Ratgeber

Die besten Fitness-Apps für Android, iOS und Windows Phone

Mit diesen Fitness-Apps fällt Dir das Abnehmen leichter.
Mit diesen Fitness-Apps fällt Dir das Abnehmen leichter. (©DragonImages/iStock/Thinkstock 2017)

Die Sonne kommt heraus, die Vögel zwitschern und die Blumen blühen – perfekte Voraussetzungen für ein Workout an der frischen Luft. Mit den passenden Fitness-Apps kommst Du noch schneller zur Strandfigur.

1. Der Klassiker: Runtastic

Egal, ob Laufen, Radfahren oder Inline Skating: Mit Runtastic hast Du Deinen persönlichen Coach immer direkt verfügbar. Dabei wartet die Fitness-App mit vielen Features auf, die Deine Erfolge nachhaltig festhalten und sichtbar machen. Neben der Anzeige von Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch, Distanz und Zeit, kann die App auch bestimmte Trainingsrhythmen für Dich vorgeben. Sollte das noch nicht Motivation genug sein, bieten weitere Features wie Live-Tracking zusätzlichen Ansporn. Hier können Deine Freunde Deinen Lauf live verfolgen, Dir Sprachnachrichten zukommen lassen oder direkt mit einsteigen. Runtastic steht kostenlos für iOS, Android und Windows Phone zur Verfügung.

Für Menschen, die nicht gerade enthusiastische Läufer sind, hat Runtastic auch andere Fitness-Apps im Angebot. So kannst Du je nach Vorlieben an Deinem Sixpack arbeiten, Liegestützen-Rekorde brechen oder Dein Hinterteil auf Vordermann bringen.

2. Rund-Um-Training mit Freeletics und Loox

 Mit diesen Fitness-Apps hast Du Deinen Personal Trainer in der Tasche. fullscreen
Mit diesen Fitness-Apps hast Du Deinen Personal Trainer in der Tasche. (©Freeletics 2015)

Ein gutes Fitness-Programm besteht nicht nur aus einer Übung – erst die Vielfalt führt zum Erfolg. Freeletics (kostenlos für Android und iOS) und Loox (ebenfalls kostenlos für Android und iOS) sind Dein persönlicher Personal Trainer. Hier finden sich zahlreiche Übungen, die Du zu Hause, draußen oder im Fitness Studio angehen kannst. Egal, ob Gewichtsreduktion, Muskelaufbau oder verbesserte Kondition: So erreichst Du Dein individuelles Ziel. Interessant ist da auch der Nike+ Training Club. Hier gibt es nicht nur komplette Trainingsprogramme, auch die fitness-verrückte Community ist direkt mit am Start.

3. Keine Zeit? Kein Problem! Fit in 7 Minuten

 Das komplette Body Workout in nur sieben Minuten. fullscreen
Das komplette Body Workout in nur sieben Minuten. (©Perigee 2015)

"Keine Zeit für Sport". Die Ausrede gilt nicht mehr, denn diese Fitness-Apps brauchen nur wenige Minuten! Die Programme führen Dich durch ein spezielles Fitness-Workout. Trainiere den ganzen Körper mit Liegestützen, Sit-ups und Kniebeugen. Praktisch: Du brauchst dafür keine Geräte oder und kannst das Programm somit auch bequem zu Hause absolvieren. Das 7-Minuten-Training gibt es in verschiedensten Ausführungen von unterschiedlichen App-Anbietern. Die wohl Populärste ist Seven, die es kostenlos für Android, iOS und Windows Phone gibt.

4. Starker Rücken kann entzücken

 Die Rückenschule gibt Tipps zur Entspannung der Muskulatur. fullscreen
Die Rückenschule gibt Tipps zur Entspannung der Muskulatur. (©iTunes/ratiopharm GmbH 2015)

Vorbeugen statt schmerzhaft beugen! Volkskrankheit Nummer eins hierzulande: Rückenschmerzen. Um diesen entgegenzuwirken – oder ihnen gar vorzubeugen – gibt es die Rückenschule für Android und iOS. Die kostenlose Fitness-App kommt mit 24 nützlichen Übungsvideos und zahlreichen Informationen daher. Die Filmchen sind eingeteilt in Kategorien wie "Zuhause", "Fürs Büro" und "Unterwegs". Hier wird Dir gezeigt, wie Du die Rückenmuskulatur stärkst und Verspannungen löst. Ein Muss für Büro-Hengste!

5. Bauch, Beine oder Po?

 Erinnert ein wenig an die "Sims": Die Apps von Passion4Profession. fullscreen
Erinnert ein wenig an die "Sims": Die Apps von Passion4Profession. (©Facebook/Passion4Profession Inc. 2015)

Wer sich lieber gezielt den typischen Problemzonen annehmen will, der kann ruhigen Gewissens zur passenden App von Passion4Profession für iOS und Android greifen. Diese unterstützen Dich mit Videoanleitungen bei verschiedenen Übungen. Zudem gibt es einen Kalender, in dem Du festlegen kannst, wann Du trainieren willst. Nützliche Informationen – beispielsweise zur Atmung und zu trainierten Muskelpartien – ergänzen die Programme. Die Fitness-Apps gewinnen zwar keinen Schönheitspreis, wissen aber mit guten Inhalten zu überzeugen – und sie sind kostenlos!

6. Smart: Fitness-Programm mit Wearables

 Mit den richtigen Wearables wird jedes Workout smarter. fullscreen
Mit den richtigen Wearables wird jedes Workout smarter. (©Twitter/Fitbit 2015)

Smartwatches und andere Tracker nehmen Dich mit ins Training 2.0. Mit den kleinen Fitness-Gadgets werden Werte wie gelaufene Schritte und Strecke, verbrannte Kalorien, Schlaf und Gewichtsveränderungen vollautomatisch festgehalten. Die meisten Anbieter, wie zum Beispiel Fitbit oder Jawbone, bieten auch passende Apps für Android, iPhone und teilweise Windows Phone an. So kannst Du Dich mit Deinen Freunden messen und auch Analysen und Auswertungen findest Du dort.

7. Fitness für die Seele: Yoga

 Yoga macht Seele und Körper fit - auch per App. fullscreen
Yoga macht Seele und Körper fit - auch per App. (©Facebook/Yoga.com 2015)

Wer nicht nur den Körper, sondern gleichzeitig auch den Geist fit machen will, der sollte es vielleicht mal mit Yoga probieren. Der herabschauende Hund, das zusammengerollte Blatt oder die Heuschrecke: Die App von Yoga.com bietet für Frauen und Männer jeden Alters über 300 Asanas und Übungen für alle Leistungsstufen. Übersichtlich sortiert und durch Fotos und Videos anschaulich dargestellt, findest Du Anleitungen für Atemübungen, Sitz- und Drehhaltungen sowie Rückbeugen. Nach dem Anschauen der kurzen Filme kannst Du auf der Yogamatte bequem den Audioanweisungen folgen. Wer will, absolviert eine komplette Yoga-Stunde auf Android, iOS oder Windows Phone. Om!

8. Langfristiger Erfolg: Das 100 Tage Training

 Ob Männer oder Frauen – diese Apps machen dauerhaft fit. fullscreen
Ob Männer oder Frauen – diese Apps machen dauerhaft fit. (©Google Play/Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG CBD 2015)

Bis zum Sommer ist es noch ein paar Monate hin. Wer bis dahin perfekt in den Bikini oder die Badehose passen will, der hat noch mehr als 100 Tage Zeit. Perfekt also, um die 100-Tage-Trainings von Men’s Health (iOS, Android) oder Woman’s Health (iOSAndroid) anzugehen. Hier finden sich Trainings- und Ernährungsplan in einer App. Praktisch: Auch diese Übungen der Fitness-App funktionieren wieder ganz ohne Geräte. Allerdings nicht ganz ohne Geld: Die Apps kosten für Frauen und Männer jeweils 1,99 Euro.

9. Must-Have Begleiter: Der Kalorienzähler

 Sport ist nicht alles! Auch gesunde Ernährung wird per App unterstützt. fullscreen
Sport ist nicht alles! Auch gesunde Ernährung wird per App unterstützt. (©Noom 2015)

Zum perfekten Fitness-Programm gehört nicht nur Sport. Auch auf die Ernährung sollte geachtet werden. Praktischerweise gibt es auch hierfür Handyprogramme. Mit den Fitness-Apps von Lifesum, MyFitnessPal oder Noom  erfasst Du unter Android, iOS oder Windows Phone bequem den Energiewert vieler Lebensmittel und erstellst so Dein persönliches Ernährungs- und Trainingstagebuch. Dort hältst Du Mahlzeiten und Sporteinheiten fest und dokumentierst so Deinen Erfolg. Sehr praktisch: Mühseliges Kalorien-Kopfrechnen gehört der Vergangenheit an, denn in der Datenbank finden sich viele gängige Lebensmittel, die Du einfach in Dein Tagebuch übernehmen kannst. Weitere Kalorienzähler-Apps findest Du hier.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben