Ratgeber

Kaffeevollautomat kaufen: Darauf solltest Du achten

Kaffeeautomaten brühen auf Knopfdruck verschiedenste Kaffeekreationen.
Kaffeeautomaten brühen auf Knopfdruck verschiedenste Kaffeekreationen. (©limpido/iStock/Thinkstock 2017)

Per Knopfdruck zur Kaffeespezialität: Mit einem Kaffeevollautomaten im Haus ist das kein Problem. Dass gerade Connaisseurs einen Kaffeevollautomaten kaufen möchten, ist daher kein Wunder. Bevor Du jedoch eine Kaufentscheidung triffst, solltest Du genau wissen, was Du eigentlich trinken möchtest.

Denn Kaffeevollautomat ist nicht gleich Kaffeevollautomat: Sowohl optisch als auch hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale gibt es deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Und nicht immer brauchst Du auch alle verfügbaren Funktionen.

Soll es nur Espresso oder auch Latte macchiato sein?

Manche Kaffeevollautomaten beschränken sich auf die Zubereitung von Kaffee und Espresso. Wer am Morgen aber auch gerne Cappuccino, Latte macchiato oder Caffè Latte schlürft, braucht ein Gerät mit Milchaufschäumer. Je nach Preisklasse wird die Milch mit einer Dampfdüse von Hand aufgeschäumt oder per Knopfdruck über einen separaten Milchtank bereitet. Im Idealfall ist der Milchtank leicht herausnehmbar. Benutzt Du die Maschine ein Weilchen nicht, kannst Du den Tank so im Kühlschrank zwischenlagern. Doch der Schaum ist nicht das Einzige, was es zu bedenken gibt: Bleibst Du immer einer Bohne treu oder liebst Du den Wechsel? Dann ist vielleicht ein Modell mit mehreren Einfüllkammern eine gute Wahl. Möchtest Du Deinen Latte macchiato aus dem Glas trinken? Dann muss es auf alle Fälle ein Modell mit höhenverstellbarem Auslauf sein.

Mahlgrad, Temperaturregelung und Druck

Fragen über Fragen, die es vor dem Kauf zu klären gilt, um am Ende nicht enttäuscht zu sein. Vor allem Gourmets sollten sich explizit über Ausstattungs- und Technikmerkmale informieren. Zum einen ist es wichtig, je nach Kaffeesorte den optimalen Mahlgrad bestimmen zu können. Das Mahlwerk des Kaffeevollautomaten sollte zu diesem Zweck verstellbar sein. Von dem Alleskönner ist außerdem zu erwarten, dass das Wasser auf verschiedene Temperaturen aufgeheizt werden kann. Und gerade bei der Espressozubereitung ist es wichtig, dass ausreichend Druck eingesetzt wird. Schließlich kann bei vielen Kaffeevollautomaten auch je nach gewünschter Stärke des Gebräus die Kaffeemenge und das Getränkevolumen bestimmt werden.

Kaffeevollautomat kaufen: Vorher informieren

Grundsätzlich gilt: Je genauer ein Kaffeevollautomat Rahmenbedingungen wie Brühtemperatur, Mahlgrad und Pumpendruck einhalten kann, umso besser ist meist das duftende Ergebnis. Doch allein darauf solltest Du Dich dennoch nicht verlassen. Mach selbst den geschmacklichen Test und probiere den Kaffee der ins Auge gefassten Maschine wenn möglich beim Händler oder Bekannten und Freunden. Auch wenn der Kaffee auf dem Papier gut schmecken soll, heißt es, sich selbst davon zu überzeugen. Gute Händler geben in diesem Zuge auch gleich Tipps zu Einstellungen und der Wahl der richtigen Bohne. Zudem kann die Beurteilung der Automaten in einem Test von Stiftung Warentest eine gute Entscheidungshilfe sein.

Bedienkonzept und Reinigung

Nicht nur die technische Ausstattung, auch die Handhabung des Geräts spielt beim Kauf eine entscheidende Rolle. Schließlich soll es morgens schnell gehen, oder? Ob es schlichte Tasten sein sollen oder die Bedienung per Touchscreen erfolgt, ist letztlich eine Frage des Geschmacks. Bei Geräten mit Tasten solltest Du auf eine ordentliche Verarbeitung achten. Verfügt der Automat über ein Display hat das jedoch auch Vorteile: Es zeigt in der Regel die Füllmenge der Bohnen sowie den Wasserstand an. Hauptsache ist aber, die Benutzung ist simpel, denn wer für jeden Schritt das Handbuch braucht, verliert schnell den Spaß an seinem Gerät.

Ein weiteres nicht zu unterschätzendes Kaufkriterium ist die Reinigung des Geräts. Muss die Maschine nach jeder Nutzung in ihre Einzelteile zerlegt werden, schmälert das den Kaffeegenuss erheblich. Auch wenn eine manuelle Reinigung bei jedem Kaffeevollautomaten von Zeit zu Zeit vonnöten ist: Eine Selbstreinigungsfunktion nimmt zumindest einen großen Teil der Arbeit ab.

Kaffeeautomaten: Günstig bis teuer

Last but not least ist der Preis ausschlaggebend. Eines ist klar: Je umfangreicher die Ausstattung, desto höher ist in der Regel der Preis. Zur Orientierung: Kaffeevollautomaten für Espresso sind zwar schon relativ günstig für um die 200 Euro erhältlich wie zum Beispiel von Ariete, manche Geräte von Qualitätsmarken wie Jura, Miele oder Siemens kosten aber weit mehr als 1.000 Euro. Überleg Dir also gut, welche Funktionen Dir wichtig sind und auf welches Special Du unter Umständen gut verzichten kannst, bevor Du einen Kaffeevollautomaten kaufst.

Zusammenfassung

  • Überlege vor dem Kauf, welche Funktionen Du brauchst
  • Informiere Dich über Ausstattungs- und Technikmerkmale wie Brühtemperatur, Mahlgrad und Pumpendruck
  • Teste den Kaffee des Kaffeeautomaten wenn möglich vor dem Kauf beim Händler, Freunden oder Verwandten
  • Die einfache Bedienung und Reinigung sollte auch berücksichtigt werden
  • Der Preis ist abhängig von Marke und Funktionen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben