Topliste

6 Tipps von erfolgreichen Menschen für eine gesunde Mittagspause

Pausen sind wichtig! Mit diesen 6 Tipps nutzt Du sie optimal.
Pausen sind wichtig! Mit diesen 6 Tipps nutzt Du sie optimal. (©pexels/Startup Stock Photos 2016)

Zu viel um die Ohren? Auf eine gesunde Mittagspause solltest Du trotzdem nicht verzichten, denn das wirkt sich negativ auf Deine Konzentration und Leistung aus. Mit diesen 6 Tipps holst Du das meiste aus Deiner Mittagspause heraus und bleibst erfolgreich.

Was machen erfolgreiche Menschen anders als andere? Während die meisten einfach einen Happen essen, verbringen Erfolgsmenschen ihre wertvolle Mittagspause damit, den Kopf freizukriegen. Wie das aussehen kann? Wir stellen Dir im Folgenden 6 Anregungen für die Mittagspausengestaltung vor. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere Tipp für Dich dabei.

Tipp 1: Mach ein Nickerchen

Auf den guten alten Mittagsschlaf hat schon Deine Oma geschworen – und wie so oft, hat sie einen guten Grund dafür. Tagsüber ein Nickerchen zu halten, kann Dir dabei helfen, Dich frisch und ausgeruht zu fühlen. Diesen Tipp beherzigten auch der ehemalige britische Präsident Winston Churchill oder der Erfinder Thomas Edison, die sich in der Mittagszeit regelmäßig für ein paar Minuten aufs Ohr gehauen haben. Wenn Dein Arbeitgeber also einen Ruheraum zur Verfügung stellt, nutze ihn. Wecker stellen aber nicht vergessen!

Tipp 2: Tu, was Dir guttut

Aus der Firma hetzen, um noch schnell etwas zu essen zu besorgen, wiederkommen und alles schnell in Dich reinstopfen: So sieht eine gesunde Mittagspause nicht aus, denn die sollte möglichst stressfrei ablaufen. Auch wenn Du nur 30 Minuten Zeit hast, solltest Du sie so gestalten, dass sie Dir guttut. Verbringe sie an einem Platz mit schöner Aussicht oder in einem netten Café. Wenn Du Dir etwas zu essen mitnimmst, sparst Du außerdem die Zeit ein, die Du normalerweise dafür brauchen würdest, etwas Schmackhaftes zu besorgen und hast mehr Zeit zum Genießen.

 Der Ort Deiner Mittagspause sollte Dir gefallen. fullscreen
Der Ort Deiner Mittagspause sollte Dir gefallen. (©pexels / Unsplash 2016)

Tipp 3: Iss gesund

Das richtige Essen ist essenziell für eine gesunde Mittagspause. Deine Ernährung hat nämlich einen großen Einfluss auf die Gedächtnisleitung und Deine Produktivität. Zusätzlich steigern kannst Du diese, indem Du mittags ein Stück weit auf Kohlenhydrate verzichtest. Mandeln, Rosinen, Avocados und Walnüsse sind nicht nur etwas für Körperbewusste, sondern auch Benzin für Dein Gehirn. Wenn es doch mal etwas Süßes sein muss, eignen sich dunkle Schokolade und Früchte super als Snack für zwischendurch. Eine gesunde Ernährung ist aber nur die halbe Miete.

Tipp 4: Lesen hilft

Eine gesunde Mittagspause sollte Dich natürlich auch vom Stress der Arbeit ablenken. Um den Fokus auf das Wort "Pause" nicht zu verlieren, solltest Du daher versuchen, Deinen Kopf auszuschalten. Damit das besser gelingt, nimm Dein aktuelles Lieblingsbuch zur Hand, das Dich und Deine Gedanken direkt in eine andere Welt befördert. Im Notfall tut es aber auch die Tageszeitung oder eine Zeitschrift.

 Mit Deinem Lieblingschmöker lässt sich der Kopf einfacher abschalten. fullscreen
Mit Deinem Lieblingschmöker lässt sich der Kopf einfacher abschalten. (©pexels / Unsplash 2016)

Tipp 5: Werde aktiv

Für mehr Spaß in Deiner gesunden Mittagspause sorgt körperliche Bewegung. Der Kreislauf kommt in Schwung und Du konzentrierst Dich für kurze Zeit auf andere Dinge als Deine normalen Aufgaben. Die obligatorische Tischtennisplatte steht inzwischen nicht mehr nur in hippen Start-ups. Auch Mittelständler und Konzerne regen ihre Mitarbeiter dazu an, sich körperlich zu betätigen und zum Tischtennisschläger zu greifen. Wessen Arbeitgeber keine Tischtennisplatte zur Verfügung stellt, kann sich aber auch draußen körperlich betätigen. Ein kurzer Spaziergang um den Block ist ebenso erholsam und die frische Luft pustet außerdem Deinen Kopf frei.

Tipp 6: Netzwerke

Egal, wie sehr Du mit Deinen fachlichen Kompetenzen glänzen kannst – am Ende des Tages geht es auch darum, wie Du mit Menschen umgehen kannst. Kaum jemand ist erfolgreich, wenn die soziale Komponente nicht stimmt. Nutze die Mittagspause doch dafür, mit Deinen Kollegen ins Gespräch zu kommen und pflege den zwischenmenschlichen Kontakt. Dieser ist wichtig, um die Arbeitsatmosphäre angenehm zu gestalten – und das wiederum wird sich auch auf Deine Zufriedenheit auswirken.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben