Topliste

10 coole DIY-Ideen, die den Kühlschrank zum Hingucker machen

Der Kühlschrank lässt sich nicht nur mit Magneten verschönern.
Der Kühlschrank lässt sich nicht nur mit Magneten verschönern. (©picture-alliance / beyond/Junos 2016)

Ein Kühlschrank ist ohne Frage praktisch, jedoch nur in den seltensten Fällen wirklich schön. Dabei kannst Du ihm mit etwas Schweiß und Kreativität im Nu ein neues Äußeres verpassen: Von cool bis edel ist für jeden Geschmack etwas dabei.

1. Geometrische Formen

Ein weißer unscheinbarer Kühlschrank bekommt dank selbstklebender Folie einen coolen Look verpasst. Die geometrischen Formen wirken durch das eingestreute Türkis nicht so streng und sorgen für Farbe in der Küche. Wie das funktioniert, kannst Du Schritt für Schritt hier nachlesen – allerdings nur, wenn Du des Spanischen mächtig bist. Die bildliche Anleitung ist aber relativ selbsterklärend, oder?

 

2. Lächeln erlaubt

Wie schnell sich der Gesamteindruck eines Raums verändern kann, zeigt dieses DIY-Projekt. Mit einfachen Stickern in Form von Augen und einem Mund wird aus dem gelben Kühlschrank ein besonders fröhlicher Zeitgenosse. Diese und auch viele andere Motive kannst Du online bestellen. Übrigens sorgen gelbe Möbel und Deko automatisch für gute Laune.

 

3. Überseekoffer in der Küche

Wer eine Schwäche für Vintage-Stücke hat, wird diesen Kühlschrank lieben. Er wirkt wie ein alter Überseekoffer, der infolge seiner vielen Seereisen schon Rost angesetzt hat. Die Umsetzung erfordert jedoch ein ordentliches Stück Arbeit, wie SK aus eigener Erfahrung berichtet. Selbst Plastiken hat die Bastlerin integriert.

 

4. Tafelfreuden neu entdeckt

Huch, bist Du durch reine Gedankenkraft auf einmal in Deinem Lieblingscafé gelandet? Mitnichten! Mit einem Anstrich aus Tafelfarbe wird aus den Türen Deines Kühlschranks ein Tummelplatz für Deine Fantasie. Ob es nur die Einkaufsliste oder kunstvolle Zeichnungen sind – das Ergebnis ist absolut einzigartig und lässt sich im Handumdrehen verändern.

 

5. Retro meets Fridge

Retro-Looks machen nicht nur schnurrbärtigen Hipstern eine Freude. Die einfachen bis psychedelischen Grafikmuster aus den 1970er-Jahren vermögen es auch, den Kühlschrank aufzuhübschen – dank Klebefolie und einem halben Stündchen Deiner kostbaren Zeit. Die einzige Schwierigkeit: sich zwischen den zahlreichen verschiedenen Designs zu entscheiden.

 

6. Oldie but Goldie

Der alte Kühlschrank ist zwar treu, aber mit der Zeit unansehnlich geworden? Dann pimp das gute Stück mal richtig auf! Dafür brauchst Du nur goldenes Klebeband aus dem Bastelgeschäft Deines Vertrauens. Es wird – beginnend mit der Türoberkante – in gleichmäßigem Abstand aufgeklebt. Doch Achtung: Hier ist Maßarbeit gefragt. Krumme und schiefe Streifen machen den edlen Look schnell kaputt. Hier erfährst Du, wie es geht.

 

7. Magnetisches Spiel

Sehnst Du Dich zurück nach den Zeiten, als Du und Mario, der Klempner der Gamer-Herzen, ganze Tage miteinander verspielt habt? Lad den springenden Italiener und seine Freunde doch in Deine Küche ein. Die Magneten verwandeln Deine Kühlschranktür in ein Spielfeld und erinnern an glückliche Stunden mit Deinem Nintendo.

 

8. Shabby Chic à la française

Wie ein "schäbiger" Kühlschrank zu einem bezaubernden Küchenobjekt wird, zeigt Victoria auf ihrem Blog Trois Petites Filles. Das Endprodukt muss in diesem Fall nicht perfekt sein: Der Shabby Chic – also quasi heruntergekommener Schick – verleiht den Stücken und hier dem Kühlschrank eine romantische Note. Der aufgeklebte Rahmen ist dabei ein echter Hingucker.

 

9. Zu Kreuze kriechen

Dieser eindrucksvolle Kühlschrank ist tatsächlich eine Installation des rumänischen Künstlers Ciprian Mureşan. Es zeigt aber, wie sich mit einfachen Mitteln ein großer Effekt erzielen lässt. So kann eine Schablone – wie hier das Kreuz – leicht an die Tür geklebt und mit dunklem Farbspray übersprüht werden. Wird die Schablone nach dem Trocknen entfernt, steht das Motiv von ganz allein im Fokus.

 

10. Ein stehendes Fotoalbum

Nicht neu, aber nach wie vor dekorativ ist die Idee, seinen Kühlschrank mit schönen Schnappschüssen zu verzieren. Besonders die ebenen Seitenwände bieten sich dafür an. Staci zeigt auf ihrem Blog My Friend Staci, wie leicht sich das DIY-Projekt umsetzen lässt. Das Format der Instagram-Fotos sorgt hier für einen ebenmäßigen Effekt. Achte bei der Auswahl immer darauf, helle und dunkle Fotos zu mixen.

 

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben