre Eltern aussehen. "Emojis sind die universelle Sprache des Internets und sollten die moderne Welt reflektieren, in der Multi-Kulti-Beziehungen völlig normal sind", so Ohanian.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben