Übersicht

Gut zu wissen: Welche Milch eignet sich eigentlich für Milchschaum?

Latte Art gehört zu Cappuccino und Co. einfach dazu, aber welche Milch eignet sich eigentlich am besten zum Aufschäumen?
Latte Art gehört zu Cappuccino und Co. einfach dazu, aber welche Milch eignet sich eigentlich am besten zum Aufschäumen? (©Engin_Akyurt/Pixabay 2018)

Milchschaum gehört zu vielen Kaffeekreationen einfach dazu. Aber welche Milch eignet sich für Milchschaum eigentlich am Besten? Tatsache ist: Um die schaumige Pracht herzustellen, brauchst Du nicht unbedingt zu Kuhmilch zu greifen, auch wenn sie natürlich der Klassiker zur Herstellung von Milchschaum ist. Wir verraten Dir außerdem fünf Milch-Alternativen und sagen Dir zudem, welche davon sich für Latte Art eignet.

1. Kuhmilch

Um Milchschaum aufzuschäumen, ist Kuhmilch der Klassiker. (© 2018 magdal3na/AdobeStock)

Wenn Du Dich fragst, welche Milch sich für Milchschaum und Latte Art eignet, führt die erste Antwort ganz klar zum Klassiker von der Kuh. Kuhmilch lässt sich besonders leicht aufschäumen und zu den unterschiedlichsten Milchschaumvariationen verarbeiten, von fluffig über zart fließend bis hin zu eher fest und voluminös. Zudem ist Kuhmilch dank Inhaltsstoffen wie Kalzium, fettlöslichen Vitaminen und kurzkettigen Fettsäuren auch sehr gesund.

Allerdings passt Kuhmilch nicht unbedingt zu jeder Ernährung, sei es nun aufgrund von Unverträglichkeit oder weil Du Dich zum Beispiel lieber ohne tierische Produkte ernährst. Deshalb findest Du auf unserer Liste auch fünf pflanzliche Milch-Alternativen.

2. Mandelmilch

Mandelmilch kann man nicht nur aufschäumen, sie ist auch noch gesund. (© 2018 tashka2000/AdobeStock)

Möchtest Du besonders cremigen Milchschaum herstellen, ohne zu Kuhmilch zu greifen, verwendest Du am besten Mandelmilch. Auch Latte Art dürfte mit dieser Milchalternative kein Problem sein, da sich Mandelmilch gut aufschäumen lässt.

Ein weiteres Plus: Weil Mandeln viel Kalzium und Magnesium enthalten, tust Du mit dieser Pflanzenmilch Deiner Gesundheit besonders viel Gutes. Möchtest Du einen Cappuccino zubereiten, solltest Du allerdings wissen, dass die leicht säuerliche Note der Mandelmilch hier noch deutlicher zum Vorschein kommt.

3. Reis-Mandel-Milch

Reis-Mandel-Milch aufschäumen? Das ist gar kein Problem. (© 2018 happy_lark/AdobeStock)

Um den angenehmen Geschmack der Reismilch mit den guten Milchschaumeigenschaften der Mandelmilch zu vereinen, kombinierten findige Menschen beides zur sogenannten Reis-Mandel-Milch, einem Milchmischgetränk rein pflanzlicher Basis. Dieses zeichnet sich im Vergleich zu normaler Milch zwar durch eine eher wässrige Schaumqualität aus. Der Milchschaum besitzt aber trotzdem eine ausreichend konstante Festigkeit und eignet sich daher auch für Deine Latte Art – geschmacklich passt die Pflanzenmilch übrigens auch gut zu Cappuccino.

4. Hafermilch

Wer Hafermilch aufschäumt, erhält eine angenehm süßliche Milchschaum-Krone für Cappuccino und Co. (© 2018 anaumenko/AdobeStock)

Mit Hafermilch erhältst Du eine echte Rundumalternative zu herkömmlicher Kuhmilch. Hafermilch lässt sich sehr gut aufschäumen und im Cappuccino hinterlässt sie eine angenehm süßliche Note. Pur zeichnet sich Hafermilch allerdings vor allem durch einen starken Eigengeschmack aus. Probier die Milch im Zweifel einfach mal aus und teste, ob sie Dir schmeckt.

5. Dinkelmilch

So richtig süß wird es, wenn Du Dinkelmilch aufschäumst. (© 2018 markskalny/AdobeStock)

Du liebst es süß? Dann ist Dinkelmilch sogar eine noch bessere Alternative für Dich. Die Pflanzenmilch weist eine kräftige Eigensüße auf und entwickelt im Cappuccino ein traumhaftes Karamellaroma. Weil sich Dinkelmilch gut aufschäumen lässt, eignet sie sich auch für Milchschaum hervorragend. Im Vergleich mit den meisten anderen Pflanzenmilchsorten liefert sie das größte Schaumvolumen. Latte Art ist mit ihr daher mit Abstand am besten möglich.

6. Kokosmilch

Sehr lecker, aber leider nicht gut aufzuschäumen: Kokosmilch. (© 2018 Printemps/AdobeStock)

Kokosmilch wird nicht etwa einfach aus der Nuss geschöpft, sondern durch Pürieren und Mischen des Fruchtfleischs mit Wasser hergestellt. Wird diese Mischung ausgepresst, erhält man Kokosmilch. Und die eignet sich vor allem für eine kalorienbewusste Ernährung, denn dank des hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren erhält Dein Körper schnelle Energie, lagert dabei aber so gut wie kein Fett ein.

Deinem Cappuccino verleiht die Milchalternative eine leichte Frische und je nach Mischung eine leichte Kokosnote. Um Milchschaum zu machen, eignen sich aber andere Varianten besser. Kokosmilch lässt sich nämlich nicht gut aufschäumen. Der Kokosmilchschaum ist sehr feinporig und verfliegt schnell wieder.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben