Topliste

Bilder in Szene setzen: 7 empfehlenswerte Fotocollagen-Apps

Solche Fotocollagen lassen sich mit den richtigen Apps auch auf dem Smartphone erstellen.
Solche Fotocollagen lassen sich mit den richtigen Apps auch auf dem Smartphone erstellen. (©Getty Images/iStockphoto 2017)

Ob im Urlaub oder nach einem lustigen Abend mit Freunden: Erinnerungswürdige Momente werden gerne in Form einer Fotocollage zusammengefasst und auf Instagram, Facebook und Co. gepostet. Damit die Bilder ordentlich zur Geltung kommen, stellen wir Dir sieben praktische Apps für iOS und Android vor.

1. FrameMagic Lite

Diese App bietet Dir gleich ein Dreierlei an Optionen: Neben herkömmlichen Fotocollagen kannst Du Dir von FrameMagic Lite nämlich auch Videocollagen und sogar Slideshows erstellen lassen. Wenn Du Fotos verwendest, hast Du die Wahl zwischen sich überlappenden, gerahmten Bildern oder überblendeten Schnappschüssen mit weichen, fließenden Übergängen. Videocollagen können mit unterschiedlichen Songs direkt aus iTunes unterlegt werden, bei Slideshows wiederum kannst Du aus einer Auswahl an Übergängen wählen. Deine Ergebnisse und Kreationen kannst Du anschließend direkt auf Instagram, Facebook und Co. teilen.

Die App gibt es derzeit allerdings nur für iOS-Geräte – kostenlos.

 In der App FrameMagic Lite hast Du die Wahl zwischen Collagen, Slideshows und Videozusammenschnitten. fullscreen
In der App FrameMagic Lite hast Du die Wahl zwischen Collagen, Slideshows und Videozusammenschnitten. (©MobiLab/iTunes 2017)

2. Diptic

Mithilfe von Apps lassen sich Fotocollagen im Handumdrehen selbst zusammenstellen – das ist auch bei Diptic der Fall. Der große Vorteil: Das kleine Hilfsprogramm bietet Dir eine Vielzahl an Vorlagen, anhand derer Du Deine Bilder arrangieren kannst. Neben herkömmlichen Formaten in quadratischer Form, gibt es auch Optionen für kreisförmige, explosive oder experimentelle Anordnungen. In der Nachbearbeitung kannst Du zudem noch weitere Änderungen in Sachen Form, Farbe, Rahmen und Schrift vornehmen. Durch Filter erhalten Deine Fotocollagen den letzten Schliff!

Diptic ist kostenpflichtig und sowohl für Android- (0,75 €) als auch für iOS-Geräte (0,99 €) erhältlich.

 Für weniger als einen Euro bietet Dir die Fotocollagen-App Diptic zahlreiche Features. fullscreen
Für weniger als einen Euro bietet Dir die Fotocollagen-App Diptic zahlreiche Features. (©UpTop/iTunes 2017)

3. Layout from Instagram

Es ist wenig überraschend, dass Instagram als klassischer Social-Media-Dienst für Bilder auch bei den Apps für Fotocollagen mitmischt. Einmal heruntergeladen kann Layout als eine Art Add-on direkt in Instagram verwendet werden. In der App können die Bilder ebenfalls mit einfachen Wischbewegungen in unterschiedliche Größen verschoben werden. Auch das Spiegeln von Motiven ist möglich.

Layout from Instagram gibt es gratis im Google Play Store oder im App Store.

 Layout ist perfekt als Add-on für Instagram. fullscreen
Layout ist perfekt als Add-on für Instagram. (©Instagram Inc/iTunes 2017)

4. Moldiv

Moldiv besticht vor allem durch seine Vielzahl an Funktionen. Neben herkömmlicher Fotobearbeitung bietet die App auch kreative Fotocollagen-Formate für bis zu 16 Schnappschüsse. Besonders cool: Die Zusammenstellung der Bilder kann als Zeitungscover gestaltet werden, wofür Dir 135 Layouts zur Verfügung stehen. Deine Ergebnisse kannst Du anschließend auf Twitter, Facebook, Instagram und Co. problemlos und mit nur einem Klick posten. Als iPhone-User kannst Du die Collagen sogar via iMessage mit Deinen Freunden teilen.

Moldiv gibt es kostenlos für Android- und iOS-Geräte.

 Fotocollagen wie Zeitungscover aussehen lassen? Kein Problem! fullscreen
Fotocollagen wie Zeitungscover aussehen lassen? Kein Problem! (©JellyBus Inc/iTunes 2017)

5. You Gotta See This!

Leider nur für iOS-User ist die Fotocollagen-App You Gotta See This! Das Prinzip ist simpel, das Ergebnis aber definitiv sehenswert: Du öffnest die App, hältst Dein Smartphone mit dem ausgestreckten Arm von Dir weg und folgst den Anweisungen. Indem Du Dein Handgelenk und Deinen Oberkörper bewegst, schießt die App mehrere Bilder von der Umgebung und fügt diese zu einem Mosaik zusammen. Damit You Gotta See This! problemlos funktioniert, benötigst Du mindestens ein iPhone 4, iPad 2, iPad Mini oder iPod Touch der 4. Generation. Auch hier können die Ergebnisse wieder unter anderem via iMessage geteilt werden.

 Coole Mosaikeffekte bekommst Du mit You Gotta See This! fullscreen
Coole Mosaikeffekte bekommst Du mit You Gotta See This! (©Boinx Software/iTunes 2017)

6. Shape Collage

Dass Fotocollagen nicht immer quadratisch angeordnet sein müssen, beweisen die Apps Shape Collage für Android-Geräte oder aber Shape Fotocollage für iOS-User. Mithilfe vordefinierter Formen kannst Du selbst entscheiden, wie die Collage angeordnet werden soll. Von Zeichentrickfiguren über visuelle Statements bis hin zur Form einzelner Wörter – Du hast die Wahl! Auch hier kannst Du Deine Ergebnisse jederzeit und mit wenig Aufwand auf allen gängigen Social-Media-Plattformen teilen.

 Fotocollagen in Herzform bekommst Du mit Shape Collage. fullscreen
Fotocollagen in Herzform bekommst Du mit Shape Collage. (©VicMan LLC/iTunes 2017)

7. Fuzel Collage

Um sich von den ganzen Apps für Fotocollagen etwas abzugrenzen, hat Fuzel Collage eine Challenge integriert. Um mehr Templates für Deine Fotocollagen zu erhalten, gibt es wöchentlich neue Herausforderungen, denen Du Dich stellen kannst. Wie viele Bilder Du zusammenstellst, ist dabei Dir überlassen. Selbst mit 100 Schnappschüssen kannst Du Dir eine Collage gestalten. Mit Stickern, visuellen Statements oder animierten Übergängen lässt sich noch mehr aus den Erinnerungen herausholen. Und zum Schluss: Ab damit auf Facebook, Twitter, Instagram und Co.!

Die App erhältst Du kostenlos im Google Play Store oder im App Store.

 Du liebst Herausforderungen? Dann ist Fuzel Collage perfekt für Dich! fullscreen
Du liebst Herausforderungen? Dann ist Fuzel Collage perfekt für Dich! (©Not A Basement Studio/iTunes 2017)
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben