Topliste

Rezepte-Apps: 7 praktische Koch-Apps für Abwechslung in der Küche

Mit den richtigen Rezepte-Apps werden Tablet und Co. zu echten Küchenhelfern.
Mit den richtigen Rezepte-Apps werden Tablet und Co. zu echten Küchenhelfern. (©Thinkstock/DragonImages 2017)

Kochen ist kein Hexenwerk. Mit den passenden Rezepte-Apps werden auch Kochanfänger schnell zu kleinen Meistern in der Küche – und selbst erfahrene (Hobby-) Köche finden in den verschiedenen Anwendungen immer neue Inspirationen. Wir haben sieben praktische Koch-Apps für Dich zusammengestellt.

Egal, ob extra eingekauft oder Reste aus der Vorratskammer – mit der passenden Rezept-App wird aus potenziell allen Zutaten eine leckere Mahlzeit. Viele Apps liefern neben Zutaten- und Einkaufsliste auch gleich noch die Preise und den nächstgelegenen Supermarkt mit. Oder sie glänzen mit detaillierten Schritt-für-Schritt-(Video-)Anleitungen. Die folgenden Apps sind wunderbare Beispiele dafür.

1. Rezepte-App "Kochmamsell" von Kochmamsell

 Die Rezept-App "Kochmamsell" schlägt nicht nur Gerichte vor, sondern berechnet auch gleich, was das Ganze kostet. fullscreen
Die Rezept-App "Kochmamsell" schlägt nicht nur Gerichte vor, sondern berechnet auch gleich, was das Ganze kostet. (©iTunes/Kochmamsell 2017)

Die Rezepte-App "Kochmamsell" ist speziell für Menschen geeignet, die gerne ihren Einkaufszettel vergessen. Die App kennt insgesamt elf Supermarktketten wie Kaufland, Aldi und Edeka, aber auch denn's Biomarkt. Nachdem im ersten Schritt der gerade besuchte Markt ausgewählt wurde, zeigt die Koch-App je drei verschiedene, täglich wechselnde Rezepte samt Zutatenliste an, für die Du in Deinem gewählten Laden einkaufen kannst. Mindestens eines der Rezepte ist vegetarisch und die App sagt auch gleich noch dazu, was die Zutaten am Ende kosten.

Verfügbar für: iOS, Android und Windows

Preis: kostenlos, teilweise mit In-App-Käufen

2. "KptnCook – einfache und gesunde Rezepte" von umoli UG

 Die Rezepte-App "KptnCook" macht kurzen Prozess mit Dateiwust – nach einem Tag verschwinden die Rezepte des Vortages und machen Platz für Neue. fullscreen
Die Rezepte-App "KptnCook" macht kurzen Prozess mit Dateiwust – nach einem Tag verschwinden die Rezepte des Vortages und machen Platz für Neue. (©iTunes/umoli UG 2017)

In der Rezepte-App "KptnCook" kommen echte Foodblogger zum Zug. Jeden Tag gibt es drei neue Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Bildanleitungen. Die App findet zusätzlich den nächstgelegenen Supermarkt inklusive Route dorthin und versorgt Dich nicht nur mit einer Einkaufsliste, sondern sagt Dir auch vorab, wie viel alles zusammen kosten wird. Rezepte, die Dir besonders gut gefallen haben, kannst Du übrigens dank Speicherfunktion vor dem täglichen Verschwinden bewahren.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: kostenlos mit In-App-Käufen

3. "Kitchen Stories – Rezepte, Videos, einfach Kochen" von Kitchen Stories

 Die Koch-App "Kitchen Stories" liefert sogar beste Mutti-Tipps und beinhaltet auch einen Timer aka Eieruhr. fullscreen
Die Koch-App "Kitchen Stories" liefert sogar beste Mutti-Tipps und beinhaltet auch einen Timer aka Eieruhr. (©iTunes/Kitchen Stories 2017)

"Kitchen Stories" liefert zahlreiche Rezepte (auch saisonal), die wöchentlich durch neue ergänzt werden. Die App enthält zudem auch Diät-Rezepte und kann zusätzlich nach Kategorien wie "All-time classics", "Nudel Variationen", "20-Minuten-Gerichte" und vielen anderen durchstöbert werden. Auch Veganer und Vegetarier werden hier fündig. HD-Video-Anleitungen und bebilderte Schritt-für-Schritt-Tutorials helfen auch Kochneulingen durch die Zubereitung. Kein Wunder, dass Kitchen Stories als eine der derzeit besten Rezept-Apps gefeiert wird und sogar den Apple Design Award 2017 gewonnen hat.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: kostenlos, teilweise mit In-App-Käufen

4. "Chefkoch – Rezepte, Kochen, Backen & Kochbuch" von Chefkoch GmbH

 In der Rezepte-App von Chefkoch finden Nutzer auch detaillierte How-to-Videos. fullscreen
In der Rezepte-App von Chefkoch finden Nutzer auch detaillierte How-to-Videos. (©iTunes/Chefkoch GmbH 2017)

Mit mehr als 300.000 Rezepten ist "Chefkoch" sicherlich eine der derzeit umfangreichsten Koch-Apps. Bei so viel Auswahl muss natürlich auch die Suche durchdacht funktionieren. Nutzer können in vorgegebenen Kategorien oder mit eigenen Schlagworten suchen. Auch eine Suche nach Zutaten ist möglich. Bewertungen anderer Nutzer helfen bei der Rezeptauswahl. Einkaufszettel, Merkliste, ein persönliches Kochbuch und das eigene Magazin der hinter Chefkoch stehenden Community runden das Angebot ab.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: kostenlos

5. "Eat Smarter – Rezepte zum Abnehmen & Low Carb" von Eat Smarter GmbH & Co. KG

 Die Koch-App von Eat Smarter ist auf gesunde Rezepte spezialisiert. fullscreen
Die Koch-App von Eat Smarter ist auf gesunde Rezepte spezialisiert. (©iTunes/Eat Smarter GmbH & Co. KG 2017)

In der Koch-App "Eat Smarter" finden sich rund 100.000 Rezepte, die sich allesamt dem Thema gesunde Ernährung widmen. Egal, ob Low Carb, Superfood, vegetarisch oder vegan, die App enthält für alle Ansprüche die passenden Rezepte. Filter und Sortierfunktion helfen bei der Auswahl und im persönlichen Kochbuch können die Lieblingsgerichte gespeichert werden.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: kostenlos

6. "Kochen & Genießen: Rezepte zum Kochen und Backen" von Bauer Vertriebs KG

 Die App von "Kochen & Genießen" ist keine klassische Rezepte-App, sondern eher ein ePaper. fullscreen
Die App von "Kochen & Genießen" ist keine klassische Rezepte-App, sondern eher ein ePaper. (©iTunes/Bauer Vertriebs KG 2017)

Wie jede andere Koch-App beinhaltet auch die App von "Kochen & Genießen" eine Suchfunktion, mit der Nutzer nach Vorschlägen stöbern können. Ein großer Unterschied ist allerdings die Tatsache, dass die App genau genommen ein ePaper ist. Nutzer können entweder einzelne digitale Ausgaben des Printmagazins in der App kaufen oder zwischen verschiedenen, kostenpflichtigen Abo-Möglichkeiten wählen. Für Fans des Magazins ist das eine gute Sache, denn sowohl das aktuelle als auch ältere Hefte sind so jederzeit bequem zur Hand.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: kostenlos mit In-App-Käufen. Achtung, es muss jedes "Heft" einzeln gekauft oder ein Abo abgeschlossen werden!

7. "Koch dir 'was! – Rezepte" von Lukas Aichbauer

 Die Rezepte-App für alle, die wissen wollen, was sich aus den vorhandenen Zutaten in der heimischen Küche so machen lässt. fullscreen
Die Rezepte-App für alle, die wissen wollen, was sich aus den vorhandenen Zutaten in der heimischen Küche so machen lässt. (©Google PlayStore/Lukas Aichbauer 2017)

Zutaten eingeben – Rezept bekommen? Die App "Koch dir 'was! – Rezepte" funktioniert genau nach diesem Prinzip. Natürlich kann auch auf herkömmliche Weise via Schlagwortsuche oder Rubriken nach passenden Gerichten geforscht werden – oder Du kombinierst einfach sämtliche Filter.

Verfügbar für: Android

Preis: kostenlos

Alternative für iOS: Chefkoch

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben