Topliste

Haushalts-Apps: Diese 6 Anwendungen helfen beim Putzen und Co.

Mit den passenden Putz-Apps kannst Du Deinen Haushalt ganz einfach organisieren.
Mit den passenden Putz-Apps kannst Du Deinen Haushalt ganz einfach organisieren. (©DragonImages/Thinkstock 2017)

Putzen gehört nicht zu Deinen Lieblingsaufgaben und Du wünschst Dir zuverlässige Unterstützung bei der Organisation des Haushalts? Haushalts-Apps können hier zu überaus praktischen Helfern avancieren. Die smarten Anwendungen sorgen nicht nur für eine übersichtliche To-do-Liste, sondern erinnern ihre Nutzer auch daran, die anstehenden Aufgaben zu erledigen.

Dabei beschränken sich die Anwendungen nicht auf reine Putz-Apps. Auch über Finanzen und die Einkaufsliste kannst Du mithilfe der smarten Apps einen besseren Überblick behalten. Und das ist noch längst nicht alles ... Überzeug' Dich selbst. Sechs besonders praktische Haushalts-Apps und einen Bonus-Tipp haben wir hier für Dich zusammengestellt.

1. "Flatastic – the Roommate App" von mcm.init UG

 Kein (Putz-) Plan? Kein Problem! Dank integriertem Putzplan und Chat denkt bei "Flatastic" mit Sicherheit jemand daran, Dich – falls nötig – an Deine Aufgaben zu erinnern. fullscreen
Kein (Putz-) Plan? Kein Problem! Dank integriertem Putzplan und Chat denkt bei "Flatastic" mit Sicherheit jemand daran, Dich – falls nötig – an Deine Aufgaben zu erinnern. (©Google PlayStore/mcm.init UG 2017)

Du wohnst in einer WG oder anderweitigen Wohngemeinschaft und möchtest den Alltag so einfach wie möglich regeln? Dann könnte die Haushalts-App "Flatastic" genau das Richtige für Dich sein. Die App integriert Putzplan, Einkaufsliste und Chatprogramm und errechnet sogar automatisch, wer bisher wie viel zu den gemeinsamen Ausgaben beigetragen hat. So kann nicht nur der Haushalt, sondern auch das Geld ganz simpel organisiert werden. Auch für Paare eine durchaus praktische Haushalts-App.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: kostenlos

2. "Mein Haushaltsbuch" von Christian Drapatz

 Die Haushalts-App wird regelmäßig überarbeitet und stellt ihren Nutzern kostenlose Updates zur Verfügung. fullscreen
Die Haushalts-App wird regelmäßig überarbeitet und stellt ihren Nutzern kostenlose Updates zur Verfügung. (©iTunes/Christian Drapatz 2017)

Die Haushalts-App "Mein Haushaltsbuch" ist genau das, was der Name verspricht: ein überaus detailliertes Haushaltsbuch in App-Form. Nutzer können verschiedene Konten anlegen, Einnahmen, Ausgaben und sogar Umbuchungen einfügen und so nicht nur den Überblick über den Haushalt, sondern auch das Geld behalten.

Der Monatsanfang kann auf den Tag des eigenen Gehaltseingangs gelegt werden und die App hilft mit übersichtlichen Statistiken dabei, Ausgaben und Einnahmen im Blick zu behalten. Mögliche Saldi werden zudem automatisch in den nächsten Monat übertragen. Besonders hilfreich: Daten können in Excel, Numbers, PDF und HTML exportiert werden. Auch CSV-Import und -Datenübernahme sind möglich.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: 1,99 Euro (iOS), 2,99 Euro (Android)

3. "HomeRoutines" von Wunderbear

 Die Haushalts-App "HomeRoutines" verteilt goldene Sternchen für jede erfolgreich erledigte Aufgabe. fullscreen
Die Haushalts-App "HomeRoutines" verteilt goldene Sternchen für jede erfolgreich erledigte Aufgabe. (©iTunes/Wunderbear Software 2017)

Die App "HomeRoutines" hilft nicht nur beim Putzen, sondern auch bei der Organisation aller möglichen Aufgaben rund um den Haushalt. Bis zu sieben "Zonen" können vom Nutzer definiert werden. Die App schlägt dann mögliche To-do-Listen für Badezimmer, Flur und Co. vor und versieht sie mit Zeitintervallen. Beides kann individuell angepasst werden, um am besten zu den persönlichen Putzbedürfnissen zu passen. Und wer echte Herausforderungen liebt, schaltet den integrierten Timer beim Putzen ein ...

  • Verfügbar für: iOS
  • Preis: 5,49 Euro
  • Alternative für Android mit denselben Funktionen: ChoreChecklist
  • Preis: 1,99 Euro

4. "ChoreMonster" von ChoreMonster

Mit der Haushalts-App "ChoreMonster" bekommen Eltern ihren Nachwuchs endlich dazu, dass er freiwillig und sogar gerne beim Putzen, Aufräumen und Co. mithilft. Dafür setzt die kindgerecht gestaltete App in erster Linie auf ein Belohnungssystem. Eltern erstellen Aufgaben, die Sohn oder Tochter erledigen sollen, weisen jeder Aufgabe eine bestimmte Punktzahl zu und legen im nächsten Schritt eine Liste mit möglichen Belohnungen an.

Auch diesen können die Eltern jeweils eine beliebige Punktzahl zuordnen, die die Kids erreichen müssen, um die Belohnung zu bekommen. Alternativ kann sich der Nachwuchs mit den Punkten App-eigene Sammel-Monster sichern.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: kostenlos

5. "Tody" von LoopLoop

 Putz-App "Tody" erstellt eigenständig eine To-do-Liste mit den gerade fälligen Aufgaben – und erinnert Dich auch daran. fullscreen
Putz-App "Tody" erstellt eigenständig eine To-do-Liste mit den gerade fälligen Aufgaben – und erinnert Dich auch daran. (©iTunes/Peter Askjær Drejer 2017)

Putz-App "Tody" sorgt dafür, dass Du keine Säuberungsaktion mehr vergisst. Dafür werden zunächst verschiedene Bereiche in der Wohnung festgelegt, die App schlägt dann nötige Aufgaben und eine geschätzte Häufigkeit vor – und erinnert Nutzer zu gegebenem Zeitpunkt auch daran. Wem beispielsweise alle vier Monate Fensterputzen als zu großzügig bemessene Zeitspanne erscheint, kann auch eigene Intervalle für den Putzplan festlegen.

  • Verfügbar für: iOS
  • Preis: 4,49 Euro, zusätzliche In-App-Käufe möglich

6. "Clean My House – Task List" von Woohoo Software

 Putz- und Haushalts-Apps wie "Clean My House" helfen dabei, ganz einfach Ordnung in die Aufgaben rund um das eigene Zuhause zu bringen. fullscreen
Putz- und Haushalts-Apps wie "Clean My House" helfen dabei, ganz einfach Ordnung in die Aufgaben rund um das eigene Zuhause zu bringen. (©Google PlayStore/Woohoo Software 2017)

Wer eine praktische Haushalts-App für Android sucht, ist mit "Clean My House" gut beraten. In der kostenlosen Version können einzelnen Bereichen des Zuhauses Kategorien und entsprechende Aufgaben zugewiesen werden. Auch was, wann und wie oft zu erledigen ist, lässt sich in der App festhalten. Die erinnert Nutzer dann täglich an gerade anstehende Aktionen und sorgt so dafür, dass das Putzen zur Routine wird. Zusätzlich gibt es eine kostenpflichtige Premium-Version, die mit weiteren Features aufwartet, und per In-App-Kauf freigeschaltet werden kann.

  • Verfügbar für: Android
  • Preis: kostenlos mit In-App-Käufen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben