Topliste

Osterrezepte: 9 köstliche Leckereien für das Frühlingsfest

Osterrezepte gibt es für jeden Geschmack, von veganen Süßigkeiten bis hin zum Osterschinken.
Osterrezepte gibt es für jeden Geschmack, von veganen Süßigkeiten bis hin zum Osterschinken. (©AlexRaths/iStock/Thinkstock 2017)

Egal, ob vegan, vegetarisch, mit Fleisch oder unwiderstehlich süß: Osterrezepte bilden die Grundlage für genussvolle Feiertage mit Freunden und der Familie. Hier sind neun Ideen vom gemütlichen Brunch bis hin zum cleveren Dessert.

1. Hefehasen zum Frühstück

Leckerbissen und Deko in einem sind diese essbaren Osterhasen aus Hefeteig. Und so wird's gemacht: Um die Langohren zu formen, wird der Teig zunächst gleichmäßig ausgebreitet und in lange Streifen geschnitten. Dreh sie anschließend ein, sodass die freien Enden die Ohren bilden. Noch schnell backen – fertig. Mit etwas Butter und Marmelade garniert versüßen die niedlichen Langohren laut Deavita selbst dem größten Ostermuffel den Start in das Osterwochenende.

2. Osterhasen-Pancakes backen

Sieht ganz so aus, als hätte der Osterhase beim Eierverstecken eine Bauchlandung gemacht. Aus kleinen und großen Pfannkuchen kreierst Du einen Hasen zum Vernaschen. Du schaffst am Morgen nicht mehr, als einen Pancake zu backen? Dann ersetze doch Löffel und Pfoten des Hopplers durch frische Früchte, rät She Knows. So kommt nicht nur ein wenig mehr Farbe ins Spiel, der Tag beginnt auch gleich etwas gesünder.

3. Suppe aus der Osterhasen-Brotschüssel

Kreativer kann eine Suppe kaum serviert werden. Aus einem runden Brotlaib und einem Brötchen bastelt Amy von The Idea Room einen herzhaften Mümmelmann, der bis zum Rand mit Suppe gefüllt werden kann. Das Beste daran: Die Osterhasen-Brotschüssel ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch schnell und einfach angerichtet.

4. Spargel im Pancetta-Blätterteigmantel

Frühlingszeit ist Spargelzeit! Aus diesem Grund sollte das Gemüse an Ostern unbedingt auf dem Teller landen. Eingerollt in Pancetta und Blätterteig sowie garniert mit etwas Parmesan, schmecken die frischen Spargelstangen Bloggerin Annalise von Completely Delicious am besten. Und auch alle, die gerade keinen italienischen Speck für ihre Osterrezepte zur Hand haben, dürfen aufatmen: Schinken oder Bacon machen sich in diesen kleinen Vorspeise-Paketen sicherlich genauso gut.

5. Glasierter Osterschinken

Du willst an den Festtagen richtig Eindruck schinden? Dann ist diese Anleitung für den perfekten Schinken eines der Osterrezepte, die Du Dir unbedingt merken solltest. Für ein Dinner zu zweit ist der Osterschinken allerdings nicht unbedingt geeignet. Laut The Pioneer Woman reicht das gute Stück glatt für eine ganze Armee an Essern – je nach Größe können bis zu 18 Personen satt werden. Auf die Schnelle lässt sich so ein Schinken natürlich nicht auf den Tisch zaubern, das Backen im Ofen dauert oft mehrere Stunden, doch das Ergebnis ist die Wartezeit allemal wert.

6. Karotten-Cupcakes

Wesentlich schneller lassen sich die hübschen Karotten-Cupcakes von Woman backen. Nach rund einer halben Stunde im Ofen sind sie fertig. Da das Auge allerdings mitisst, solltest Du Dir für das anschließende Verzieren der kleinen Küchlein dementsprechend trotzdem etwas Zeit nehmen.

7. Mousse au Chocolat-Terrine im Möhren-Look

Bei diesem Anblick werden sicher nicht nur Osterhasen schwach: Dank Zucker, Schokolade, Schlagsahne, Crème fraîche und Marzipan ist dieses Dessert zwar eine echte Kalorienbombe, dafür ist die Mousse au Chocolat-Terrine von Wunderweib aber auch ein echter Hingucker auf der Festtagstafel.

8. Eierkuchen mal anders

Manche Osterrezepte wie dieser Kuchen von Geo sind wahrlich das Gelbe vom Ei! Auf den ersten Blick erscheint es, als wären Spiegeleier fein säuberlich aneinandergereiht worden. Umso überraschter werden Deine Gäste sein, wenn sie sich den ersten Bissen der fruchtig-leichten Kombination aus Aprikosen und Quark auf der Zunge zergehen lassen.

9. Vegane Iced Gems

Wer vegane Osterrezepte sucht, ist mit dieser Anleitung für süße Iced Gems bestens beraten. Die Kekse mit kunterbuntem Topping sind eine tolle Alternative für alle, die Ostern ohne Ostereier feiern wollen, denn die Icing-Creme von Wallflower-Kitchen-Bloggerin Aimee kommt ganz ohne Eiweiß aus. Stattdessen landet bei ihr ganz unkonventionell die Flüssigkeit aus einer Dose Kichererbsen in der Topping-Masse.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben