Ratgeber

Warum Joggen allein nicht reicht, um abzunehmen

Wer erfolgreich abnehmen möchte, sollte nicht ausschließlich auf Joggen setzen.
Wer erfolgreich abnehmen möchte, sollte nicht ausschließlich auf Joggen setzen. (©pexels / JÉSHOOTS 2016)

Der Speck muss weg! Aber was tun, wenn die lästigen Fettröllchen trotz intensivem Lauftraining einfach nicht verschwinden wollen? Regelmäßiges Joggen ist leider nicht genug, wenn Du abnehmen willst. Lies hier, wie Du überschüssigen Kilos effektiv zu Leibe rückst.

Regelmäßiges Laufen ist durchaus eine gute Möglichkeit, um Deinen Kalorienverbrauch anzukurbeln. Aber so gesund das Lauftraining auch sein mag – es ist kein alleiniger Garant für einen Gewichtsverlust.

Joggen ist nur die halbe Miete

Beim Laufen verbrennst Du nachweislich Energie, was Dich natürlich beim Abnehmen unterstützt. Denn Deine Muskeln werden beim Joggen beansprucht und benötigen mehr Energie als im Ruhezustand. Je muskulöser Du bist, desto mehr Energie benötigst Du auch, um Deine Muskeln ausreichend zu versorgen. Der Schlüssel für erfolgreiches Abnehmen ist es also, zuerst genügend Muskeln aufzubauen, damit diese im Anschluss bei allen sportlichen Aktivitäten umso mehr Kalorien verbrauchen. Um effektiv Fett zu verbrennen, solltest Du demnach versuchen, Dein Cardiotraining durch ein intensives Krafttraining zu ergänzen.

Abnehmen geht nur mit der richtigen Ernährung

Sport ist toll und hilft Dir dabei, Dein Gewicht zu reduzieren. Das heißt aber nicht, dass Du auf der anderen Seite ungehemmt schlemmen darfst. Proteinhaltige Lebensmittel sind als Ernährung für Sportler besonders wichtig, weil sie Dir Power liefern und den Hunger lange fernhalten, ohne anzusetzen. Eier, Magerquark und fettarmer Joghurt sowie Gemüse, Obst und fettarmes Fleisch wie Geflügel und Fisch gehören also auf jeden Ernährungsplan. Es ist aber nicht nur wichtig, was Du isst, sondern auch wie viel. Denn nur, weil Du Dich gesund ernährst, heißt das nicht, dass Du nicht trotzdem Kalorien zu Dir nimmst.

 Mit Fleisch und Gemüse sind Abnehmwillige auf der sicheren Seite. fullscreen
Mit Fleisch und Gemüse sind Abnehmwillige auf der sicheren Seite. (©Pexels 2016)

Der individuelle Energiehaushalt steht beim Abnehmen im Mittelpunkt. Jeder Mensch benötigt nämlich eine unterschiedliche Energiemenge pro Tag. Nimmst Du zu viel Energie in Form von Kalorien zu Dir, speichert der Körper die überschüssige Energie als Körperfett. Entscheidend ist also die richtige Bilanz: Nimmst Du weniger Energie zu Dir, als Du verbrauchst, verlierst Du Gewicht – ganz egal, was Du isst. Die richtige Ernährung hilft Dir nur dabei, das Hungergefühl mit fettarmen Lebensmitteln möglichst lange zu stillen.

Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass Du beim Laufen zwar Fett verbrennt, aber es nicht der beste Weg ist, um den Kalorienverbrauch anzukurbeln und Gewicht zu verlieren. Nur joggen zu gehen, reicht möglicherweise nicht aus, wenn Du zwar abnehmen möchtest, aber alle anderen Faktoren außer Acht lässt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben