News

Translate One2One: Wearable übersetzt Sprachen in Echtzeit

Mit dem Translate One2One sollen Verständigungsprobleme der Vergangenheit angehören.
Mit dem Translate One2One sollen Verständigungsprobleme der Vergangenheit angehören. (©Lingmo International 2017)

Die Übersetzungsfirma Lingmo International hat ein neues Wearable auf den Markt gebracht. Der Translate One2One wird direkt im Ohr getragen und soll fremde Sprachen quasi in Echtzeit übersetzen. 

Im Internet wird das neue Wearable schon jetzt mit dem berühmten Babelfisch aus "Per Anhalter durch die Galaxis" verglichen. Ähnlich wie das fiktionale Tierchen soll der Translate One2One als Übersetzer im Ohr dienen und sogar Slang erkennen können.

Translate One2One nutzt IBM-Technologie

Mit nur wenigen Sekunden Zeitversatz soll Translate One2One aktuell acht verschiedene Sprachen dolmetschen können. Voraussetzung: Beide Gesprächspartner tragen das neue Wearable im Ohr. Um das leisten zu können, bedient sich das Gerät modernster Technik aus dem Hause IBM. "[Translate One2One] wird von IBM's Supercomputer Watson betrieben und benötigt zwischen drei und fünf Sekunden, um eine Übersetzung abzuschließen und Dir vorzuspielen", schreibt The Independent.

Wearable erkennt bisher acht Sprachen und übersetzt sogar Slang

Aktuell kann Translate One2One zwischen Englisch, Japanisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch (Brasilien), Deutsch und Chinesisch hin und her übersetzen. "Translate One2One [...] kann Unterhaltungen und geschriebenen Text in den acht weltweit am meisten gesprochenen Sprachen [...] übersetzen", heißt es auf der Homepage des Unternehmens.

Und: Das Wearable soll sogar smart genug sein, um Slang zu erkennen und richtig zu übersetzen. "Es meistert viele der aus dem Zusammenhang entstehenden Herausforderungen, wie sie in verschiedenen Sprachen vorkommen. Es versteht auch die Feinheiten von lokalen Dialekten und Slang", zitiert der Independent Lingmo International. Ein weiterer Clou: Das Wearable muss nicht mit dem Smartphone verbunden werden, um zu funktionieren. "Es ist das erste Gerät zur Übersetzung von Sprachen auf dem Markt, das KI benutzt und nicht [mit dem Smartphone] verbunden werden muss, um arbeiten zu können [...]", erklärt Lingmo-Gründer Danny May.

Das Wearable kostet derzeit 179 US-Dollar, was etwa 160 Euro entspricht.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben