Topliste

DIY: Diese 9 Dekostücke entstehen aus einem Luftballon

Mit Luftballons lassen sich viele schöne Dekorationen umsetzen.
Mit Luftballons lassen sich viele schöne Dekorationen umsetzen. (©Thinkstock/jakkapan21 2016)

Luftballons sind nicht nur eine tolle Deko für den Kindergeburtstag. Die mit Luft gefüllten Hohlkörper sind die ideale Grundlage für viele DIY-Projekte. Von der Schale bis zur Lampe: Bei dieser selbst gemachten Deko geht es rund.

1. Bunte Konfettischale

Ballons und Konfetti: Das passt zusammen wie Pfeffer und Salz. Und auch wenn der Luftballon am Ende des Projekts nicht mehr zu sehen ist, gibt er dem Produkt doch seine Form. Der aufgeblasene Ballon wird um seine Spitze herum mit Leim und Konfetti bedacht. Nach dem Trocknen und Platzen des treuen Freundes kann man sich an einer kunterbunten Schale erfreuen. Die Anleitung dazu lässt sich auf DIY Projects  finden.

2.  Lampenschirm aus Zweigen

Nach einem ganz ähnlichen Prinzip funktioniert auch die nächste Deko. Diese individuelle Lampe aus Zweigen wurde ebenfalls auf einem aufgeblasenen Luftballon geformt. Sieht das Gebilde während des Arbeitsprozesses noch merkwürdig aus, ist das Endergebnis auf natürliche Weise stimmungsvoll.

3. Vasen mit Luftballoninnenleben

Hast Du keine hübsche Vase zur Hand, kannst Du eine Flasche oder Dose dazu umfunktionieren. Ein Blickfang wird sie mit einem farblich passenden Luftballon. Stülpe ihn einfach über den Verschluss und lass ihn in das Behältnis hängen. So werden die Blumen cool in Szene gesetzt.

4. Heißtluftballon für das Kinderzimmer

Zurück zu den Ursprüngen: Bei dieser süßen Deko darf der Ballon auch Ballon bleiben, denn er wird dank Pappmascheeumkleidung zu einem hübschen bunten Fluggefährt. Mit einem kleinen Körbchen ausgestattet kann die Deko auf Reisen gehen: Am meisten Freude verbreitet sie sicherlich im Kinderzimmer eines Entdeckers.

5. Filigrane Deko für die Hochzeit

Dieser zarte Schmuck für den schönsten Tag im Leben ist nicht so aufwendig in der Herstellung, als man meinen könnte. Der aufgeblasene Ballon wird mit Fäden umspannt, die in Leim baden durften. Die Herstellung ist nach Angaben von Jasmine ein echter Saukram, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Anleitung ist auf ihrem Blog Merry Brides zu finden.

6.  Herbstliche Windlichter

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, ist es an der Zeit, sein Heim mit warmem Licht zu erfüllen. Mit diesen DIY-Teelichtern kommt sofort Stimmung auf. Aus Tapetenkleister, Seidenpapier und ein paar gesammelten Blättern wird so schnell ein charmantes Teelicht. Wie das Schritt für Schritt geht, verrät Melanie auf Meine grüne Wiese.

7. Schokokörbchen zum Vernaschen

Manchmal sind Desserts so lecker, dass wir am liebsten auch die Schale noch verdrücken würden. Mit diesen Schokokörbchen ist das gar kein Problem. Die runden kleinen Ballons werden in flüssige Kuvertüre getaucht und auf runde Schokoplättchen geklebt. Getrocknet sind sie das ideale Behältnis für süße Leckereien aller Art, wie auf dem Blog The Gunny Sack nachzulesen ist.

8.  Spitzendecke in Szene setzen

Spitzendeckchen können zugegebenermaßen etwas uncool wirken. Doch zum Wegschmeißen sind die Schätze aus Omas Nähkästchen viel zu schade. Auch hier kann ein Ballon inspirierend sein. Nach dem altbewährten Prinzip kannst Du aus Kleister, dem Deckchen und einem Ballon eine spitzenmäßige Schale zaubern. Omi wäre stolz!

9. Eisige Beleuchtung für den Winter

Wenn es dauerhaft frostig draußen ist, kannst Du mit Eis wunderbare Dekoobjekte frieren – natürlich auch mithilfe eines Luftballons. Im Andenken an die Wasserbomben aus dem Sommer werden die Kunststoffkugeln mit Wasser gefüllt und eingefroren, jedoch nicht ganz, damit noch ein Teelicht darin Platz findet.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben