Ratgeber

Crunches vs. Planks: Welche Übung führt eher zum Sixpack?

Ein effektives Training sorgt für attraktive Bauchmuskeln.
Ein effektives Training sorgt für attraktive Bauchmuskeln. (©pexels / picjumbo 2016)

Seitdem es das berühmte Sixpack gibt, gibt es auch die Debatte darum, wie Du es am schnellsten erreichst. Dabei spalten sich die Meinungen in zwei Lager: Die einen bevorzugen Crunches, die anderen schwören auf Planks.

Aber welche Übung hilft Dir tatsächlich auf dem Weg zu durchtrainierten Bauchmuskeln? Mit  dieser Orientierungshilfe erreichst Du garantiert ein schön geformtes Sixpack!

Unterschiede zwischen den Übungen

Der Vorteil beider Übungen ist, dass sie ohne zusätzliches Equipment auskommen und allein mit dem eigenen Körpergewicht funktionieren. Außerdem kannst Du beide Workouts ortsungebunden ausführen, so zum Beispiel auch im eigenen Wohnzimmer. Die einzige Voraussetzung ist genügend Platz.

Der größte Unterschied in der Effektivität zwischen Crunches und Planks liegt in der Anzahl der Muskeln, die trainiert werden. Der Crunch beansprucht hauptsächlich die geraden Bauchmuskeln und trainiert dabei die obere Partie besonders intensiv. Ein Plank hingegen stimuliert fast jeden Muskel im Körper. Das bezieht natürlich auch die Bauchmuskeln ein. Dass mehr Muskeln im Körper beansprucht werden, fördert außerdem die Verbrennung von Fett und Kalorien, was wiederum für Dein angestrebtes Sixpack von Vorteil ist.

Sixpack trotz Verletzungen

Zur Vorbeugung von Verletzungen sind Planks ebenfalls die bessere Wahl, erklärt Fitnesstrainer Lauren Kleban gegenüber Womans Health: "Jede Übung birgt ein Verletzungsrisiko, aber das Risiko, sich bei Crunches zu verletzen, ist um ein vielfaches höher, als sich bei Planks Schaden zuzufügen. Gerade der Nacken und der untere Rücken sind gefährdet." Im Vergleich zu einem Workout, das auf Crunches basiert, seien Planks nicht nur gesünder, das Ergebnis falle auch deutlich intensiver aus. Die einzige Ausnahme seien Personen, die mit Schulterproblemen zu kämpfen haben, da Planks auch die Schulterpartie stark beanspruchen. In diesem Fall kann es sinnvoller sein, auf dem Weg zum gewünschten Sixpack doch auf die Crunches zurückzugreifen. Ohne eine gesunde Ernährung geht es aber bei beiden Übungen nicht. Denn die Muskeln zeichnen sich nur bei geringem Körperfettanteil ab.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben