News

YouTube-Star Casey Neistat hebt ab – mit einer Riesendrohne

Nur Kameras mit einer Drohne in die Luft zu bringen ist Casey Neistat zu einfach. Der populäre YouTuber aus den USA nimmt sein selbstgebautes Monstrum von Fluggerät lieber mit zum Snowboarden und hebt für spektakuläre Stunts sogar ab.

"Niemand auf der Welt verkauft eine Drohne, die einen Menschen tragen kann. Also haben wir unsere eigene gebaut." Mit diesen Worten beginnt das Video, das YouTuber Casey Neistat im verschneiten Skigebiet Levi im Norden Finnlands gedreht hat. Und in den nächsten vier Minuten hält es, was es verspricht.

Drohne + Snowboard = Abflug!

Im Weihnachtsmannkostüm schnallt sich der 35-jährige US-Amerikaner auf sein Snowboard und lässt sich wie beim Wasserski an einer Leine durch die Landschaft ziehen – nur dass am Ende des Seils eben kein Boot oder Jetski hängt, sondern eine beeindruckende Drohne mit 16 Rotoren. Das weihnachtlich mit Lichtschläuchen geschmückte Gerät ist aber offenbar nicht nur stark genug, um Casey Neistat Skihänge hinaufzuziehen. Es lässt ihn in einigen Szenen des Videos sogar abheben und gute 20 Meter über der Erde schweben. Wem das noch nicht genug Effekt ist, für den schnallt Casey Neistat noch Feuerwerkskörper an die Bindungen seines Snowboards, die ihn rote Rauchschwaden hinter sich herziehen lassen.

Ist das neue Casey-Neistat-Video echt oder fake?

Mindestens so beeindruckend wie das eigentliche Video ist ein Making-of des YouTube-Kanals Pranks vs Prank, das die Kameraarbeit hinter dem Drohnenflug dokumentiert. Aber ist eine so starke Drohne in relativ kompaktem Format überhaupt möglich? Erste Skeptiker melden bereits Zweifel an der Echtheit des Videos an. Das Magazin Manofmany.com vermutet etwa, dass ein Hubschrauber bei den Aufnahmen behilflich war und später herausretuschiert wurde. Neistats Snowboard-Stunts macht das nicht weniger spektakulär. Ein bisschen schade wäre es aber schon.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben