Übersicht

Mit diesen 7 Kommunikations-Gadgets steckst Du nie wieder im Funkloch

Kommunikations-Gadgets wie Gotoky sorgen dafür, dass Du in jeder Umgebung mit anderen in Verbindung bleiben kannst.
Kommunikations-Gadgets wie Gotoky sorgen dafür, dass Du in jeder Umgebung mit anderen in Verbindung bleiben kannst. (©Facebook/gotoky 2018)

Wer gerne zum Wandern oder anderen Outdoor-Aktivitäten unterwegs ist, kennt das Problem: Funklöcher sorgen mit schöner Regelmäßigkeit dafür, dass das Smartphone seinen Hauptzweck nicht länger erfüllen kann. Zum Glück gibt es inzwischen aber diverse hilfreiche Kommunikations-Gadgets, die mit GPS und Co. dafür sorgen, dass Du auch im entlegensten Waldgebiet noch mit Freunden, Familie und Trekking-Kumpanen in Verbindung bleiben kannst. Und das ist noch längst nicht alles, was die folgenden sieben Geräte leisten.

1. Garmin inReach Mini

Mit dem inReach Mini hat Garmin den jüngsten Neuzugang zu seiner Satellitenkommunikator-Produktreihe an den Start gebracht. Der punktet gleich doppelt: Durch das kompakte und leichte Design fällt es im (oder am) Rucksack quasi nicht ins Gewicht, dafür glänzt er mit umso mehr smarten Features. Dazu gehören unter anderem Zweiwegekommunikation, die Fähigkeit, bei Bedarf ein 24/7-SOS-Signal absetzen zu können, GPS-Tracking und mehr.

  • Preis: 349,99 US-Dollar (rund 303 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Ja

2. GoHeart

GoHeart verspricht optimale Anbindung auch ohne Internet oder andere Netzabdeckung. Damit das möglich ist, musst Du das Kommunikations-Gadget vor dem ersten Einsatz einfach nur via Bluetooth mit Deinem Handy und der zugehörigen App verbinden. Dort kannst Du ein "Team" aus Freunden oder Reisegefährten erstellen und ab sofort mit diesen in Echtzeit in Kontakt bleiben.

Text- und Sprachnachrichten gehören dabei ebenso zum Repertoire von GoHeart, wie eine Walkie-Talkie-Funktion, GPS-Tracking und ein SOS-Button.

  • Preis: ab 169 US-Dollar (knapp 146 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Nein

3. GoTele

Wer outdoor unterwegs ist, kann sich meist nicht wirklich auf den Handyempfang verlassen. Um dennoch mit Begleitern in Kontakt bleiben zu können, setzt GoTele auf GPS und Langstreckenfunktechnik. Einmal via Smartphone und Bluetooth mit der zugehörigen App gekoppelt, lässt Dich das Kommunikations-Gadget in einem Radius von bis zu fünf Kilometern Nachrichten mit Deinen Trekking-Partnern austauschen. Auch lokalisieren und Deinen eigenen Standort mit ihnen zu teilen ist kein Problem. Ein SOS-Button ermöglicht das Absetzen eines Notrufs, auch wenn das Smartphone den Dienst bereits quittiert hat.

  • Preis: ab 103 US-Dollar (etwa 89 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Nein

4. Somewear

Wer seinen eigenen globalen Satelliten-Hotspot in der Tasche hat, braucht sich auch auf Wandertouren keine Sorgen über schlechte Netzabdeckung machen. So könnte zumindest das geheime Motto der Erfinder von Somewear lauten. Das handliche Kommunikations-Gadget sorgt bei klarer Sicht auf den Himmel dafür, dass Du über die zugehörige App mit jeder Telefonnummer und E-Mail-Adresse auf Deinem Smartphone in Kontakt treten kannst. Auch relevante Informationen wie örtliche Wetterdaten und Co. kannst Du so einsehen. Dank GPS-Tracking und SOS-Button bist Du zudem quasi für alle (kommunikativen) Eventualitäten gerüstet.

  • Preis: ab 319 US-Dollar (rund 276 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Ja

5. Gotoky

Gotoky verwandelt Dein Smartphone auf Wunsch in ein vollkommen autarkes Kommunikations-Gadget. Einmal via Bluetooth verbunden ermöglicht das kleine Device Dir, mit Einzelpersonen oder ganzen Gruppen (von bis zu 300 (!) Personen) gleichzeitig zu telefonieren oder Textnachrichten auszutauschen. Auch Notfallsignale kannst Du absetzen oder Gotokys Offlinekarten zur Navigation verwenden. Echtzeit-Tracking, eine In-App-Anzeige zu Richtung und Entfernung anderer Gotoky-Geräte, ein integrierter Kompass und diverse weitere Features machen das kleine Gerät zu einem unentbehrlichen Begleiter in Feld und Flur. Oder im Nationalpark – ganz, wie Du willst ...

  • Preis: ab 162 US-Dollar (etwa 140 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Nein

6. Bivystick

Mit dem Bivystick machst Du Dein Handy mal eben zum Satellitentelefon. Via Bluetooth und dank der zugehörigen App kannst Du nicht nur SMS und Deine aktuelle Position mit anderen teilen, sondern bei Bedarf auch Notrufe absetzen. Zusätzlich fungiert das praktische Kommunikations-Gadget als Tour-Guide, denn in der Bivystick-Community findest Du inzwischen nicht nur über 45.000 Routen, Kletterstrecken und Wasserwege, sondern auch zahlreiche Offline-Karten. Und, last, but not least, dient das Gadget sogar noch als Powerbank.

  • Preis: 299 US-Dollar (knapp 259 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Nein

7. Lynq

Lynq mag zwar kein Kommunikations-Gagdet im klassischen Sinne sein, doch für Festivalbesuche und andere wuselige Events kann der kleine Tracker trotzdem zum Retter in der Not werden. Ganz ohne Apps, Handyverbindung oder WLAN spürt Lynq bis zu 12 Deiner Freunde in einem Radius von maximal 5 Kilometern auf, sofern sie ebenfalls einen der kleinen Tracker bei sich tragen. Auch einen Geofence kannst Du einrichten und wirst dann per Alarm darüber informiert, wenn sich eine Person zu weit entfernt.

  • Preis: ab 99 US-Dollar (etwa 86 Euro)
  • (Daten-)Abo nötig? Nein
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben