Topliste

Fatburner-Smoothies: 7 cremige Rezepte für genussvolles Abnehmen

Egal, ob Fatburner oder nicht, Smoothies sind eine gesunde Ergänzung für Deinen Speiseplan.
Egal, ob Fatburner oder nicht, Smoothies sind eine gesunde Ergänzung für Deinen Speiseplan. (©Pixabay 2017)

Smoothies sind nicht nur lecker. Die bunten Drinks können auch mit jeder Menge Vitamine, Mineralstoffen und – vor allem –Fatburner-Qualitäten glänzen. Gleichzeitig sind sie blitzschnell und super einfach zuzubereiten. Jede Menge gute Gründe also, die folgenden sieben Fatburner-Smoothie-Rezepte einmal auszuprobieren.

Fatburner-Smoothies haben so einiges zu bieten: Sie helfen beim Abnehmen, können Zellen und Herz schützen und sorgen dafür, dass Du Dich fit und wohl fühlst. Ganz nebenbei verschaffen Dir bestimmte Rezepte auch noch eine bessere Schlafqualität. Der Clou ist aber die unschlagbar simple Zubereitung, denn alle Zutaten wandern einfach nur zusammen in den Mixer und schon ist der gesunde Drink fast fertig. Wir haben sieben cremig-leckere Rezepte für Dich zusammengestellt.

1. Brombeer-Bananen-Smoothie: Fatburner und Zellschutz in einem

Mit einem leckeren Brombeer-Bananen-Smoothie schlägst Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn der gesunde Drink ist Fatburner und Zellschutz-Hit in einem. Der Grund: Der cremige Shake stillt den Hunger auf gesunde und effektive Weise und die in Brombeeren enthaltenen Antioxidantien schützen die Zellen. In Bananen steckt zudem viel Vitamin B6 und das gilt nicht umsonst als Gute-Laune-Vitamin. Es hilft dabei, die Stimmung zu heben und Deine Nerven zu stärken. Alles, was Du für dieses Smoothie-Rezept von Health brauchst, sind 2 Tassen gefrorene Brombeeren, 1 kleine Banane, je 1/2 Tasse Kokosmilch und fettarmer Joghurt und je 1 Esslöffel Honig und geriebene Zitronenschale.

2. Fatburner-Smoothie mit Ananas und Mango

Was ist noch besser als ein Smoothie mit Ananas? Ein Fatburner-Smoothie mit Ananas und Mango! Wenn Du das Rezept dann auch noch mit Banane, Mandelmilch, Leinsamen und Orangensaft aufmotzt, erhältst Du einen Abnehmdrink, der es sprichwörtlich in sich hat. Dank reichlich Ballaststoffen bleibst Du lange satt und Dein Verdauungssystem profitiert von den gesunden Inhaltsstoffen. Das exakte Rezept verrät Dir fitnshortcut.

3. Lange satt dank Grapefruit-Smoothie

Obwohl Grapefruit nicht jedermanns Sache ist, hat die Zitrusfrucht so einiges zu bieten. Dank Bitterstoffen hält sie lange satt und die Flavonoide helfen Deinem Körper dabei, Eiweiß, Eisen und Kalzium besser zu verwerten. Beste Voraussetzungen für einen Fatburner-Smoothie findest Du? Wir auch! Für das folgende Rezept von Healthyfoodstyle brauchst Du 1 große Grapefruit und je 1/3 Tasse Ananasstücke und Granatapfelsaft.

4. Green Smoothie: Fatburner mit und ohne Spinat

Grüne Smoothies sind nicht nur echte Fatburner, sondern auch ansonsten sehr gesund für den Körper. Sie enthalten jede Menge grünes Gemüse und Obst, sodass in jedem Glas nicht nur ordentlich Vitamine, sondern auch Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitalstoffe stecken. Ein besonders leckeres und einfaches Rezept hat sich die Bloggerin Northsouthblonde ausgedacht. Dafür brauchst Du 2 Hände voll Babyspinat, 1 Banane, je 1 Tasse Mandelmilch und gefrorene Ananasstücke, 1/2 Teelöffel Ingwer und 1 Teelöffel Chia-Samen. Alles zusammen in den Mixer und schon hast Du Deinen Fatburner-Smoothie, der auch gegen Muskelkater nach dem Workout hilft. Das im Ingwer enthaltene Gingerol wirkt nämlich ähnlich wie Acetylsalicylsäure, besser bekannt als der Wirkstoff von Aspirin.

Weitere Rezepte für Green Smoothies mit und ohne Spinat haben wir hier für Dich zusammengestellt.

5. Frühstücks-Smoothie zum Abnehmen

Der angeblich beste Fatburner-Smoothie der Welt kommt direkt von der wohl erfolgreichsten Ökotrophologin Deutschlands. Marion Grillparzer hat bereits mehrere Millionen Bücher verkauft und mal eben eine eigene Diätform erfunden – schon mal von der Glyx-Diät gehört? Und natürlich kann sie auch mit einem Smoothie-Rezept aufwarten, das nicht nur perfekt fürs Frühstück geeignet ist, sondern auch noch Fatburner- und Zellschutz-Qualitäten in sich vereint. Dafür brauchst Du: 250 Gramm gemischte Beeren, 1 kleine rosa Grapefruit und 1 Zitrone. Außerdem wandern noch 200 Milliliter Joghurt/Sojamilch/Kefir/Buttermilch (je nach Geschmack), je 2 Teelöffel Leinöl und Agavendicksaft, 4 Teelöffel Hefeflocken und 1 Prise Zimt in den Mixer. Der Smoothie lässt sich übrigens auch super am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

6. Die Avocado macht's: Fatburner-Smoothie fürs Herz

Ein Avocado-Smoothie ist zwar auch grün, mit einem Green Smoothie solltest Du ihn aber nicht verwechseln. Anders als bei diesen kommt das Rezept hier nämlich ohne Salat und Co. aus. Stattdessen wandern Bananen, natürlich Avocado, Honig, Zimt und noch ein paar andere Zutaten in den Mixer. Das genaue Rezept verrät Dir Popsugar – warum der Fatburner-Smoothie so gesund ist, erfährst Du von uns: In Avocado und Bananen stecken nämlich jede Menge mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Kalium, die gut für das Herz-Kreislauf-System sind. Zimt hilft Dir zusätzlich, Deinen Cholesterinspiegel zu senken. Der Smoothie unterstützt Dich also nicht nur beim Abnehmen, sondern schützt auch Dein Herz.

7. Fatburner-Smoothie am Abend: Kirschen sorgen für guten Schlaf

Ausreichend und guter Schlaf ist wichtig zum Abnehmen. Nachts verbrennt der Körper Fett, filtert Giftstoffe aus den Zellen und repariert sie. Damit er dazu auch die Gelegenheit erhält, solltest Du Dein Verdauungssystem am Abend am besten entlasten, sonst widmet sich Dein Organismus im Schlaf zuerst der Nahrung im Magen – und dann irgendwann seinen eigentlichen nächtlichen Aufgaben. Ein Fatburner-Smoothie mit Kirschen eignet sich daher perfekt als Ersatz für ein reguläres Abendessen, denn die leckeren Früchte sind eine der besten Quellen für Melatonin, auch bekannt als Schlafhormon. Die beste Mischung ist laut eHow 1/2 Tasse Sauerkirschsaft, 1 Tasse gefrorene Schwarzkirschen und nach Belieben fettarme Milch beziehungsweise ungesüßte Mandel- oder Kokosmilch. Wer mag, packt noch einen Löffel Proteinpulver oben drauf (das soll den Extra-Fatburner-Effekt bringen).

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben