Topliste

Mehr Sport machen: Diese 6 Technik-Helfer unterstützen Dich

Dehnen Sport
Dehnen Sport (©Pixabay 2016)

Na, halten die guten Vorsätze fürs sportliche neue Jahr noch? Wenn Du beim Durchhalten langsam schwächelst, wird es höchste Zeit für diese sechs Apps, Gadgets und Wearables, die Dich zurück auf Kurs bringen und Dir dabei helfen, mehr Sport zu machen!

1. App: MapMyRun

Regelmäßig laufen zu gehen, steht auf vielen Listen von guten Vorsätzen ganz oben. Die App MapMyRun hilft dabei, indem sie eine Reihe praktischer Funktionen auf Dein Smartphone holt: Per GPS trackt sie die bewältigte Entfernung, verbrannte Kalorien und die Laufgeschwindigkeit. Auf einer Karte wird die Laufroute dazu graphisch angezeigt. Dank der User-Community bist Du mit MapMyRun außerdem nie ganz alleine: So können Nutzer etwa eigene Trainingspläne entwerfen und teilen und ihre Lauffortschritte mit Freunden oder anderen Läufern in der Nähe vergleichen. Das motiviert! MapMyRun ist gratis im App Store und im Google Play Store erhältlich.

2. Fitness-Tracker: Fitbit Charge 2

Es muss nicht gleich ein Jahresabo fürs Fitnessstudio sein. Einen sportlichen Vorsatz fürs neue Jahr zu fassen, kann auch schon bedeuten, sich jeden Tag ein bisschen mehr zu bewegen als zuvor. Um dieses Vorhaben durchzuhalten, bietet sich ein Fitness-Tracker am Handgelenk an, der Dir regelmäßig mitteilt, wie es um Deine Alltagssportlichkeit bestellt ist. Ein simples und effektives Wearable für Anfänger ist zum Beispiel der Fitbit Charge 2. Der schicke und günstige Tracker wird mit einer Smartphone-App gekoppelt, über die zahlreiche Werte abrufbar sind. Damit bietet er vor allem Einsteigern eine gute Motivation, mehr Sport im Alltag zu machen.

 Mit einem Fitness-Tracker wie dem Fitbit Charge 2 behältst Du Deine Gesundheit im Blick. fullscreen
Mit einem Fitness-Tracker wie dem Fitbit Charge 2 behältst Du Deine Gesundheit im Blick. (©TURN ON 2016)

3. App: RückenDoc

Für viele Menschen mit Bürojobs sind Rückenschmerzen ein bekanntes Problem. Wer den Vorsatz gefasst hat, im neuen Jahr endlich mehr Sport zu machen um etwas für seine geschundene Rückenmuskulatur zu tun, bekommt mit der App RückenDoc einen spezialisierten Begleiter fürs Smartphone. Zahlreiche Übungen werden leicht und verständlich per Video erklärt. Außerdem ist eine Stoppuhr an Bord und Infotexte geben Dir wertvolles Wissen über Deinen Muskelapparat an die Hand. Für iOS-Nutzer ist die App im App Store erhältlich.

4. Kopfhörer: Jabra Sport Pulse Wireless

Mit Musik geht vieles leichter! Das gilt insbesondere für Sport und noch einmal mehr für Sport, der von Sportmuffeln ausgeführt wird. Schließlich putschen die richtigen Sounds im Ohr nicht nur auf, sondern lassen Dich auch vergessen, dass Du gerade den eigentlich mühsamen Vorsätzen fürs neue Jahr folgst. Die Kopfhörer Jabra Sport Pulse Wireless erfüllen dabei sogar noch einen tollen Zusatznutzen: Sie messen den Puls und zeigen Dir die Messdaten in einer Smartphone-App an. Außerdem ist das musikaffine Wearable ein akustischer Personal Trainer, der Dich per Sprachausgabe zu neuen Höchstleistungen anspornt.

5. App: Freeletics

Für alle, die es richtig, richtig ernst meinen mit den sportlichen Vorsätzen fürs neue Jahr, ist die App Freeletics wie geschaffen. Sie schlägt Dir verschiedene Trainingsprogramme vor, die Du komplett ohne zusätzliche Geräte ausführen kannst und die von Muskelaufbau bis Abnehmen alle Trainingsziele ermöglichen. Eine große und mitteilungsfreudige Community motiviert, am Ball zu bleiben und immer und überall zu trainieren. Das Training ist allerdings nicht ohne, und auch wenn schnelle Erfolgserlebnisse möglich sind, sollten unerfahrene Sportler es langsam angehen lassen, um die Gelenke nicht zu gefährden. Das Basispaket von Freeletics ist kostenlos, mehr Übungen, Programme und Fitnesspläne gibt es in einem Abo-Modell. Erhältlich ist die Sport-App im App Store und im Google Play Store.

6. Bauchmuskeltrainer: Stealth

Da kann der Vorsatz, mehr Sport zu machen, noch so fest sein: Wer sich bei Sit-ups, Planks und Liegestützen quält und langweilt, wird damit schnell wieder aufhören. Das Gadget Stealth verspricht, dafür eine Lösung gefunden zu haben – Ablenkung! Das bewegliche Sportgerät wird mit einem Smartphone bestückt und macht die Körper der Fitnesswilligen im Liegestütz zu Joysticks für kurzweilige Spiele. Im besten Fall vergisst Du bei Deinen Bemühungen, den Highscore zu knacken, ganz und gar, dass Du gerade Deine Bauchmuskulatur trainierst! Stealth wurde per Crowdfunding finanziert und soll Mitte 2017 auf den Markt kommen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben