News

YouTube-Hit: Das 1.000-Grad-Messer zerteilt einfach alles

Es gibt nichts, was es nicht schneidet. Das 1.000-Grad-Messer zerteilt, was immer das Herz begehrt. Golfbälle, Plastikflaschen, Seife, Grapefruits... Wenn die Metallklinge sich orange und blau färbt, hat das Messer genau die richtige Temperatur.

Auf YouTube ist das 1.000-Grad-Messer bereits ein Hit. Eines der Videos wurde sogar schon mehr als 27.500.000-mal geklickt. Dabei wurde das Video erst vor vier Tagen hochgeladen.

Wie funktioniert das 1.000-Grad-Messer?

Mithilfe mehrerer Bunsenbrenner wird in den Videos des YouTube-Accountinhabers Mr. Gear zuerst die Klinge erhitzt. Im Anschluss werden dann willkürlich ausgewählte Dinge wie ein Block aus Schokolade, eine Plastikflasche oder ein mit Saft gefüllter Plastikbecher in zwei Hälften geteilt. Während das Messer durch die Gegenstände gleitet, schmilzt es die Materialien und lässt sowohl Obst als auch Plastik in Flammen aufgehen. Das sieht interessant aus und hört sich auch spektakulär an, denn es zischt, quietscht und pfeift während des Schmelzvorganges, was das Zeug hält.

Bitte nicht nachmachen!

Auch, wenn es verlockend scheint, sieh unbedingt davon ab, eines Deiner Küchenmesser in ein 1.000-Grad-Messer zu verwandeln. Zwar lassen sich damit Gegenstände spektakulär einfach zerteilen, allerdings verkohlen diese dabei zunächst stark und werden im Fall von Lebensmitteln somit ungenießbar, oder die Materialien kleben anschließend an der Klinge fest. Zudem besteht natürlich eine erhöhte Verletzungsgefahr! Am besten belässt Du es deshalb beim Anschauen des Videos.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben