News

Xenxo S-Ring: Wearable wickelt Kickstarter smart um den Finger

Auf den ersten Blick wirkt der neue Smart-Ring von Xenxo wie ein ganz normales – wenn auch etwas klobiges – Schmuckstück. Doch im Inneren des S-Rings soll sich jede Menge innovative Technik verbergen und die Kickstarter-Gemeinde kann es offenbar gar nicht erwarten, das Wearable in, beziehungsweise an, die Hände zu kriegen.

Stell Dir vor, Du könntest telefonieren, in dem Du Dir die Hand ans Ohr hältst. Das könnte zwar etwas merkwürdig aussehen, ist aber sicherlich praktisch – und eine der Funktionen, die der Xenxo S-Ring haben soll. Statt mit einem unschönen Headset zu telefonieren, soll der smarte Ring via Bluetooth mit dem Handy verbunden werden und schon kann jederzeit losgequatscht werden.

Ganz schön smart

Und das ist nur eine der zwölf (!) Kernfunktionen, die der Xenxo S-Ring laut Angaben der Hersteller beherrschen soll. So kann der Smart-Ring auch zum mobilen Bezahlen im Supermarkt, als Schlüssel für moderne Bluetooth-Schlösser oder als Speichermedium für wichtige Daten genutzt werden. Als Fitness-Tracker fungiert der clevere Klunker natürlich ebenfalls und in Notsituationen kann mit dem Ring auch ein SOS-Signal abgeschickt werden.

Das Heer der Ringe

Die Kickstarter-User scheinen derweil bereits überzeugt. Das Finanzierungsziel für die Crowdfunding-Kampagne des S-Rings ist längst übertroffen worden, bis die Unterstützer ihren "Schatz" jedoch bekommen, dauert es noch eine Weile. Erst im November 2018 soll der smarte Ring an das "Heer der Ringe" ausgeliefert werden. Wer sich dann ebenfalls eines der Wearables an den Finger stecken möchte, kann sich sein Exemplar aktuell noch für 179 US-Dollar (etwa 148 Euro) sichern.

Falls Dich innovative Schmuckstücke reizen, solltest Du auch einen Blick auf diese 7 smarten Ringe werfen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben