Ratgeber

Futterspiele fürs Haustier selber basteln statt kaufen

Bei Futterspielen für Haustiere sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Bei Futterspielen für Haustiere sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. (©Thinkstock 2017)

Es muss nicht immer gekaufte Ware aus dem Tierfachgeschäft sein: Futterspiele fürs Haustier lassen sich kinderleicht selber basteln. Am besten mit der ganzen Familie, dann ist der Spaß gleich viel größer. Hier findest Du nützliche Infos und Tipps, wie Du selbst Hand anlegen kannst und welche Spiele für welche Tiere infrage kommen.

Hund, Katze, Meerschweinchen, Kaninchen – Haustiere wollen beschäftigt werden, auch beim Essen. Darüber hinaus sollen sich Deine Lieblingsmitbewohner ihre Nahrung hier und da auf spielerische Weise verdienen. Im Folgenden findest Du daher ein paar lustige Ideenvorschläge für Futterspiele, die Du mit einfachen Mitteln selber basteln kannst.

"Flaschendrehen" für Deinen Hund

Wenn Hunde eines nicht mögen, dann ist es Langweile. Am besten sind für die felligen Vierbeiner daher Futterspiele, die auch das Denkvermögen schulen. Sehr beliebt ist das "Flaschendrehen", bei dem Dein Vierbeiner Leckerlis aus Flaschen "herausdrehen" muss. Um dieses Spiel selber basteln zu können, benötigst Du drei Holzbretter (eines als Bodenplatte, zwei für die Seiten), eine Holzstange, Schrauben und leere Flaschen aus Plastik. Bohre zunächst ein Loch in die Seitenbretter und verklebe – oder besser: verschraube – die Seitenbretter mit dem Basisbrett, Bohre dann Löcher in die Plastikflaschen, ziehe die Stange durch die Löcher der Seitenbretter und Flaschen und fixiere die Stange an den Außenseiten der Seitenbretter. Jetzt musst Du nur noch die Hundesnacks in den Flaschen verstecken und schon kann der Spaß für Tier und Mensch losgehen!

Futtergefäß und -Ball für Deine Katze

Katzen haben eine natürliche Neugier – das solltest Du nutzen. Lasse Deinen flauschigen Vierbeiner fürs Essen "auf die Jagd" gehen. Ohne viel Aufwand kannst Du einfach ein Gefäß mit einer nicht allzu großen Öffnung mit Trockenfutter und beispielsweise Tischtennisbällen füllen. Deine Katze muss dann förmlich mit ihren Pfoten nach den Fresserlis fischen.

Sollte es für Dich und Dein Haustier etwas anspruchsvoller sein, dann kommt ein klassischer Futterball infrage. Diesen kannst Du zum Beispiel wie hier aus einem Überraschungsei beziehungsweise aus dessen Plastik zaubern. Dazu schneidest Du vorsichtig kleinere Löcher in das Ei, sodass Leckerlis gerade so hindurchpassen. Tipp: Ein solcher Futterball eignet sich natürlich auch für andere Haustiere.

Für fortgeschrittene Hobbybastler: In den folgenden zwei Videos werden außerdem die Futterspiele Fummelbrett und Fresskanone vorgestellt, die Du mit etwas handwerklichem Geschick ebenfalls selber basteln kannst.

Fressseil und Knabberstange für Dein Meerschweinchen oder Hamster

Damit Dein Meerschweinchen oder Dein Hamster nicht immer nur faul herumliegen, kannst Du zum Beispiel ein Fressseil selber basteln. Dazu benötigst Du lediglich ein Stück herkömmliches Paketband und Gemüse. Steche nun kleine Löcher in das Lieblingsgemüse Deines Haustieres, ziehe das Band hindurch und befestige dieses oben oder seitlich am Käfig. Meerschweinchen und Hamster müssen sich nun etwas strecken, um sich den Bauch vollzuschlagen. Achte aber darauf, dass die Fressseile nicht zu hoch hängen – die Kleinen sollen ja nicht verhungern. Wie Du ein weiteres lustiges Fressspiel bastelst, nämlich eine rollende Knabberstange, siehst Du hier im Video:

Futterleine und Gemüsespieß für Dein Kaninchen

Kaninchen brauchen Bewegung, insbesondere dann, wenn sie in einem kleinen Gehege untergebracht sind. Ansonsten werden sie schnell dick. Bei den Futterspielen sollte es daher vorwiegend um körperliche Anstrengung gehen. Ziemlich leicht selber basteln kannst Du beispielsweise eine Futterleine, an der Du Gemüse befestigst. Dazu kannst Du ebenfalls Paketband oder Vergleichbares benutzen. Schneide dieses auf Armspannweite zurecht. Pikse dann Löcher in Gurken- und Karottenstückchen und ziehe die Leine durch. Nun kannst Du zusammen mit Deinem Kaninchen und der Leine einige Runden drehen – Dein Häschen wird Dir garantiert folgen.

Ein weiteres Spiel für Kaninchen ist ein Gemüsespieß, der im Gehege der Hoppler angebracht werden kann. Hier bieten sich nicht allzu dicke Holzstäbe an, mit denen Du Gemüse aufspießt. Der Stab sollte im oberen Teil des Geheges installiert werden, am besten über einer kleinen Anhöhe, damit Dein Kaninchen erst klettern und sich dann strecken muss, um ans Futter zu kommen. Achte darauf, dass der Spieß fest mit dem Gehege verankert ist, damit er nicht herunterfällt. Ebenfalls denkbar: eine schlichte Aufhängung mit Futter, wie hier im Video zu sehen:

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben