Topliste

Kein Kleckern, kein Krümeln: 5 clevere Frühstücks-Lifehacks

Mit praktischen Lifehacks können zum Frühstück wertvolle Minuten gespart werden.
Mit praktischen Lifehacks können zum Frühstück wertvolle Minuten gespart werden. (©Pexels/Brooke Lark 2016)

Bestimmt jeder kennt das Szenario vom Frühstückstisch: Da möchte man sich ein Glas Saft eingießen, doch beim Neigen der Verpackung kleckert alles daneben. Und woran erkenne ich eigentlich, ob mein Frühstücksei noch frisch ist? Die folgenden 5 Lifehacks sind die Retter in der Not.

1. Brotscheiben sauber abschneiden

Besonders bei frischem Baguette oder Brot passiert es aufgrund falscher Lagerung immer wieder: Am Folgetag ist es labberig und lässt sich nicht mehr ordentlich schneiden, ohne zu zerfleddern. Das zu umgehen, ist jedoch ganz simpel: Einfach den Laib mit der Oberseite nach unten aufs Schneidebrett legen und Scheibe für Scheibe vom Boden ausgehend abschneiden. So entstehen gleichmäßige Scheiben ohne Risse oder anderen Beschädigungen.

 Nicht mehr ganz so frisches Brot zu schneiden, kann so einfach sein. fullscreen
Nicht mehr ganz so frisches Brot zu schneiden, kann so einfach sein. (©Pexels/Saria Nepriakhina 2016)

2. Zucker gleichmäßig im Tee oder Kaffee verteilen

Wer sagt eigentlich, dass Kaffee oder Tee in Kreisbewegungen umgerührt werden muss, nachdem er gezuckert wurde? Das führt oft dazu, dass sich der noch nicht aufgelöste Zucker in der Mitte der Tasse sammelt und umherwirbelt. Praktischer ist es, den Löffel vorsichtig nach vorne und hinten zu bewegen. Aber Obacht: Nicht zu stark, sonst kleckert das Heißgetränk über den Tassenrand und aus dem gemütlichen Frühstück wird eine Putzorgie.

 Zucker in Kaffee und Tee gleichmäßig verteilen? Mit dieser Technik ein Kinderspiel. fullscreen
Zucker in Kaffee und Tee gleichmäßig verteilen? Mit dieser Technik ein Kinderspiel. (©Pexels/Karolina Grabowska 2016)

3. Saft eingießen, ohne zu kleckern

Egal, ob ein Glas Saft zum Frühstück oder ein Schuss Milch für den Kaffee: Tetrapacks sind prädestiniert dafür, dass die Flüssigkeit herauskleckert! Wenn Du allerdings die Packung so hältst, dass die Öffnung nach oben zeigt, fließt die Flüssigkeit problemlos und ohne zu kleckern ins Glas oder in die Tasse.

4. Eier auf ihre Frische testen

Viele lagern ihre Eier nicht in der gekauften Pappschachtel, sondern in der entsprechenden Vorrichtung im Kühlschrank. Problem daran ist jedoch, dass man leicht vergisst, wie lange die Eier noch haltbar sind. Eine verlässliche Antwort liefert ein einfaches Glas Wasser: Lege das Ei ins Wasser und warte ab, was passiert. Sinkt es zu Boden, ist das Ei noch frisch. Ebenso, wenn es mittig schwebt. Schwimmt es jedoch an der Wasseroberfläche, ist es alles andere als frisch. Dann ab damit in die Biotonne.

5. Knuspiger Speck ohne Pfanne

Knuspriger Speck zum Frühstück – ein Traum! Wenn da nicht immer die aufwendige Zubereitung wäre, die zu allem Übel auch noch in einer großen Sauerei endet, wenn das Bratfett erst mal ordentlich zu spritzen beginnt. Leichter, sauberer und schneller geht es in der Mikrowelle: Lege dazu ein bis zwei Lagen Küchenrolle auf einen hitzebeständigen Teller, verteile die Speckstreifen darauf gleichmäßig und decke sie mit zwei weiteren Lagen Küchenrolle ab. Pro Streifen solltest Du mit einer Minute auf hoher Stufe rechnen. Je nach gewünschtem Knuspergrad und Dicke der Streifen kann die Dauer variieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben