Topliste

Auf eBooks umgestiegen? 8 DIY-Ideen für Deine alten Bücher

Aus alten Schmökern lässt sich allerhand basteln.
Aus alten Schmökern lässt sich allerhand basteln. (©Pexels 2016)

Bücher wegwerfen muss nicht sein, können sich doch noch viele andere Menschen an den Geschichten und Abenteuern erfreuen. Hoffnungslos zerfledderten Exemplaren kannst Du jedoch in Form von Anhängern, Vasen und Co. zu einem neuen und gleichzeitig dekorativen Leben verhelfen.

1. Teelicht mit Effekt

Eine der einfachsten Methoden, alte Bücher in neuem Licht erstrahlen zu lassen, ist es, aus den alten Buchseiten ein Teelicht zu basteln. Dazu benötigst Du nur ein Teelicht aus Glas und eine schöne Buchseite – ob mit Schrift oder Bild ist egal. Wickel das Papier um das Gefäß und befestige es. Einen besonders schönen Effekt erzielst Du, wenn Du kleine Aussparungen in das Papier schneidest.

2. Gerahmtes Bild

Auch das zweite DIY-Projekt fällt in die Kategorie: wenig Mühe, großer Effekt. Wähle als Grundlage für Dein neues Kunstwerk ein bedrucktes Blatt aus einem Buch. Leg es in den Drucker und lass es mit Deinem Wunschmotiv bedrucken. Schön ist es, wenn Inhalt und Bild zusammenpassen. Also beispielsweise auf einer Seite aus "Moby Dick" ein Schiff gedruckt ist. Hübsch gerahmt sind die Bilder ein echter Hingucker.

3. Gefaltete Papiervase

Eine Vase aus einem alten Buch? Das klingt zugegebenermaßen widersinnig. Doch mithilfe eines Reagenzglases, versteckt innerhalb der gefalteten Buchseiten, wird ein Schuh – sorry, eine Vase – daraus. Hier ist allerdings schon etwas Geschick gefragt. Nach dem Entfernen des Buchrückens wird nämlich eine anspruchsvolle Faltsession eingelegt. Auf dem Blog Sinnenrausch findest Du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

4. Anhänger aus Zitat

Gibt es einen besonderen Satz aus Deinem Lieblingsbuch, den Du immer bei Dir haben möchtest? Statt ein schweres Buch mit Dir rumzuschleppen, kannst Du die Worte einfach als Anhänger in Szene setzen. Schneide den passenden Ausschnitt aus und setze ihn in einen Anhänger ein. Damit outest Du Dich zwar als absoluter Bücherwurm, hast aber auch einen einzigartigen Schmuck um den Hals.

5. Blumen aus Landkarten

Fehlt nur noch der Blumenschmuck für die Vase. Ein Buch besteht ja zum Großteil auch nur aus bedrucktem Papier. Und aus Papier lassen sich bekanntlich sehr schöne Papierrosen falten. Wie das geht, kannst Du auf 100 Layer Cake ganz in Ruhe nachlesen. Einen wunderbaren Effekt kannst Du übrigens erzielen, wenn Du alte Atlanten verarbeitest. Damit rückt das Traumziel quasi in greifbare Nähe.

6. Safe oder Schmuckkästchen

Man kennt das aus alten Filmen: Der wertvolle Schmuck wird in ausgehöhlten Büchern versteckt. Und die Idee ist gar nicht mal schlecht. Dazu brauchst Du in erster Linie ein scharfes Teppichmesser und den Mut, das Liebhaberstück tatsächlich auszuweiden. Mit etwas Leim und Schweiß wird daraus ein Safe oder ein originelles Schmuckkästchen – ganz nach Deinem Geschmack. Tim and Mary Vidra führen auf eHow  in die Feinheiten des Projekts ein.

7. Lampenständer auf Buchstapel

Für die technisch versierten unter den Buchlesern ist auch dieses Projekt eine wunderbare Option. Statt eines handelsüblichen Lampenständers sorgen Bücher für den nötigen Halt. Ein interessanter Nebeneffekt: Es sieht so aus, als ob die Lampenkonstruktion auf dem Bücherstapel ruht. Eine genaue Beschreibung für die aufwendige Bastelarbeit findest Du hier.

8. Pflanzen im Topf

Nach einem ganz ähnlichen Prinzip wie der Buchsafe funktioniert diese dekorative Wohnungsbegrünung. Sukkulenten scheinen wahre Leseratten zu sein, denn sie fühlen sich in dem ungewohnten Pflanzgefäß offenbar pudelwohl. Auch hier wird das Buch ausgehöhlt. Es muss vor der Bepflanzung aber natürlich mit einem Schutz aus Plastikfolie ausgelegt werden. Worauf noch alles zu achten ist, erfährst Du auf Energieleben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben