Topliste

Smarte Wecker: Mit diesen 7 Gadgets macht das Aufstehen Spaß

Mella ist ein smarter Wecker für Kinder – und schenkt seinen Nutzern am Morgen ein Lächeln.
Mella ist ein smarter Wecker für Kinder – und schenkt seinen Nutzern am Morgen ein Lächeln. (©Little Hippo 2017)

Morgenmuffel aufgepasst: Smarte Wecker sollen für besseren Schlaf und ein angenehmeres Erwachen sorgen. Wer keine Lust mehr auf das Nerven raubende Ringen seines 0815-Weckers hat oder den Alarm gerne mal überhört, der sollte einen Blick auf diese cleveren Alternativen werfen.

1. The Barisieur

Wer am Morgen erst mal eine Tasse Kaffee braucht, um richtig wach zu werden, der sollte sich den Barisieur auf den Nachttisch stellen. Der Automat beginnt jeden Morgen um eine vorher festgelegte Zeit, wahlweise Kaffee oder Tee zu kochen. So wirst Du von dem Geruch Deines Lieblingsgebräus und dem sanften Blubbern des Geräts geweckt und kannst noch im Bett die erste Tasse genießen, um Dich seelisch auf den Tag vorzubereiten. Sogar an ein Kühlfach für die Milch haben die Hersteller gedacht.

Preis: ab 320 US-Dollar (etwa 275 Euro) zzgl. Versand via Indiegogo

2. Remi

Auf der CES 2017 erfüllte Remi die Träume der Besucher und räumte gleich den Innovation Award ab. Der smarte Wecker ist speziell für Kinder entwickelt worden und soll dank Analyse des Schlafverhaltens die nächtliche Ruhe der Kleinen auf lange Sicht verbessern. Dazu werden die Geräusche im Kinderzimmer dokumentiert und per App ausgewertet, sodass Eltern über unruhige Phasen informiert werden. Zudem zeigt Remi die Bettzeiten mit einem schlafenden oder wachen Gesicht an, damit auch kleine Kinder ohne Zutun von Mama und Papa wissen: Jetzt ist es Zeit, ins Bett zu gehen oder aufzustehen.

Preis: 89 Euro

3. Mella

Ein ähnliches Ziel wie Remi verfolgt auch Kinder-Wecker Mella. Die niedliche Kugel "schläft ein", wenn die Sprösslinge ins Bett gehen. Dann dimmt sie ihr integriertes Licht und spielt auf Wunsch beruhigende Geräusche wie zum Beispiel Meeresrauschen oder das Trommeln des Regens ab. Naht im Morgen die Aufstehzeit, geht Mella in den Spielmodus über. Das Licht wird langsam etwas heller und Kids, die es schlicht nicht mehr im Bett aushalten wissen: Nun können sie schon aufstehen und leise etwas spielen. So stehen die Kleinen nicht bereits früh morgens mit der Frage im Schlafzimmer der Eltern, ob es bereits Zeit zum Aufstehen ist.

Preis: ab 39 US-Dollar (etwa 33 Euro) via Kickstarter

4. SensorWake

Statt mit einem schrillen Alarmton weckt SensorWake seine User mit ihrem Lieblingsgeruch. Zur Auswahl stehen unter anderem Kaffeeduft, eine frische Meeresbrise oder der Geruch frischer Geldscheine (ja, wirklich). Dazu arbeitet das Gerät mit verschiedenen Duftkapseln, die wie bei einem regulären Duftspender nach Belieben ausgewechselt werden können. Mit einer Kapsel kann sich die Spürnase dann rund 60 Mal wach schnuppern.

Preis: 79,20 Euro

5. Bonjour

Dieser smarte Wecker ist mehr ein persönlicher Assistent als ein gewöhnlicher Zeitmesser mit Alarmfunktion. Zu den zahlreichen Features des Gadgets gehören unter anderem die Befehlannahme per Spracheingabe, integriertes Musikstreaming und die Möglichkeit, Wetter und Termine direkt nach dem Aufstehen abzufragen. Zudem trifft Bonjour selbstständig Entscheidungen: So weckt Dich der Alarm wahlweise bereits vor der vereinbarten Zeit, sollte auf Deinem Arbeitsweg dichter Verkehr herrschen.

Preis: ab 169 US-Dollar (etwa 145 Euro) zzgl. Versand via Indiegogo

6. C2

Gleich vier Geräte in einem bekommt man laut Hersteller Homtime mit dem schlicht klingenden C2. Der Alleskönner ist bewegungskontrolliertes Nachtlicht, Lautsprecher und Wecker in einem und verfügt über einen externen Shaker, ein Gadget, das den Nutzer durch leichte Vibrationen weckt. Dazu muss Letzteres lediglich unter das Kopfkissen gelegt werden. Der Clou: Damit Dir nicht die Steckdosen im Schlafzimmer ausgehen, verfügt der C2 zudem über zwei USB-Ports, an die beispielsweise die Ladekabel für Smartphone oder Tablet angeschlossen werden können.

Preis: 54 US-Dollar (etwa 46 Euro)

7. Witti Beddi

Noch mehr Features soll laut Hersteller der Witti Beddi mit sich bringen. Satte 20 Funktionen soll der Wecker in sich vereinen, darunter ein integriertes Licht, das zur eingestellten Weckzeit den Sonnenaufgang imitiert, um seinen User auf natürliche und sanfte Weise aus einer möglichen Tiefschlafphase erwachen zu lassen. Erst wenn die "Sonne" aufgegangen ist, ertönt der eigentliche Alarm. Wird dieser abgestellt, schaltet sich der Assistent ein, der – wie beim Bonjour – über Wetter und aktuelle Verkehrslage aufklären kann. Via Bluetooth kann dazu noch der Lieblingssong abgespielt werden – und schon kann der Tag beginnen.

Preis: rund 90 US-Dollar (etwa 77 Euro)

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben