Topliste

Low-Carb-Pasta: 7 figurfreundliche Rezepte mit Gemüsenudeln

Spiralen aus Zucchini und Karotten sind ein kalorienarmer Ersatz für Pasta.
Spiralen aus Zucchini und Karotten sind ein kalorienarmer Ersatz für Pasta. (©Flickr/mealmakeovermoms 2016)

Pasta steht bei vielen Menschen mehrmals pro Woche auf dem Speiseplan. Doch der Genuss der vielfältigen italienischen Teigwaren kann sich schnell in einer Gewichtszunahme niederschlagen. Immer mehr Food-Blogger bringen daher gesunde Gemüsenudeln ins Spiel. Die Spiralen aus Zucchini, Rote Bete und Co. sind nicht nur knackig und lecker, sondern punkten auch mit wenigen Kohlenhydraten – Low-Carb ist angesagt!

1. Asiatische Zoodles mit Erdnussmus

Vor allem ein Food-Trend hat sich in diesem Jahr abgezeichnet: Zoodles. Das Mischwort aus Zucchini und Noodles bezeichnet Spiralen aus dem grünen Gemüse. Genau wie normale Nudeln kannst Du die Zoodles mit der Soße Deiner Wahl genießen. Mithilfe eines Spiralschneiders zauberst Du aus den Zucchini ganz einfach dünne Streifen, die fast wie echte Nudeln aussehen. Dieses Rezept von der Gaumenfreundin gibt den Zucchini mit Erdnussmus und Chili einen asiatischen Touch.

2. Angebratene Gemüsenudeln aus Butternut-Kürbis

Auch Kürbis ist ein guter Pastaersatz. Zwar enthalten die schmalen Gemüsestreifen aus einem Butternut auch Kohlenhydrate, allerdings hält sich deren Anteil mit nur 12 Gramm pro 100 Gramm Kürbis in Grenzen. Das ist immerhin nur die Hälfte von dem, was in normaler Pasta steckt. Zusätzlich sind die Kürbisspiralen wie alle Gemüsenudeln glutenfrei. Lecker angebraten bereitest Du Dir einen vollwertigen und dazu auch noch leckeren Ersatz für Spaghetti zu.

3. Rote Bete mit Limonencremesoße

Der leicht erdige Geschmack von Roter Bete macht sie zu einem idealen Ersatz für Pasta. Das gesunde Wurzelgemüse lässt sich am besten gekocht verarbeiten. In diesem Rezept der amerikanischen Bloggerin Sonnet werden die roten Spiralen mit einer köstlichen Soße aus Blumenkohl, Zwiebeln, Knoblauch und Zitronen kombiniert. Das Low-Carb-Gericht schmeckt sowohl als Hauptgang als auch als Beilage.

4. Spaghetti Carbonara mit Süßkartoffeln

Ein Klassiker aus der italienischen Küche ist ohne Frage Spaghetti Carbonara. Da das Gericht mit Speck, Ei und Sahne allerdings zu den kalorienreicheren Rezepten gehört, kannst Du zumindest bei den Nudeln ein bisschen Energie einsparen. Ersetz die Pasta einfach durch Süßkartoffel-Spiralen, die Du al dente kochst und zu den übrigen Carbonara-Zutaten hinzufügst. Etwas mehr Biss erhält das Gericht durch leckeren Grünkohl.

5. Low-Carb: Frischer Salat aus Gurkenspiralen

Knackige Gurken bestehen fast ausschließlich aus Wasser. Wer abnehmen möchte, kann hier also ohne Bedenken zugreifen. Und auch in Spiralform wissen die grünen Kürbisgewächse zu begeistern. Zum Beispiel in Gestalt dieses frischen Salats, der mit einem aromatischen Dressing aus Essig, Olivenöl, Zitrone und Honig daherkommt. Damit ist dieses Gericht sehr viel leichter als der typische Nudelsalat mit viel Mayo und gleichzeitig eine tolle Ergänzung für den Grillabend auf dem Balkon.

6. Karottennudeln mit Hühnchen aus der Pfanne

Durch ihre recht feste Konsistenz eignen sich gerade Karotten sehr gut als Nudelersatz. Bissfest – check! Low-Carb – check! Die Bloggerin Sarah entwickelte dieses tolle Rezept, als sie die Nudeln für ihr geplantes Pastagericht vergessen hatte. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und so ersetzte sie die Pasta mit Karottenspiralen. Vom Geschmack war sie restlos begeistert.

7. Normale Pasta und Gemüsenudeln gemischt

So ganz magst Du auf Penne, Spaghetti und Co. nicht verzichten? Kein Problem! Wie wäre es zum Beispiel, wenn Du nur eine gewisse Menge der Pasta durch Gemüsenudeln ersetzt? Tieghan mischt auf ihrem Blog Half Baked Harvest kurzerhand Thainudeln mit Gemüsenudeln aus Roter Bete, Süßkartoffeln und Karotten. Das Ergebnis ist so farbenfroh wie lecker – und immer noch Low-Carb!

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben