Ratgeber

So lässt sich die Senseo-Kaffeemaschine entkalken

Für den optimalen Kaffeegenuss ist ein regelmäßiges Entkalken der Senseo-Kaffeemaschine notwendig. Wir erklären, wie's geht.
Für ungetrübten Kaffeegenuss muss die Senseo-Kaffeemaschine regelmäßig entkalkt werden.
Für ungetrübten Kaffeegenuss muss die Senseo-Kaffeemaschine regelmäßig entkalkt werden. (©CC: Flickr/francois schnell 2011)

Schmeckt der morgendliche Kaffee etwas merkwürdig? Dann liegt es vielleicht daran, dass Du die Senseo-Kaffeemaschine entkalken solltest. Wie das funktioniert und was es zu beachten gilt, erklären wir im Folgenden.

Egal ob Du eine Senseo Latte Select, eine Senseo Switch oder eine Senseo HD-Maschine besitzt: Eine Senseo-Kaffeemaschine sollte im Schnitt alle 500 Tassen entkalkt werden. Ist dieser Zeitpunkt erreicht, leuchtet die CALC-CLEAN-Taste an der Padmaschine auf. Doch eine Anmerkung, bevor es an das Entkalken geht: Mit den falschen Pflegeprodukten fügt man seiner Maschine oftmals mehr Schaden als Nutzen zu. Im schlimmsten Fall wird die Kaffeemaschine sogar irreparabel beschädigt. Viele Reinigungsmittel sind zu aggressiv und greifen die in den Geräten verbauten Leitungen und Heizeinheiten an. Wer also Hausmittel zum Entkalken verwendet, tut dies auf eigene Gefahr.

Für Kaffeemaschinen von Senseo dürfen daher nur Entkalker auf Zitronensäure-Basis benutzt werden. Der Hersteller bietet eigens entwickelte Produkte in verschiedenen Größen an, die für zwei beziehungsweise vier Entkalkungen reichen. Günstiger ist es, einfach eine Packung Zitronensäure in der Drogerie zu kaufen. Für diese kostensparendere Methode übernimmt der Hersteller allerdings keine Gewähr.

Philips Senseo entkalken in wenigen Schritten

Ob mit dem offiziellen Pflegeprodukt oder mit einfacher Zitronensäure – die eigentlichen Handgriffe zum Entkalken sind dieselben wie in der Bedienungsanleitung. Im ersten Schritt musst Du das Reinigungsmittel mit Leitungswasser der jeweiligen Anleitung entsprechend verdünnen. Philips empfiehlt beispielsweise ein Mischverhältnis von 50 Gramm Zitronensäure und 1 Liter Wasser. Fülle das Gemisch anschließend in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine, bis die "MAX"-Markierung erreicht wird. Außerdem sollte ein gebrauchtes Kaffeepad in die Kaffeemaschine gelegt werden, das als Filter dient.

Dann stellst Du eine ausreichend große Schale oder Tasse unter den Auslass. Sie soll das Reinigungsmittel auffangen, damit es in der Küche keine Sauerrei gibt. Nun kannst Du das Entkalkungsprogramm starten – drücke dazu als Tastenkombination gleichzeitig die Tasten für eine kleine und eine große Tasse Kaffee. Wichtig: Vergewissere Dich vor dem Starten, dass der Deckel geschlossen ist. Zum Entkalken sollte das Gerät so lange laufen, bis der Wasserbehälter leer ist. Insgesamt sollten etwa zwei Liter Entkalkungsmischung durch die Maschine rinnen – dementsprechend müssen die ersten Schritte gegebenfalls mehrmals wiederholt werden.

Säubern der Senseo-Kaffeemaschine nach der Entkalkung

Ist das eigentliche Entkalken abgeschlossen, solltest Du zwei Stunden abwarten, in denen das Reinungsmittel nachwirken kann. Abschließend sollte die Senseo-Kaffeemaschine mit Leitungswasser ausgespült werden. Als Faustformel gelten hierbei zwei volle Wasserbehälter, um mögliche Rückstände zu entfernen.  Nun muss nur noch das gebrauchte Pad entfernt und der Padhalter nach dem Entkalken gereinigt werden. So verhinderst Du, dass der Sieb beziehungsweise das Loch in der Mitte des Halters verstopft.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben