News

Wahoo Tickr Fit behält Deine Herzfrequenz vom Arm aus im Auge

Wahoo Tickr Fit macht eine akkurate Herzfrequenzmessung am Unterarm möglich.
Wahoo Tickr Fit macht eine akkurate Herzfrequenzmessung am Unterarm möglich. (©Wahoo 2018)

Du hast keine Lust auf Brustgurte zur Herzfrequenzmessung? Am Handgelenk ist auch nicht Dein Ding? Dann könnte Wahoo Tickr Fit die Lösung sein. Der Herzfrequenz-Messer wird nämlich am Arm getragen und glänzt mit einigen smarten Features.

Es gibt diverse Gründe, warum die Erfindung von Tracker-Firma Wahoo eine gute Idee ist: Zum einen mag nicht jeder Brustgurte, die zwar die derzeit akkurateste Herzfrequenzmessung erlauben, aber nicht unbedingt bequem sind. Zum anderen steht die Genauigkeit von regulären Fitness-Trackern in Sachen Herzfrequenz vor allem bei heftigeren Work-outs noch immer zur Debatte.

Wahoo Tickr Fit holt Dir den Herzfrequenz-Messer an den Unterarm

Wahoo Tickr Fit erscheint da als guter Mittelweg. Dank zwei unterschiedlich langer verstellbarer Elastikbänder passt der Herzfrequenz-Messer an quasi jeden Arm und kann entweder auf der Innen- oder Außenseite des Unterarms getragen werden.

Von dort aus sendet er die ermittelten Daten via Bluetooth und über den Funknetzstandard ANT+ an Deine Fitness-App, das Smartphone und Co. Herzfrequenz und verbrannte Kalorien können so in Echtzeit und überaus genau analysiert und eingesehen werden. Das verspricht der Hersteller jedenfalls auf der zugehörigen Produktseite.

Smartes Armband glänzt mit langem Atem

Die Kompatibilität mit Drittanbieterapps wie Strava, Nike+ Running und Co. und sogar der Apple Watch ist aber längst nicht der einzige Pluspunkt, mit dem Wahoo Tickr Fit glänzen kann. Das Armband ist mit nur 19 Gramm sehr leicht, dank IPX7-Wasserfestigkeit verträgt es auch kurzes Untertauchen in Wasser und – jetzt kommt der eigentliche Clou: Die Batterie soll mehr als 30 Stunden Dauernutzung überstehen.

Mit diesem Wert lässt Wahoo Konkurrenzprodukte wie die Polar OH1 und Scosch Rhythm+ weit hinter sich. Die weisen jeweils "nur" 12 beziehungsweise acht Stunden Akkulaufzeit auf. Dafür verfügt zumindest das Armband von Polar mit bis zu 200 Stunden Speicherkapazität über einen überaus starken internen Speicher – und der fehlt wiederum beim Wahoo Tickr Fit komplett.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben