Topliste

Energiebällchen: 7 Rezeptideen für den coolen Protein-Snack

Diese süßen Bällchen sind eine gesunde Alternative zu Schokolade.
Diese süßen Bällchen sind eine gesunde Alternative zu Schokolade. (©Thinkstock/dimowera 2017)

Wer eine Alternative zu Schokoriegeln und anderen ungesunden Leckereien sucht, sollte sich mal Energiebällchen zu Gemüte führen. Die kleinen runden Kugeln bestehen aus Getreide, Nüssen und getrockneten Früchten und liefern eine Menge gesunder Proteine.

Als Energielieferanten in Kugelform holen Dich die kernigen Müslikugeln nicht nur aus dem nachmittäglichen Leistungstief auf der Arbeit. Sie sind auch ein wunderbarer Snack vor oder nach Deinem Workout. Hier findest Du sieben Rezepte für den süßen Energiebooster.

1. Kokosnussbällchen mit Limone

Für die Zubereitung der Energiebällchen brauchst Du in der Regel nicht viele Zutaten und auch keinen Backofen. In diesem veganen und zuckerfreien Rezept gehen Kokos- und Haferflocken eine unwiderstehliche Verbindung mit Datteln und Limone ein. Die Zutaten werden in einer Küchenmaschine zu einem klebrigen Teig vermischt und zu Kugeln geformt. In Kokosflocken gerollt sind die süßen Bällchen nicht nur schön anzusehen, sondern auch schon fertig. Im Kühlschrank halten sie sich bis zu einer Woche.

2. Cashewkugeln mit Chia-Samen und Kakao

Bist Du ein echtes Schleckermaul, musst Du auch bei den Energiekugeln nicht darben. Denn es gibt zahlreiche Varianten mit Schokolade oder Kakao. Den Biss bekommt Monikas Kreation durch Cashewkerne und Chia-Samen, ihre Süße durch Datteln und Kakaopulver. Für die nötige Geschmeidigkeit sorgt Kokosnussöl. Mit insgesamt nur fünf Zutaten kannst Du Deinem Verlangen nach Zucker auf gesunde Weise nachgehen und wirst mit einem Energieschub belohnt.

3. Energiehappen aus Pistazie und Sesam

Bist Du ein echter Pistazienfan? Dann ist dieser Snack genau das Richtige für Dich. Die überschaubaren Zutaten wie Pistazien, Sesam und Datteln werden in nur fünf Minuten in der Küchenmaschine vermengt. Für den besonderen Kick sorgt im Rezept von 

4. Rote Müslikugeln mit Himbeeren

Wie Du schon merkst, sorgen vor allem Datteln für die nötige Süße in den Energiebällchen. Doch auch gefriergetrocknete Himbeeren und Bananen sind ideale Zutaten für die gesunden Happen für zwischendurch. Auch in diesem Rezept werden alle Zutaten gemixt, bis ein leicht klebriger Teig entsteht. Nach dem Rollen bekommen die Müslikugeln dank dem Wälzen in Himbeerpulver ihre wunderbar rote Färbung. Einfach unwiderstehlich.

5. Rund ist Trumpf: Kürbis trifft Haferflocken

Diese Energiebällchen haben einfach alles: komplexe Kohlenhydrate dank Haferflocken, Beta-Karotin aus dem Kürbis, Appetitzügler Zimt und kleine Schokoladenchips, weil sie einfach lecker sind. Zusammengemixt werden daraus gesunde und leckere Snacks. Übrigens liefern sie Dir besonders gut Energie, wenn Du ein bis zwei Kügelchen eine halbe bis ganze Stunde vor dem Sport schnabulierst.

6. Apfel-Zimt-Kugeln als Seelenfutter

Es ist ein Match made in Heaven: Apfel und Zimt gehören zusammen wie Salz und Pfeffer oder Sherlock und Watson. Die vermischten Aromen sorgen sogleich für ein heimeliges Wohlgefühl, das natürlich auch in Kugelform überzeugt. Zwischen die traute Zweisamkeit drängen sich unter anderem noch Mandeln, Cashewkerne, Amarant und natürlich Chia-Samen. Viel mehr braucht es aber nach einem Rezept von Sina auch nicht.

7. Rote Bete schummelt sich ins Energiebällchen

Obwohl die Müslikugeln in der Regel süß sind, darf sich auch das eine oder andere Gemüse in die Bällchen schleichen. Besonders wenn das gesunde Lebensmittel Kindern untergejubelt werden soll. In dieser Kreation von Mandy verstecken sich Spinat und Rote Bete, sind aber dank Datteln und Kokosnusszucker kaum herauszuschmecken. Eine Win-win-Situation für geplagte Eltern.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben