Topliste

Pflanzen bestimmen: 6 nützliche Apps für Naturliebhaber

Pflanzen bestimmen war noch nie so einfach, wie mit diesen sechs Apps.
Pflanzen bestimmen war noch nie so einfach, wie mit diesen sechs Apps. (©zlikovec/Thinkstock 2017)

Wie heißt noch mal diese hübsche Blume da? Und was ist das eigentlich für ein Baum? Alle, die schon einmal Pflanzen bestimmen wollten, können zukünftig mit den richtigen Apps auf tatkräftige Hilfe durch Smartphone und Co. hoffen. Hier kommen sechs nützliche Apps für Naturliebhaber.

1. Garden Answers Plant Identification

 Mit der App Garden Answers Plant Identification kannst Du über 20.000 verschiedene Pflanzen bestimmen. fullscreen
Mit der App Garden Answers Plant Identification kannst Du über 20.000 verschiedene Pflanzen bestimmen. (©iTunes/TeamSOA, Inc 2017)

Die App Garden Answers Plant Identification von Team SOA, Inc. ermöglicht es Dir, innerhalb weniger Sekunden mehr als 20.000 verschiedene Pflanzen zu bestimmen. Dafür nimmst Du nur mit der Kamera Deines Smartphones ein Foto der betreffenden Pflanze auf und lädst dieses in die App. Aus den danach angezeigten Optionen wählst Du das passendste Bild aus und bestimmst so die gesuchte Pflanze.

Die Anwendung liefert zusätzlich umfangreiche Informationen zur Pflanze. Bleiben trotzdem noch Fragen offen, stehen über die Suchfunktion mehr als 200.000 Antworten auf die häufigsten Fragen zur Verfügung. Einziges Manko: Bisher ist Garden Answers Plant Identification nur auf Englisch und Japanisch zu haben.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: kostenlos mit In-App-Käufen
  • Prädikat: Wer Englisch spricht, freut sich über einen reichen Informationsschatz für die nächste Naturexpedition.

2. PlantNet Pflanzenbestimmung

 PlantNet kann sich auf wissenschaftliche Wurzeln berufen. fullscreen
PlantNet kann sich auf wissenschaftliche Wurzeln berufen. (©iTunes/Cirad-France 2017)

Gleich mehrere Forschungseinrichtungen stehen hinter der App PlantNet. Um Pflanzen bestimmen zu können, nutzt die App eine Fotoerkennungssoftware. Die vergleicht die Aufnahmen Deiner Smartphone-Kamera mit Bildern in der aktuell über 4000 Wildpflanzen umfassenden Datenbank. Dafür empfehlen die Entwickler, einen markanten Pflanzenteil vor möglichst neutralem Hintergrund zu fotografieren.

Der Clou: Nutzer der App können Pflanzen nicht nur bestimmen, sondern auch am Ausbau der Datenbank mitwirken. Je mehr Fotos über die Funktion "Beitrag" geteilt werden, desto größer wird die Zahl der abgedeckten Pflanzen. Pl@ntNet, wie der Name der App offiziell geschrieben wird, ist in mehreren Sprachen verfügbar, darunter Deutsch, Englisch und Französisch. Und das Beste: Trotz der ausgeklügelten Technik ist die App zur Bestimmung von Pflanzen völlig kostenlos.

  • Verfügbar für iOS und Android
  • Preis: kostenlos
  • Prädikat: PlantNet hat nicht die größte Datenbank – aber Du kannst selbst helfen, das zu ändern!

3. NatureGate mobile

 Pflanzen bestimmt die App NatureGate mobile kostenlos. Vögel, Fische und Schmetterlinge müssen via In-App-Kauf freigeschaltet werden. fullscreen
Pflanzen bestimmt die App NatureGate mobile kostenlos. Vögel, Fische und Schmetterlinge müssen via In-App-Kauf freigeschaltet werden. (©iTunes/NatureGate Ldt 2017)

Mit der iOS-exklusiven App NatureGate mobile bestimmst Du Pflanzen über ein Identifikationstool. Dafür bietet die App aus dem Hause NatureGate Ltd. verschiedene Filter und einen sogenannten Guided Wizard an. Der leitet Dich als Nutzer durch den Suchprozess, bis – im besten Fall – nach wenigen Schritten das richtige Ergebnis angezeigt wird. Rund 800 verschiedene Pflanzen können aktuell mit der Smartphone-App bestimmt werden. Jeder Eintrag wird durch ausführliche Beschreibungstexte in Englisch, Finnisch oder Schwedisch ergänzt, die allerdings zum Teil mit Blick auf finnische Verhältnisse verfasst wurden.

Nutzer tragen zur Datenbank der Pflanzenbestimmungs-App bei, indem sie eigene Funde via Social-Media teilen. Und noch etwas ist bemerkenswert: Mit der NatureGate mobile-App haben Naturfreunde im besten Fall nicht nur eine kostenlose App zum Pflanzenbestimmen auf dem Smartphone, sondern auch noch für Vögel, Schmetterlinge und Fische. Die Fauna lässt sich allerdings nur über In-App-Käufe zusätzlich freischalten.

  • Verfügbar für: iOS
  • Preis: kostenlos mit In-App-Käufen
  • Prädikat: Besonders für Freunde von Flora und Fauna geeignet.

4. Baumführer 2 Pro – Baumbestimmung

 Nabu goes App. fullscreen
Nabu goes App. (©iTunes/Nature Mobile 2017)

Auch der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) geht mit der Zeit und stellt unter dem Namen Nature Mobile inzwischen verschiedene eigene Apps vor. Dazu gehört auch die App Baumführer 2 Pro – Baumbestimmung. Mit ihr identifizierst Du Bäume anhand von Eigenschaften wie Blättern, Rinde, Blüten und Früchten. Unsicheren Nutzern steht die Online-Artenberatung zur Seite.

Insgesamt kann die App mit 200 Baumarten aufwarten, die in Deutsch und Englisch vorgestellt werden. Schöne Sache: Um Dein Wissen spielerisch zu erweitern, bietet Baumführer 2 Pro – Baumbestimmung auch gleich noch ein Quiz, mit dem Du lernen kannst, die einzelnen Baumarten durch Bilder voneinander zu unterscheiden.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: 6,99 Euro (iOS) und 9,99 Euro (Android), eine kostenfreie Lite-Version für Android ist erhältlich
  • Prädikat: Wer mehr über Bäume (und nur über Bäume) lernen möchte, ist mit der Nabu-App gut bedient.

5. Heilpflanzen 2 Pro – Das Nachschlagewerk

 Heilpflanzen 2 Pro – Das Nachschlagewerk von Nature Mobile kann derzeit 150 verschiedene Arten von Heilpflanzen bestimmen. fullscreen
Heilpflanzen 2 Pro – Das Nachschlagewerk von Nature Mobile kann derzeit 150 verschiedene Arten von Heilpflanzen bestimmen. (©iTunes/Nature Mobile 2017)

Was wäre wohl noch praktischer, als Pflanzen via App bestimmen zu können? Richtig: Heilpflanzen zu bestimmen! Mit der App Heilpflanzen 2 Pro – Das Nachschlagewerk von Nature Mobile hast Du immer und überall die Möglichkeit, im Arzneischrank der Natur zu stöbern. Derzeit hält die Nabu-App 150 Arten von Heilpflanzen bereit. Jeder Eintrag setzt sich aus ausführlichen Informationen zu Standorten, Anwendungsbereich, Wirkung, Aussehen, Geruch und weiteren wichtigen Fakten zusammen. Auch in welchen Produkten die Pflanze enthalten ist, verrät Dir die App.

Möchtest Du mit der App eine Pflanze bestimmen, bist Dir aber unsicher, hilft die Online-Artenberatung weiter. Wie in anderen Apps des Nabu ist auch in Heilpflanzen 2 Pro – Das Nachschlagewerk ein Quiz integriert, das Dein Wissen zu Heilpflanzen spielerisch erweitert. Derzeit ist die Anwendung in deutscher, englischer und französischer Sprache zu haben.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: 6,99 Euro
  • Prädikat: Stöbern im Arzneischrank der Natur ist ein Leichtes mit dieser praktischen App.

6. AndyGreen

 Die App AndyGreen verbindet gleich mehrere Vorteile: Du kannst Pflanzen via Foto bestimmen, von der zugehörigen Community profitieren und durch verschiedene Spielmodi Dein Wissen erweitern. fullscreen
Die App AndyGreen verbindet gleich mehrere Vorteile: Du kannst Pflanzen via Foto bestimmen, von der zugehörigen Community profitieren und durch verschiedene Spielmodi Dein Wissen erweitern. (©iTunes/Andreas Burger 2017)

Als Nutzer von AndyGreen machst Du einfach ein Foto der Pflanze, die Du bestimmen möchtest. Dieses teilst Du zusammen mit einer Frage mit der zugehörigen Community – laut Erfahrungsberichten aus dem Netz erhältst Du in der Regel sehr zeitnah die gewünschte Information.

Zusätzlich wartet AndyGreen von Entwickler Andreas Burger mit einem über 3000 Einträge umfassenden Pflanzenlexikon auf. Das klärt Dich auf zu Fakten wie Namen, Höhe, Standort, Blüte, Blütenfarbe, Früchten, Laub, Wuchs und Verwendung der Pflanze auf, allerdings leider nur in Englisch. Auch eigene Notizen kannst Du zu jedem Beitrag speichern. Wem das noch nicht genug ist, der kann mit dem in die App integrierten Pflanzenfinder die gesuchte Pflanze bestimmen.

Und sogar das Lernen soll mit AndyGreen ordentlich Spaß machen. "Den Lernmodus haben wir speziell für die Auszubildenden aus der grünen Branche erstellt. Dieser kann in den Favoriten für jede Liste angewendet werden. Es gibt einen Quizmodus mit vier Auswahlmöglichkeiten, wenn erwünscht auch auf Zeit. Oder benutze den klassischen Modus und errate die Pflanze direkt anhand des angezeigten Bildes", heißt es in der Beschreibung der App.

  • Verfügbar für: iOS und Android
  • Preis: kostenlos
  • Prädikat: Pflanzen bestimmen mit extra-großem Spaßfaktor, so könnte man die App AndyGreen in Worte fassen.
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben