Übersicht

Matchball! 6 Tennis-Gadgets & -Wearables für eine bessere Performance

Mit der richtigen Technik sitzt künftig jeder Schlag.
Mit der richtigen Technik sitzt künftig jeder Schlag. (©luckybusiness/AdobeStock 2018)

Tennis gehört schon lange zu den beliebtesten Sportarten und zahlreiche Gadgets, Wearables und Tracker sollen heute auch Hobby-Spielern die Möglichkeit geben, ihr Spiel so optimal wie möglich zu verbessern. Oder einfach mehr Spaß auf dem Platz zu haben. Und auch Profis können von der Unterstützung der kleinen technischen Helfer natürlich ebenso profitieren. Sechs ziemlich smarte Gadgets für den Tennis-Platz haben wir hier für Dich zusammengestellt.

1. Tennibot ist Dein Robo-Balljunge

Du hast keine Lust, am Ende eines Tennismatches die diversen Bälle auf dem ganzen Platz aufsammeln zu müssen? Einen privaten Balljungen hast Du (aktuell) aber auch nicht? Dann könnte Tennibot die Lösung für Dich sein! Der smarte Roboter dreht nämlich ähnlich wie ein Staubsaugerroboter auf dem Platz brav seine Runden und sammelt Bälle ein, während Du Deine Rückhand verbesserst.

Ist die Trainingssession (oder das Match) beendet und der Heimweg steht an, verwandelt sich Tennibot dank schwenkbarem Ballkorb und Griff in einen Trolleyverschnitt, den Du einfach hinter Dir her zum Auto ziehen kannst.

  • Preis: 725 US-Dollar (rund 618 Euro)

2. Ball Coach Pocket Radar sagt Dir, wie schnell Dein Aufschlag wirklich ist

Hast Du Dich schon mal gefragt, wie schnell Dein Aufschlag eigentlich ist? Was für Profis zum Trainingsstandard gehört, wird mit dem Ball Coach Pocket Radar nun auch für Hobby-Tennisspieler einfach nachvollziehbar. Das handliche Radarmessgerät kann auf einem Stativ befestigt oder von einem Zuschauer (oder Trainer) in der Hand gehalten werden und zeichnet dann genau die Geschwindigkeit des von Dir geschlagenen Balls auf.

Einzige Voraussetzung: Der Ball muss mindestens 40 Stundenkilometer schaffen und darf nicht schneller als 209 Stundenkilometer sein. Alles dazwischen misst das Pocket Radar höchst akkurat. Übrigens auch für alle anderen Ballsportarten, wie Baseball, Volleyball und Co.

  • Preis: rund 300 US-Dollar (etwa 256 Euro)

3. Babolat Pop trackt alle Deine Tennis-Moves

Wer auf der Suche nach einem smarten Tennis-Tracker fürs Handgelenk ist, dem könnte mit Babolat Pop gut gedient sein. Die in dem Neopren-Armband integrierten Sensoren tracken Vorhand- und Rückhandschläge, Aufschläge, Smashes und Volleys, Topspin und Kraft. Auch wie viele Schläge und wie lange Du gespielt hast, zeichnet das smarte Tennis-Wearable auf.

Alles wird in der zugehörigen App als Aktivitäts-Score übersichtlich aufbereitet. Da sich das Unternehmen für die Entwicklung des Wearables mit Sensor-Experte PIQ zusammengetan hat, findest Du in der App zusätzlich Deinen persönlichen PIQ-Score. Dank Community-Funktion kannst Du Freunde und andere Nutzer zu Wettspielen herausfordern.

  • Preis: ab knapp 60 Euro

4. Zepp Tennis 2 Swing Analyzer misst Schläge, Kraft und Zeit auf dem Platz

Der Zepp Tennis 2 Swing Analyzer ist ein Analyse-Tool für alle, die ihre Schläge beim Tennis ganz genau auswerten möchten. Der smarte Tracker wird einfach auf das Ende des Tennisschlägers aufgesteckt und überwacht dann diverse Daten wie zum Beispiel Art des Schlages, Geschwindigkeit des Balls und vieles mehr.

Jeder Schlag wird in der zugehörigen App anhand von Schlag-Arten und Spin-Typen genau ausgewertet. Sogar an welcher Stelle der Ball auf den Schläger getroffen ist, sagt Dir die App und liefert auch gleich noch Tipps zur Verbesserung Deiner Performance. Statistiken sorgen dafür, dass Du Deine Trainingserfolge genau nachvollziehen kannst. Zudem glänzt die App mit diversen weiteren Features für ein vielseitiges und herausforderndes Tennis-Erlebnis.

  • Preis: rund 100 US-Dollar (etwa 85 Euro)

5. Adidas MiCoach Speed Cell hat jeden Schritt auf dem Schirm

Für ein gelungenes Tennismatch ist die richtige Fußarbeit beinahe genauso wichtig, wie der passende Aufschlag. Damit Du auch hier den vollen Überblick behältst, hat Adidas die MiCoach Speed Cell entwickelt. Der kleine Tracker wird einfach an die Schnürsenkel eingeclippt oder in kompatible Schuhe eingesetzt und misst dann genau Deine Geschwindigkeit in alle Richtungen, Ballwechsel und zurückgelegte Distanz.

In der zugehörigen MiCoach Multisport-App werden alle Ergebnisse genau aufgeschlüsselt. Besonders witzig: Hast Du die spezielle Adidas MiCoach Tennis-App auf Handy oder Tablett geladen, kannst Du alle Werte auf einen Avatar in der dort vorhandenen Spielewelt übertragen. Der schlägt sich auf dem virtuellen Tennisplatz dann exakt so, wie Du auf dem realen Court.

  • Preis: ab 49 US-Dollar (knapp 42 Euro)

6. Pulse Play, die Smartwatch speziell für Tennisspieler

Nicht immer hat man Zuschauer oder gar einen Schiedsrichter dabei, der die einzelnen Punkte während eines Matches für Dich mitzählt. Im Eifer des Spiels kann allerdings schon mal der eine oder andere Dreher in die eigene Zählung kommen. Damit Du Dir darüber keine Gedanken mehr machen musst, sondern Dich voll auf Dein Spiel konzentrieren kannst, gibt es Pulse Play.

Während des Spiels drückst Du einfach bei jedem Punktgewinn kurz einen Knopf, auf der von Grand-Slam-Veteran Andy Ram mitentwickelten Smartwatch und schon geht Dir kein Punkt mehr durch die Lappen. In der zugehörigen App werden alle Ergebnisse in Deine persönliche Statistik übertragen. Es gibt Ranglisten, eine Spielhistorie für Deine eigenen Ergebnisse und die Möglichkeit, geeignete Spielpartner auf Deinem Level zu finden. Wenn Du möchtest, sagt die Tennis-Smartwatch Dir die einzelnen Punkte während des Spiels sogar laut an – wie bei den Profis eben ...

  • Preis: 129 US-Dollar (rund 110 Euro)

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben