News

Vergiss Ramen-Burger und Cronuts: Jetzt gibt es Spaghetti-Donuts!

Ob das schmeckt? Spaghetti und Donuts gehen eine kulinarische Verbindung ein.
Ob das schmeckt? Spaghetti und Donuts gehen eine kulinarische Verbindung ein. (©Instagram/scoutmaceachron 2017)

Schlichte Donuts oder Croissants können heutzutage niemanden mehr vor dem Ofen hervorlocken. Heutzutage ist Fusionsgebäck auf dem Vormarsch. Der Spaghetti-Donut ist der neueste Auswuchs dieser kulinarischen Mash-up-Kultur.

Erfunden wurde der originelle nudelige Kringel von Pop Pasta, das den Spaghetti-Donut auf seiner Website mit dem Spruch "Slow food meets fast food" bewirbt.

Neopolitanische Küche trifft amerikanisches Fastfood

Bei diesem Food-Trend wird der neopolitanische Klassiker frittata di spaghetti, bei dem es sich offenbar um Nudelomeletts handelt, mit dem amerikanischen Donut, einem Gebäck, das nur mit Loch in der Mitte echt ist, kombiniert. Das Nudelomelett wird in Bella Italia aus Pastaresten, Eiern und Käse zubereitet, die gemeinsam in der Pfanne ausgebraten werden. Spaghetti-Donuts werden nach demselben Prinzip – jedoch natürlich in Donutform – gebacken. Das Ergebnis soll sowohl bei Raumtemperatur als auch aufgewärmt munden.

Spaghetti-Donuts als Snack oder zum Lunch

Der Spaghetti-Donut bietet laut den Machern viele Vorteile: Er kann in einer Hand gehalten werden und ist somit ein praktisches Fingerfood für Picknicks oder Ausflüge an den Strand. Doch auch als Lunch-Alternative oder Snack soll der Spaghetti-Donut überzeugen. Damit es nicht langweilig wird, gibt es den Kringel in verschiedenen Geschmacksrichtungen, zum Beispiel mit Zucchini, Carbonara- oder Bolognesesoße. Die Reaktionen auf den Food-Trend sind gemischt, während einige auf Twitter laut "Yes please" rufen, ist für andere bei Spaghetti-Donuts die Grenze erreicht. Dann doch lieber einen Cruffin?

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben