Topliste

Alles für die Katz: 6 Katzen-Apps für Android und iOS

Katzenbesitzer aufgepasst: Katzen-Apps fürs Smartphone sollen das Zusammenleben mit den pelzigen Lieblingen noch schöner machen.
Katzenbesitzer aufgepasst: Katzen-Apps fürs Smartphone sollen das Zusammenleben mit den pelzigen Lieblingen noch schöner machen. (©ThinkstockPhotos/danr13 2017)

Keine Frage: Einem echten Katzen-Fan geht nichts über das Wohlergehen seines Stubentigers. Katzen-Apps sollen deshalb dem modernen Haustierhalter dabei helfen, dieses Wohlbefinden zu sichern und – wenn möglich – noch zu steigern. Training, Pflege, Erste Hilfe? Diese Anwendungen solltest Du kennen!

Neben dem Hund ist nun auch der Stubentiger im digitalen Zeitalter angekommen: Auch Apps für Katzen gibt es inzwischen en masse – diese sechs Katzen-Apps für Android und iOS kommen bei zahlreichen Usern tierisch gut an.

1. 11Pets: Haustier Pflege

Mit der App 11Pets behältst Du die Gesundheit Deiner Katzen immer im Blick. Die Anwendung führt Buch über Größe und Gewicht Deines Stubentigers, erinnert Dich daran, Deinem Liebling seine Medikamente zu geben oder den Tierarzttermin für die nächste Impfung wahrzunehmen. Zudem speichert die App Ergebnisse von Behandlungen und Bluttests. Zurzeit ist das praktische Helferlein lediglich für Android im Google Play Store erhältlich. Für iOS befindet sich 11Pets noch in der Beta-Phase.

2. Pet First Aid – Red Cross

Katzen sind wie Familienmitglieder, für deren Gesundheit die Besitzer dementsprechend vorsorgen sollten. Mit der Erste-Hilfe-App Pet First Aid bist Du auch für den Notfall bestens gerüstet und kannst, wenn nötig, schnell Erste Hilfe leisten. Neben Tipps zur Unfallvermeidung bereiten Dich Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Multiple-Choice-Tests auf den Ernstfall vor. Einziges Manko: Die App ist komplett auf Englisch und die Tierarztsuche auf den amerikanischen Raum ausgelegt – die Tipps sind jedoch trotzdem hilfreich. Android-Nutzer finden diese oder ähnliche Katzen-Apps im Google Play Store.

3. VetFinder

 Der VetFinder punktet mit einer unkomplizierten Suchfunktion. fullscreen
Der VetFinder punktet mit einer unkomplizierten Suchfunktion. (©App-Store/Apparent Media 2017)

Für die Tierarztsuche in Deutschland sowie im Urlaub ist wiederum der VetFinder die richtige Wahl. Als eine der kostenlosen Katzen-Apps (In-App-Käufe möglich) hilft Dir diese Anwendung, auf die Schnelle einen Tierarzt in Deiner Nähe zu finden, speichert Deinen persönlichen Tierarzt als Favoriten und zeigt außerhalb der regulären Sprechzeiten Notfallpraxen an. Zudem können Ergebnisse einer bereits getätigten Suche gespeichert und offline abgerufen werden – eine Funktion, die besonders beim Urlaub im Ausland von Vorteil ist. Erhältlich ist der VetFinder sowohl für iOS im App-Store als auch für Android im Google Play Store.

4. Game for Cats

 Diverse Katzen-Apps für Android und iOS bieten eine virtuelle Mäusejagd – so auch Game for Cats. fullscreen
Diverse Katzen-Apps für Android und iOS bieten eine virtuelle Mäusejagd – so auch Game for Cats. (©App-Store/Little Hiccup, LLC 2017)

Mit dieser App ist das iPad künftig für die Katz – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn: Dein Schmusetiger wird das Gerät vermutlich erst einmal nicht mehr herausrücken, wenn er darauf leuchtenden Punkten nachjagen kann. So lautet zumindest die Theorie der Hersteller solcher Apps für Katzen. In der Praxis wird Kater Carlo wohl auch künftig mehr Interesse an der Plüschmaus haben als am iPad. Wer seinen pelzigen Liebling trotzdem für Game for Cats oder eine der zahlreichen anderen Katzen-Apps begeistern möchte, findet diese für iOS kostenfrei im App-Store. Android-User suchen alternativ nach der App Maus im Google Play Store.

5. Cat-Translator

 Was Katzen auf dem Herzen haben? Der Cat-Translator will es wissen. fullscreen
Was Katzen auf dem Herzen haben? Der Cat-Translator will es wissen. (©App-Store/Mobafun LLC 2017)

Du wolltest schon immer einmal wissen, welcher Wunsch Deinem Stubentiger auf der Seele brennt, doch das beharrliche Maunzen verstehst Du einfach nicht? Dann kannst Du jetzt den Cat-Translator aktivieren. Dieser zugegebenermaßen wohl nicht ganz ernst gemeinte Hit unter den Katzen-Apps "übersetzt" das Katzengejammer, wenn das Smartphone in die Nähe eines miauenden Tieres gehalten wird. Dabei "überrascht" die App dann mit Ergebnissen wie "Ich will Thunfisch" oder "Maus? Hat jemand Maus gesagt?" Mit dieser witzigen Anwendung werden User von iOS zum wahren Katzenversteher. Erhältlich ist der "Übersetzer" kostenfrei im App-Store.

6. Cat Training

 Katzen-Apps wie Cat Training sollen Dir bei der Erziehung Deines Stubentigers helfen. fullscreen
Katzen-Apps wie Cat Training sollen Dir bei der Erziehung Deines Stubentigers helfen. (©Google Play Store/Gato Apps 2017)

Deine tierischen Lieblinge machen ihr Geschäft nicht da, wo sie sollen, verweigern ihre Medikamente oder akzeptieren die Transportbox und die Katzenklappe nicht? Dann wollen verschiedene Katzen-Apps kostenlos Abhilfe schaffen. Die Anwendung Cat Training verspricht "Tipps, um Deiner Katze jeden Trick beizubringen", mahnt jedoch gleichzeitig an, dass dies sowohl Zeit als auch Geduld braucht. Erhältlich ist die kostenfreie Trainingsapp für Android-Nutzer im Google Play Store.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben