Topliste

Gartenplaner-Apps: Kostenlose Software & Apps für eine grüne Oase

Gartenplaner-Apps und -Software helfen Dir dabei, Deinem Traumgarten einen Schritt näherzukommen.
Gartenplaner-Apps und -Software helfen Dir dabei, Deinem Traumgarten einen Schritt näherzukommen. (©thinkstock.com/bruev 2017)

Wenn Du Deinen Garten neu anlegen oder auch nur ein bisschen verändern möchtest, kannst Du einen professionellen Gartenplaner engagieren – oder Du wirst selbst kreativ. Kostenlose Software und Apps helfen Dir, Dein Projekt erst in der Theorie durchzuplanen, bevor Du tatsächlich zur Tat schreitest. Hier kommen sieben passende Anwendungen für Dich.

Egal, ob Zier- oder Nutzgarten – es gibt verschiedene Apps und Programme, die Dir bei der Planung Deines ganz persönlichen Traumgartens helfen. Viele davon sind sogar kostenlos, von anderen gibt es häufig zumindest eine abgespeckte Testversion, die gratis zum Download bereitsteht. Oft reicht ein solcher Gartenplaner aber bereits völlig aus, um die eigenen Ideen zu visualisieren, oder sich Anregungen zu holen. Wir haben sieben kostenlose Apps und Software-Lösungen für Dich zusammengestellt.

1. My Garden: Der Gardena Gartenplaner

Trotz des englischen Titels ist die Menüführung von My Garden komplett auf Deutsch gestaltet. Die online basierte Software von Gardena hält zahlreiche Beispielgärten parat, auch Vorschläge anderer My Garden-Nutzer kannst Du Dir ansehen. Zusätzlich wartet die Software mit Vorschlägen für verschiedene Gartengrößen auf, die Du im Anschluss individuell anpassen kannst. Dekoration, Bäume, Pflanzen, Gebäude und sogar ein Sprinklersystem kannst Du so auf dem virtuellen Zeichenbrett entwerfen, anordnen und speichern. Eine einmalige kostenlose Registrierung ist alles, was dafür nötig ist.

2. Home Design 3D Outdoor & Garden

 Mit Home Design 3D Outdoor & Garden stellt Anuman eine umfangreiche 3D-Gartenplaner-App zur Verfügung. Die Testversion ist kostenlos. fullscreen
Mit Home Design 3D Outdoor & Garden stellt Anuman eine umfangreiche 3D-Gartenplaner-App zur Verfügung. Die Testversion ist kostenlos. (©Anuman 2017)

Mit Home Design 3D Outdoor & Garden von Anuman steht Dir eine 3D Gartenplaner-App zur Verfügung, die nicht nur auf iOS und Android funktioniert, sondern auch in zahlreichen Sprachen arbeiten kann. Die umfangreiche Datenbank enthält die verschiedensten Elemente von Pflanzen über Gartenmöbel und Gebäude bis hin zu Grundstücksbegrenzungen und Deko-Objekten. Durch die Eingabe der genauen Maße Deines Gartens hast Du immer die richtigen Proportionen vor Augen. Die 2D- und 3D-Objekte werden per Drag-and-drop platziert, im Anschluss kannst Du Dir das Ergebnis sofort als 3D-Bild ansehen. Einziges Manko: In der kostenlosen Version der App kannst Du Deinen Gartenplan nicht speichern. Das klappt nur mit der Vollversion, die direkt in der App für derzeit 4,99 Euro freigeschaltet werden kann.

3. Virtual Garden: 3D Gartenplaner-Software

 Mit der Virtual Garden-Software kannst Du Deinen Garten bequem am PC planen. fullscreen
Mit der Virtual Garden-Software kannst Du Deinen Garten bequem am PC planen. (©BBC 2017)

Einen 3D-Gartenplaner zum Herunterladen auf den PC bietet die britische BBC mit der Virtual Garden-Software an. Nachdem Du die Größe Deines Gartens festgelegt hast, kannst Du aus den gegebenen Vorlagen eine Begrenzung auswählen. Auch Gartenwege, Terrassen und sogar Gartenteiche kann die Software berücksichtigen. Danach geht es mit Pflanzen ans Werk und auch die Wirkung von Gartenmöbeln kannst Du testen. In der animierten 3D-Ansicht flattern sogar kleine Schmetterlinge durch die virtuelle Luft. Einziger Nachteil: Den Gartenplaner gibt's nur auf Englisch.

4. Plan-a-Garden

 Plan-a-Garden musst Du Dir nicht herunterladen. Das Tool steht online zur Verfügung. fullscreen
Plan-a-Garden musst Du Dir nicht herunterladen. Das Tool steht online zur Verfügung. (©Better Homes and Gardens 2017)

Ebenfalls eine Software, aber online-basiert, ist der Gartenplaner Plan-a-Garden von Better Homes and Gardens. Ähnlich wie bei Gardena musst Du Dich hier zunächst einmal kostenlos registrieren, danach kann es losgehen. Per Drag-and-drop wählst Du den gewünschten Hintergrund aus, platzierst Gebäude, Zäune, Terrassen und Co. und gestaltest so Deinen virtuellen Garten. 40 kostenlose Vorlagen versorgen Dich mit Ideen und die Pflanzen-Enzyklopädie hilft Dir mit zahlreichen Tipps und einem Pflanzen-Finder-Tool bei der Auswahl der richtigen Bepflanzung für Deinen Garten. Wie Virtual Garden ist auch Plan-a-Garden nur auf Englisch verfügbar.

5. iScape kostenlose Gartenplaner App

 In iScape kannst Du ein echtes Foto Deines Gartens bearbeiten. fullscreen
In iScape kannst Du ein echtes Foto Deines Gartens bearbeiten. (©iTunes/Home Revivals LLC 2017)

Wenn Du eine Gartenplaner-App fürs iPhone suchst, bist Du mit iScape bestens beraten. Die in mehreren Sprachen verfügbare Anwendung von Home Revivals LLC ermöglicht es Dir, ein Foto Deines aktuellen Gartens aufzunehmen und dann zu bearbeiten. Du kannst zum Beispiel den Bodenbelag austauschen, verschiedene Pflanzen oder Wege einfügen und so an Deinem Entwurf feilen, bis Du damit zufrieden bist. Dafür nutzt die App echte Fotos, um Dir einen möglichst realistischen Eindruck zu vermitteln. Verschickst Du einen Deiner Entwürfe per E-Mail, erstellt die Gartenplaner-App automatisch eine Liste mit allen enthaltenen Objekten. Aktuell gibt es iScape als leicht abgespeckte kostenlose Version und als Kauf-App für iOS. Für Android ist ebenfalls eine Anwendung in Planung. Aber Achtung: Alle Versionen enthalten In-App-Käufe.

6. Landscape Software: Design and Plan

 Landscape Software: Design and Plan ist die einzige Gartenplaner-Software, die zusätzlich mit einem kostenlosen Telefon- und E-Mail-Support glänzen kann. fullscreen
Landscape Software: Design and Plan ist die einzige Gartenplaner-Software, die zusätzlich mit einem kostenlosen Telefon- und E-Mail-Support glänzen kann. (©SmartDraw 2017)

Download oder online-basiert? Mit Landscape Software: Design and Plan von SmartDraw ist beides möglich. Der englischsprachige Gartenplaner bietet Dir verschiedene Landschaftsschablonen, die Du in den folgenden Schritten individuell anpassen kannst. Bodenbeläge, Pflanzen, Deko und verschiedene andere Objekte können per Drag-and-drop platziert werden. Auch ein großes Archiv mit Landschaftssymbolen hält die Software parat. Das Besondere: Solltest Du doch einmal Hilfe benötigen, steht Dir ein Support-Service des Anbieters telefonisch oder per E-Mail zur Seite – ebenfalls kostenlos.

7. Home Outside: Landscape Design for Everyone

 Diese Gartenplaner-App arbeitet sogar mit Google Maps zusammen. fullscreen
Diese Gartenplaner-App arbeitet sogar mit Google Maps zusammen. (©Julie Moir Messervy Design Studio Inc. 2017)

Home Outside: Landscape Design for Everyone setzt – anders als iScape – auf hübsche handgemalte Elemente. Das heißt aber noch lange nicht, dass Du bei dieser App von Julie Moir Messervy Design Studio Inc. weniger technische Finessen zur Verfügung hättest. Ganz im Gegenteil. Die Gartenplaner-App verfügt beispielsweise über ein sogenanntes Map Tool, das mit Google Maps zusammenarbeitet. Du kannst also ein echtes Satellitenbild inklusive Maßangaben Deines Gartens in die App laden, um dann darauf die verschiedenen Pflanzen und Objekte per Drag-and-drop anzuordnen. Mehr als 700 stehen derzeit zur Auswahl. Du hast aber auch wie bei iScape die Möglichkeit, ein eigenes Foto hochzuladen, um damit zu arbeiten. Oder Du greifst auf eines der Designbeispiele zurück. Die Möglichkeiten bei dieser für iOS und Android verfügbaren App sind groß. Allerdings gibt es auch hier wieder In-App-Käufe und Home Outside ist nur auf Englisch verfügbar.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben