News

Wunderbar unsichtbar: Elon Musk zeigt innovative Solarziegel

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: Sieht so das Solardach der Zukunft aus?
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: Sieht so das Solardach der Zukunft aus? (©Twitter/TeslaMotors 2016)

Elon Musk hat klare Zukunftsvisionen. Nach E-Autos und riesigen Hausbatterien stellte der Tesla-Chef nun seine neueste Innovation vor: integrierte Solarziegel für das heimische Hausdach.

Gemeinsam mit SolarCity will Elon Musk den Markt der Solarpanels revolutionieren. Dazu präsentierte er am Freitag in den Universal Studios in Los Angeles seine Solarziegel. Der Unterschied zu bisherigen Solarzellen: In der neuen Version ist von außen nicht mehr zu erkennen, dass das Dach Sonnenenergie speichert. Vorbei ist die Zeit mit gigantischen und schweren Panels auf den Hausdächern.

Elon Musk plant Revolution des Solardach-Marktes

"Das Ziel ist es, das Solardächer besser als normale Dächer aussehen, Energie generieren, länger halten, besser isoliert sind und günstiger als herkömmliche Dächer inklusive der Stromkosten sind", erklärte Tesla-CEO Elon Musk seine Innovation auf der Bühne. Während der Präsentation stellte er zudem unterschiedliche Dachschindel-Modelle vor: Ob im mediterranen Stil, als eine Art Schieferplatte oder in Form strukturierter Schindeln – das Dach kann individuell gestaltet werden und von den Solarzellen ist nichts zu sehen. Die Photovoltaikelemente befinden sich nicht mehr an der Oberfläche, sondern an der Stelle, an der sich die Solarziegel überlappen.

Tesla legt Fokus auf erneuerbare Energien

Über den Preis hat Elon Musk vorerst kein Wort verloren. Allerdings sollen die Produktion und somit auch die Installation der Dächer bereits im kommenden Jahr beginnen – vorerst allerdings nur in den USA. Spätestens dann dürften auch Details über die Kosten folgen. "Die Menschen denken bei Tesla immer an ein Elektroauto-Unternehmen, aber der Grund hinter Tesla war den Einzug erneuerbarer Energien zu beschleunigen."

Fusion von Tesla und SolarCity steht bevor

Elon Musk besitzt nicht nur die meisten Anteile an Tesla, sondern auch an SolarCity. Noch in diesem Jahr möchte Tesla das Unternehmen für 2,6 Milliarden Dollar übernehmen, der Termin ist für den 17. November angesetzt. Die Fusion beider Firmen dürfte Elon Musk seinem Ziel näher bringen, zukünftig ein heimisches Umfeld aus erneuerbaren Energien zu erschaffen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben