Topliste

Low Carb im Advent: 9 Rezepte für feine Weihnachtsplätzchen

Es gibt auch leckere Low Carb-Varianten der klassischen Weihnachtsplätzchen.
Es gibt auch leckere Low Carb-Varianten der klassischen Weihnachtsplätzchen. (©Pixabay 2016)

In der Weihnachtszeit darf unbeschwert geschlemmt werden. Doch die Quittung für das Dezembergelage zeigt sich spätestens, wenn das sexy Silvesterkleid nicht mehr passen will. Plätzchen und Kekse, die mit Low Carb – also wenigen Kohlenhydraten – punkten, sind da die leckere Lösung. Wir haben neun Rezepte für Dich.

1. Magerquark-Plätzchen zum Ausstechen

Das Ausstechen der Plätzchen ist in der Vorweihnachtszeit bereits die halbe Freude. Und das geht auch mit einem Teig ohne Mehl, wie dieses Rezept vom Gesundheitsmagazin Vital beweist. Stattdessen enthalten die gesunden Plätzchen glutenfreies, kohlenhydratarmes Mandelmehl, Magerquark und wenig Zucker. Nur beim Verzieren solltest Du möglichst nicht über die Stränge schlagen.

2. Haferflockenkekse ohne Mehl und Ei

Auch knusprige Haferflocken sind eine tolle Beigabe für Kekse. Von Mehl, Ei und Zucker fehlt hier jede Spur. Bananen, Kokosflocken, Nüsse und Trockenobst ersetzen diese Zutaten mit Leichtigkeit. Das gesunde Rezept liefert Steffi auf ihrem Foodblog Gaumenfreundin. Übrigens kannst Du die Zutatenliste beliebig variieren und auch Superfoods wie Chiasamen und Gojibeeren integrieren.

3. Vanillekipferl mit viel Eiweiß

Eine Weihnachtszeit ohne Vanillekipferl fühlt sich einfach nicht richtig an. Wer aus dem einen oder anderen Grund seine Kohlenhydratzufuhr reduzieren möchte, kann auf dieses Rezept von Women's Health zurückgreifen. Die Vanillekipferl bestehen zur Hälfte nur aus Mandeln und liefern gleichzeitig viel Eiweiß. Statt Zucker kommt übrigens der Zuckeraustauschstoff Xylit in die Kekse.

4. Erdnussbutterkekse aus vier Zutaten

Erdnussbutter ist zwar nicht jedermanns Geschmack, doch aus dem amerikanischen Brotaufstrich lassen sich schnell und ohne viel Aufwand leckere Kekse backen. Natürlich ist auch dieses Rezept Low Carb und die Zutatenliste sehr überschaubar: Nur Erdnussbutter, ein Ei, Vanillearoma und ein Zuckerersatz der Wahl kommen in die nussigen Plätzchen.

5. Zimtsterne aus gemahlenen Nüssen

Die Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen dürfen natürlich auch nicht fehlen: Zimtsterne. Du bist auf der Suche nach einer Variante ohne Zucker oder Mehl? Auf Vronis Blog Salala findest Du ein gesundes Rezept für die süße Leckerei.

6. Haselnussmakronen ohne Zucker

Dass Low Carb und leckere Kekse kein Widerspruch in sich sind, beweist auch Melanie auf ihrem Foodblog Low Carb Köstlichkeiten. Es lohnt sich, hier zu stöbern, doch besonders ihr Rezept für Haselnussmakronen sieht einfach unwiderstehlich aus. Es ist natürlich ohne Mehl und Zucker, dafür aber mit viel Nuss und Aromen wie Vanille und Zimt versetzt.

7. Müslikekse mit Sesam und Kürbiskernen

Ein Müsli ist nicht nur ein guter Start in den Tag, sondern in Form von Plätzchen oder Keksen auch zu Weihnachten eine leckere Knabberei. Ganz nebenbei liefern Nüsse, Kerne und Co. auch noch wichtige Nährstoffe. Hier das Rezept, das ganz ohne Mehl auskommt und seine Süße durch Agavendicksaft erhält.

8. Mandelplätzchen mit Schokolade

Ganz auf Schokolade musst Du im Advent aber auch nicht verzichten. Diese Plätzchen mit gemahlenen Mandeln, Kakao und Zartbitterschokolade sind nicht schwer zu backen und enthalten kein Mehl. Ein Esslöffel Kirschwasser oder Rum gibt den dunklen Keksen die richtige Würze.

9. Kokosmakronen ohne Mehl

Sie sehen aus wie kleine Schneewehen und sind der Inbegriff von Low Carb: Kokosmakronen kommen nämlich traditionell ganz ohne Mehl aus. Wird der Zucker auch noch mit einem Ersatzstoff ersetzt, kann unbeschwert geschlemmt werden. Ein kalorienarmes Rezept findest Du auf dem Blog mit dem so passenden Namen Schlank mit Verstand.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben