Topliste

Kein Stress mit dem Dessert: 7 Rezepte ohne Backen

Ein Stück vom Glück. Kuchen geht auch ohne Backen.
Ein Stück vom Glück. Kuchen geht auch ohne Backen. (©pexels /Antonio Quagliata 2016)

Vorheizen, Kuchen in den Ofen, kurz vergessen und zack – schwarz! Wem dieses Phänomen nicht fremd ist, sollte bei der heimischen Produktion von Desserts die süßen Leckereien lieber im Kühlschrank "backen". Also besser gesagt: kühlen.

Kühlschrank auf, Dessert rein, Kühlschrank auf, Dessert raus. Zack, fertig – ganz ohne Backen oder Duft nach Verbranntem. Damit reduzierst Du nicht nur Dein Stresslevel, sondern kannst tolle Desserts herstellen, die sogar Deine Energieeffizienz verbessern. Außerdem sind Desserts oder Kuchen aus dem Kühlschrank mindestens genauso lecker wie traditioneller Kuchen – ganz ohne Backen. Zugegeben, die fogenden Rezepte sollten mit Rücksicht auf die Figur nicht alle auf einmal ausprobiert werden, aber mit Sicherheit der Reihe nach. Das sind unsere sieben Favoriten:

1. Salzkaramell-Cheesecake-Bites

Wer gesalzenes Karamell nicht liebt, hat es einfach noch nie probiert. Bei diesem Rezept wird es höchste Zeit! Dabei ist Salzkaramell gar keine neue Erfindung, sondern wurde von dem französischem Chocolatier Henry Le Roux schon 1980 das erste Mal hergestellt. Der Name klingt, wie der Cheesecake schmeckt. Total gut! Die kleinen Bites eignen sich übrigens hervorragend als Partysnack und sind ohne großes Tamtam vorbereitet.

2. Schokoladenkuchen mit Pekannüssen

Du bist ein Fan von Schokolade? Dann liegst Du mit diesem Schokokuchen genau richtig. Der trumpft nämlich mit gleich drei verschiedenen Schokoladenschichten auf und enttäuscht auch bei den inneren Werten, bestehend aus einer Pekannussfüllung, nicht. Schokolade galore!

3. Rocky-Road-Toffee-Becher

Brownie oder Cheesecake? Diese Entscheidung nehmen wir Dir gern ab. Mit dem Rocky-Road-Toffee-Becher kannst Du beides haben! Auch hier wieder ohne Backen – versteht sich von selbst. Marshmallow-Icing dazu, lecker! Klingt wie eine kleine Sünde, ist aber jeden Bissen wert.

4. Schokoladen-Mousse-Cheesecake

Richtig gelesen, das ist jetzt schon das dritte Cheesecake-Rezept, aber der leckere Klassiker geht eben immer und bietet einfach zu viele tolle Serviervorschläge. Sich auf einen zu beschränken, kommt da schon fast einer Zumutung gleich. Das nächste Rezept ist eine – der Name lässt es erahnen – Kombination mit Schokoladen-Mousse. Kleiner Tipp: Den Cheesecake und den Rand am besten einen Tag vor der Mousse und der Ganache vorbereiten und im Kühlschrank übernachten lassen.

5. Kürbisktörtchen-Cheesecake-Dessert

Passend zur kalten Jahreszeit steht Kürbis auf dem Speiseplan wieder ganz oben. Den kannst Du allerdings nicht nur für Suppe oder andere herzhafte Gerichte verwenden, er eignet sich auch super für Desserts. Ein echtes Allround-Talent also. Diese Kürbistörtchen-Cheesecake-Shots kommen ohne Backen und ohne Alkohol aus, können aber trotzdem jede Party aufwerten. In 25 Minuten schaffst Du es, das Dessert für 30 Personen vorzubereiten.

6. Schokoladen-Oreo-Tarte

Oreo-Kekse und ein bisschen Liebe. Braucht man im Leben eigentlich mehr? Ja, eine Schokoladen-Oreo-Tarte kann auch nicht schaden! Nichts für die schlanke Taille, dafür aber gut für die Seele und damit zum Beispiel perfekt für die beste Freundin als kleiner Stimmungsaufheller bei akutem Liebeskummer. Damit punktest Du immer.

7. Erdnussbutterkuchen

Es gibt kaum jemanden, der ihn inzwischen nicht mehr in seinem näheren Freundeskreis findet: den Erdnussbutter-Junkie. Der eine löffelt sie direkt aus dem Glas, der andere kombiniert sie mit Schokocreme und Brot, kurz genannt Snickersbrot. Aber auch für das Dessert aus dem Kühlschrank eignet sich Erdnussbutter ganz besonders gut, da sie gekühlt schnell fest wird. Dieser Erdnussbutterkuchen bleibt über Nacht im Kühlschrank und lässt sich daher super vorbereiten, wenn sich Gäste angekündigt haben. Das Beste: Du brauchst nur sechs Zutaten. Los gehts!

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben