Topliste

Heftig deftig: 6 Gerichte, die Du diesen Herbst essen musst

Eine Quiche ist ein beliebtes Herbstessen.
Eine Quiche ist ein beliebtes Herbstessen. (©Thinkstock/bhofack2 2016)

In der Herbstzeit kannst Du es Dir ohne schlechtes Gewissen wieder zu Hause gemütlich machen. Dazu gehört natürlich auch köstliches Herbstessen: Gerade in der Erntezeit verlocken Kürbis, Maronen und Co., sie zu deftigen Gerichten zu verarbeiten – und als Wohlfühlessen zu verschlingen.

1. Gulasch mit Kürbis und Pflaumen

Warme, herzhafte Gerichte haben im Herbst Hochkonjunktur. Dazu gehört auch ein reichhaltiges Gulasch. Dieses Rezept von Lecker.de interpretiert den ungarischen Klassiker jedoch neu und gibt ihm mit Kürbis, Pflaumen und Zimt eine neue fast orientalische Note.

2. Herzhafte Tarte mit Birnen, Nüssen und Thymian

Eine Tarte ist ein wunderbares Gericht für sich, das keiner Nebenspeisen bedarf. In dieser Variante des Foodmagazins "EatSmarter" wird die herzhafte Tarte um Früchte der Saison, in diese Fall Birnen, ergänzt. Das gibt dem raffinierten Mahl eine wunderbar fruchtige Note.

3. Spaghettikürbis mit Spinatfüllung

Hokkaido- und Butternutkürbisse sind ohne Frage lecker, doch ein Spaghettikürbis bringt Abwechslung auf den Speiseplan. Ihren Namen verdankt die Gemüsefrucht ihrem faserigen Fruchtfleisch. Mit Spinat und Knoblauch gefüllt ist der Kürbis eine wahre Gaumenfreude. Das Rezept findest Du auf Jenns Blog "peas & crayons".

4. Maronensuppe mit Pastinake und Apfel

Nichts weckt die Lebensgeister so wie eine warme, dampfende Suppe nach einem Spaziergang im Freien. Um Maronen oder Esskastanien zu naschen, musst Du jedoch nicht auf den Weihnachtsmarkt warten. Auch in Form einer Suppe sind die essbaren Früchte ein Leckerbissen. Hier nach einem Rezept der australischen Foodbloggerin Katie.

5. Ein klassischer Schmorbraten vom Rind mit Gemüse

Für Vegetarier natürlich keine Option, aber für viele Fleischliebhaber das absolute Herbstgericht: der Schmorbraten. Er ist kein schnelles Gericht, aber eines, das wenig Arbeit macht. Ein Rezept für den Braten findet sich auf "Garlic & Zest" von Bloggerin Lisa. Während das Fleisch vor sich hin schmort, bleibt Zeit für ein gutes Buch.

6. Quiche mit Ziegenfrischkäse und Parmaschinken

Einen kulinarischen Ausflug nach Frankreich kannst Du mit dieser leckeren Quichekreation wagen. Neben dem Ziegenfrischkäse und Parmaschinken geben die frischen Kräuter diesem Rezept, das Bloggerin Kaddi auf ihrem Blog vorstellte, die gewisse Würze.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben