Topliste

Avocado mal anders: 5 coole Zubereitungsarten

Avocado
Avocado (©Instagram/quyeneecat 2016)

Als mexikanische Guacamole oder pur als leckeren Brotaufstrich mit Salz und Pfeffer kennt Avocado fast jeder. Doch die grüne Frucht lässt sich auf vielerlei Arten zubereiten. Eine sättigende Auswahl an Tipps und Inspirationen findest Du hier.

1. Gegrillte Avocado mit Tomaten-Feta-Füllung

Avocado in mediterranem Gewand: Das verspricht dieses Rezept des Foodblogs "HighFoodality". Die Zubereitung ist denkbar einfach und auch für Kochanfänger ein Leichtes: Die halbe Avocado wird entkernt und kommt mit der Hautseite auf den Grill, bis sie weich ist. Nun wird eine aromatische Mischung aus Feta, Tomaten und Schalotten in eingefüllt werden – natürlich mit Olivenöl und Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die sahnige Avocado harmoniert dabei mit dem pikanten Feta. Tomaten bringen schließlich die nötige Fruchtigkeit in das Gericht.

2. Panierte Avocado-Wedges mit leckerem Dip

Auch wenn das Fleisch der Avocado immer gerne zu Cremes verarbeitet wird, kann es doch auch in Gänze gegessen werden. Da es relativ fest ist, eignet es sich nämlich sehr gut zum Panieren – wie Layla Atik auf ihrem Foodblog "Gimme Delicious" beweist. Zu Schiffchen geschnitten wird die Avocado mit Mehl, Ei und Paniermehl paniert und im Ofen gebacken. Die Mischung aus knuspriger Hülle und weichem Innenleben ist eine echte Offenbarung. Dazu passt ein herzhafter bis scharfer Dip.

3. Süßer Avocado-Pudding mit Honig und Vanille

Probier mal ein Stück Avocado pur! Schmeckt das grüne Fleisch für Dich süß oder salzig? Weder noch? Richtig! Deshalb ist die südmexikanische Frucht auch eine wunderbare Zutat für süße Desserts. Das weiß auch Mike von "The Iron You". Aus nur fünf Zutaten zauberst Du nicht nur einen köstlichen, sondern auch einen gesunden Nachtisch. Avocados sind trotz ihres hohen Fettgehalts nämlich sehr gesund, da sie einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten.

4. Mit Avocado wird Zaziki besonders cremig

Gerade im Sommer gibt es nichts Erfrischenderes als leckeres Zaziki, die griechische Mischung aus Joghurt und Gurke. Doch Zaziki lässt sich tatsächlich noch mit Avocado verfeinern. Durch den cremigen Zusatz gewinnt die herzhafte Vorspeise nicht nur optisch: Mit dieser Beigabe ist die Joghurtkreation auch besonders cremig. Kevins Foodblog "Closet Cooking" liefert den Beweis.

5. Grüner Smoothie mit Apfel, Spinat und Avocado

Nicht nur ihrer Farbe wegen ist die Avocado eine tolle Grundlage für einen Smoothie. Die Herbstfrüchte sind nährstoffreich und spenden auch in Form eines Smoothies viel Energie. Zu einem wahren Energydrink wird die Mischung mit Babyspinat, Ingwer und fruchtigen Äpfeln. Ab in den Mixer mit den Zutaten und genießen, wie nach diesem Rezept von Sandra auf ihrem Blog "Hase im Glück".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben