News

Voller Omega 3: Russisches Restaurant verkauft Ratten-Burger

Der Ratten-Burger soll sehr saftig sein.
Der Ratten-Burger soll sehr saftig sein. (©Instagram/yuzhane 2016)

Auch in Moskau werden Food-Trends geschaffen. Der neueste Schrei ist jedoch nur etwas für ganz Mutige: Der Ratten-Burger erobert nämlich die russische Hauptstadt. Zu kaufen gibt es den Burger nur ein paar Hundert Meter vom Kreml entfernt!

Um ganz genau zu sein, handelt es sich beim verarbeiteten Fleisch um eine Biberratte, die in Südrussland sehr verbreitet ist. Offenbar schmeckt das Nagetier wie eine Mischung aus Truthahn und Schwein, wie The Guardian berichtet. Darüber hinaus soll das Fleisch des gelbzahnigen heimischen Tieres sogar gesund sein. Doch das macht die Vorstellung leider nicht appetitlicher.

Gesundes Nagetier im Burgerbrötchen

Zu bekommen ist der Ratten-Burger im Krasnodar Bistro. Es bedient damit den neuen Trend, lokale Zutaten von hoher Qualität kulinarisch umzusetzen. Und dass die Biberratte dazu gehört, davon ist der Küchenchef und Gastwirt Takhir Kholikberdiev überzeugt: "Es ist ein wirklich sauberes Tier; es ist nicht nur ein Pflanzenfresser, sondern wäscht all seine Nahrung, bevor es sie isst", sagt er gegenüber The Guardian. Doch damit nicht genug, außerdem sei das heimische Nagetier "sehr reich an Omega-3-Säuren." Ärzte und Ernährungswissenschaftler würden den Verzehr des Fleisches aus diesem Grund sogar empfehlen.

Wen das überzeugt, kann sich den Ratten-Burger im hippen Restaurant des Gastwirts bestellen. Das Fleisch dafür bekommt er übrigens auf dem Markt – auch wenn es schon zu einwöchigen Engpässen bei der Lieferung kommen kann. Er verarbeitet es zu einem Bratling in einem weichen Brötchen mit viel Soße und serviert es ganz rustikal auf einem Holzbrett. Doch auch in Form von Klößen, Hotdogs und in Kohlblätter gerollt lässt sich die Wasserratte genießen. Der Ratten-Burger kostet 550 russische Rubel, das sind umgerechnet gut 7 Euro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben