Topliste

Mehr Wasser trinken: Mit diesen 6 Tricks klappt's

Wasser ist das Elixier des Lebens – und deshalb so wichtig für unseren Körper.
Wasser ist das Elixier des Lebens – und deshalb so wichtig für unseren Körper. (©Pixabay 2016)

Mehr Wasser trinken – das ist wohl einer der häufigsten guten Vorsätze für 2017. Und es klingt nicht unbedingt nach einem Ding der Unmöglichkeit. Dennoch ist es eine Umstellung, wenn Du normalerweise beispielsweise Kaffee, Limonaden und Co. bevorzugst, um Deinen Durst zu löschen. Hier liest Du sechs nützliche Tipps und Tricks, die Dir dabei helfen, Dein Vorhaben auch wirklich umzusetzen!

Trotzdem ist der gute Vorsatz, endlich mehr Wasser zu trinken, immer noch einfacher umzusetzen, als zum Beispiel regelmäßig mehr Sport zu treiben oder ordentlich abzuspecken. Denn: Dein Leben wird nicht gleich komplett auf den Kopf gestellt, wenn Du mehr Wasser trinken willst. Außerdem erzielst du schon nach wenigen Tagen Erfolge: Eine vermehrte Flüssigkeitszufuhr hilft nicht nur beim Abnehmen und gegen Kopfschmerzen, hält Deine Haut gesund und beugt Pickeln vor, sondern macht Deinen Körper insgesamt fit.

Mit den folgenden Tipps und Tricks hältst Du dauerhaft durch!

1. Mehr Wasser trinken: Ein persönlicher Wettbewerb

 Setz Dir täglich ein Ziel, wie viel Wasser Du auf jeden Fall trinken willst. fullscreen
Setz Dir täglich ein Ziel, wie viel Wasser Du auf jeden Fall trinken willst. (©Pixabay 2016)

Pro Tag empfehlen Experten mindestens 2 bis 2,5 Liter Wasser. Bei viel körperlicher Anstrengung sogar noch mehr. Zwei Liter Minimum solltest Du immer als tägliches Ziel vor Augen haben. Betrachte das Trinken als einen persönlichen Wettbewerb, den es immer wieder zu gewinnen gilt. So wird der nötige Ansporn in Dir geweckt. Als Belohnung winkt ein gesunder Körper – behalt das immer im Hinterkopf! Starte am besten gleich morgens nach dem Aufstehen mit einem Glas Wasser in den neuen Tag und trink zu jeder Mahlzeit etwa einen halben Liter. Doch Achtung: Du darfst es nicht übertreiben. Zu viel Wasser kann dem Körper sogar schaden, weil der Salzhaushalt durcheinander gerät und die Nieren überfordert sind.

2. Smartphone-Apps helfen bei der Umstellung des Trinkverhaltens

 Apps erinnern Dich regelmäßig daran zu trinken. Das kann ausgesprochen hilfreich sein! fullscreen
Apps erinnern Dich regelmäßig daran zu trinken. Das kann ausgesprochen hilfreich sein! (©Pixabay 2016)

Um Dein Trinkverhalten nachhaltig zu ändern, ist der Einsatz einer Smartphone-App sinnvoll. Diese dient als Erinnerung, "überwacht" sozusagen Deinen Konsum und verleiht dem Ganzen außerdem ein spielerisches Element. Das erhöht die Erfolgsquote ungemein! Im Appstore von Apple und im Google Play Store gibt es unzählige kostenlose Apps. Für Android-Geräte ist beispielsweise die App Carbodroid empfehlenswert. iPhone-Nutzer können sich zum Beispiel die App Hydro Wasser trinken herunterladen, um Unterstützung zu erhalten, wenn sie endlich mehr Wasser trinken wollen.

3. Immer eine Flasche griffbereit haben

 Wenn Du immer eine Flasche Wasser parat hast, trinkst Du auch mehr. fullscreen
Wenn Du immer eine Flasche Wasser parat hast, trinkst Du auch mehr. (©Pixabay 2016)

Wer langfristig mehr Wasser trinken möchte, muss sich dieses Verhalten Stück für Stück angewöhnen. Sprich: Du musst selbst dafür sorgen, dass Dein Trinkverhalten sich ändert. Das funktioniert am besten mit ständigen Wiederholungen. Daher ist es umso wichtiger, dass bei Dir zu Hause und im Büro ständig Wasser bereit steht. Auch unterwegs solltest Du immer Wasser dabei haben – ob nun auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn oder auf längeren Reisen. Nach einer gewissen "Übungsphase" stellt sich schnell ein Gewöhnungseffekt ein, der regelmäßige "Griff zur Flasche" wird plötzlich ganz normal.

4. Wasser mit Geschmack anreichern

 Wasser lässt sich mit Früchten und Kräutern geschmacklich aufpeppen. fullscreen
Wasser lässt sich mit Früchten und Kräutern geschmacklich aufpeppen. (©Pixabay 2016)

Viele Menschen machen einen Bogen um Wasser, weil es keinen Geschmack hat. Gehörst auch Du zu dieser Gruppe, gibt es einen recht banalen, aber überaus effektiven Trick: Misch einfach Wasser mit Fruchtsaft oder gib ein paar Spritzer Zitrone dazu. Ebenfalls sehr lecker: Mineral- oder Leitungswasser mit kleinen Fruchtstückchen, Gemüse (Gurke) oder Kräutern (Minze) aufpeppen. Was hingegen nicht sinnvoll ist: fertiges Fruchtwasser aus dem Supermarkt. Das schmeckt meist ziemlich unnatürlich und ist außerdem in der Regel eine echte Kalorienbombe!

5. Scharfes Essen macht durstig

 Wer scharf isst, trinkt meist auch mehr. fullscreen
Wer scharf isst, trinkt meist auch mehr. (©Pixabay 2016)

Wenn Du mehr Wasser trinken willst, kannst Du Deinen Körper ein Stück weit überlisten, indem Du Deinen Durst steigerst. Das geht natürlich am besten mit körperlicher Betätigung wie etwa Sport. Eine weitere Möglichkeit: Nimm Mahlzeiten zu Dir, die ordentlich gewürzt sind – sofern du scharfe Gerichte verträgst. Auch das steigert das Verlangen nach Wasser. Doch auch hier gilt: Nicht übertreiben!

6. Mehr Wasser trinken in Verbindung mit Alkohol

 Denk auch auf Partys daran, immer mal wieder Wasser zu trinken! fullscreen
Denk auch auf Partys daran, immer mal wieder Wasser zu trinken! (©Pixabay 2016)

Abschließend ist es wichtig, dass du beim Trinken von Alkohol immer mal wieder eine Wasserpause machst. Die Faustregel: Nach jedem Glas Alkohol solltest Du ein Glas Wasser trinken. Dein Körper und vor allem Dein Kopf werden es Dir am nächsten Tag danken. Der Kater mit all seinen gängigen Symptomen wird nämlich nicht ganz so stark ausfallen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben