Topliste

Sternbilder-Apps: 7 Möglichkeiten, den Nachthimmel zu ergründen

Mit der richtigen Astro-App werden Smartphone und Tablet zum Taschenplanetarium.
Mit der richtigen Astro-App werden Smartphone und Tablet zum Taschenplanetarium. (©den-belitsky/Thinkstock 2017)

Viele Menschen sind fasziniert vom nächtlichen Sternenhimmel, doch was genau leuchtet da eigentlich so schön? Mit der passenden Sternbilder-App ist diese Frage meist schnell und einfach beantwortet und die smarten Anwendungen können noch viel mehr. Wir haben sieben besonders praktische Astro-Apps für Dich zusammengestellt.

Sternbilder, Planeten, Galaxien und planetarische Nebel – moderne Astro-Apps holen sie Dir ganz einfach auf Smartphone und Co. Via GPS erkennen die intelligenten Anwendungen genau, wo Du Dich gerade aufhältst und finden so ganz leicht alles, was sich am Himmel über Dir gerade bewegt. Viele Sternbilder-Apps können zudem frei jeden Himmelsausschnitt weltweit anzeigen oder auf Zeitreise gehen und vieles mehr. Neugierig geworden? Dann kommen hier sieben Apps, mit denen Du den Nachthimmel (auch bei Tag) erkunden kannst.

1. SkyView Free von Terminal Eleven LLC

 SkyView Free zeigt Dir sogar am Tag Planeten und Sternbilder. fullscreen
SkyView Free zeigt Dir sogar am Tag Planeten und Sternbilder. (©iTunes/Terminal Eleven LLC 2017)

Die Astro-App SkyView Free hilft Dir nicht nur dabei, Sternbilder zu finden und zu erkennen, sondern zeigt Dir auch den Standort verschiedener Satelliten und Planeten an. Dafür greift die Sternbilder-App per GPS auf Deinen Standort zu und weiß auf diese Weise genau, was sich gerade potenziell über Dir am Himmel tut. Dank einer Augmented-Reality-Funktion kannst Du Sterne jederzeit – also Tag und Nacht – beobachten. Selbst Zeitreisen sind mit dieser App möglich. Einziges Manko: Die Sternbilder-App ist leider nur auf Englisch verfügbar.

Verfügbar für: iOS und Android.
Preis: kostenlos mit In-App-Käufen.

2. Sky Map (früher Google Sky Map) von Sky Map Devs

 Die Sternbilder-App Sky Map hilft Dir per Suchfunktion, Sterne, Planeten und Co. zu finden. fullscreen
Die Sternbilder-App Sky Map hilft Dir per Suchfunktion, Sterne, Planeten und Co. zu finden. (©Google PlayStore/Sky Map Dev 2017)

Mit der Sternbilder-App Sky Map kannst Du nicht nur Sternbilder erkennen, sondern auch suchen. Gibst Du ein bestimmtes Objekt oder Sternbild in die Suchmaske der App ein, hilft Dir die Anwendung dabei, das Gesuchte aufzuspüren und nutzt dafür unter anderem GPS. Auf dem Bildschirm Deines Smartphones wird zudem alles, was der App vor die Linse kommt, mit Namen angezeigt. Und: Diese Sternbilder-App ist auf Deutsch erhältlich.

Verfügbar für: Android.
Preis: kostenlos.

3. Sternenatlas von Escape Velocity Limited

 Sternenatlas findet alle Sterne und zeigt Dir auch, was an anderen Orten der Welt gerade zu sehen ist. fullscreen
Sternenatlas findet alle Sterne und zeigt Dir auch, was an anderen Orten der Welt gerade zu sehen ist. (©iTunes/Escape Velocity Limited 2017)

Die App Sternenatlas von Escape Velocity Limited ist ein echtes Multitalent. Sie kennt alle Sterne der nördlichen und südlichen Hemisphäre (über 125.000!), sämtliche Planeten unseres Sonnensystems und alle 88 Sternbilder. Auf Fingertipp hin zeigt die App alle wichtigen Informationen zu einem gefundenen Himmelskörper an. Natürlich weiß die Sternbilder-App dank GPS genau, welche Sterne gerade am aktuellen Standort zu sehen sind. Zeigst Du mit dem Smartphone auf den Boden, verrät Dir der Sternenatlas aber zusätzlich, was gerade auf der anderen Seite der Erde beziehungsweise unter dem Horizont los ist (funktioniert auch vom Sofa aus).

Verfügbar für: iOS und Android.
Preis: kostenlos mit In-App-Käufen.

4. Star Walk – die Sternenkarte von Vito Technology Inc.

 Mit der Sternbilder-App Starwalk können Nutzer auch Zeitreise spielen und sich den Himmel der Vergangenheit oder Zukunft anzeigen lassen. fullscreen
Mit der Sternbilder-App Starwalk können Nutzer auch Zeitreise spielen und sich den Himmel der Vergangenheit oder Zukunft anzeigen lassen. (©iTunes/Vito Technology Inc. 2017)

Die App Star Walk – die Sternenkarte erkennt und findet nicht nur die Sterne, Sternbilder und Planeten unseres Sonnensystems, sondern kann auch Mondphasen darstellen. Sollten Dir die Informationen in der App selbst nicht ausreichen, leitet Dich die Sternbilder-App zudem zu Wikipedia weiter. Über eine 3-D-Ansicht der Erde kannst Du auswählen, wo Du die Sterne beobachten möchtest. Dank zahlreicher Astronomie-Fotos musst Du dafür nicht mal den Himmel vor der Linse haben.

Verfügbar für: iOS.
Preis: 5,49 Euro.

5. SkEye Astronomy von Harshad RJ

 Die Sternbilder-App SkEye findet auch Objekte aus zwei der wichtigsten Astro-Kataloge und lässt sich zudem mit einem Teleskop verbinden. fullscreen
Die Sternbilder-App SkEye findet auch Objekte aus zwei der wichtigsten Astro-Kataloge und lässt sich zudem mit einem Teleskop verbinden. (©Google PlayStore/Harshad RJ 2017)

SkyEye Astronomy ist eine Sternbilder-App, die besonders engagiertere Astro-Fans begeistern wird. Die Anwendung von Harshad RJ erkennt und findet nämlich nicht nur die gängigen Sterne und Planeten, sondern verfügt auch über den Messier-Katalog und eine Miniversion des NGC-Kataloges. Beide geben Nutzern zusätzlich Zugriff auf verschiedene astronomische Objekte, wie Nebel, Galaxien und Sternhaufen. Außerdem ist die Astro-App mit Deinem Teleskop kompatibel. Dafür muss das Smartphone nur per Kabel mit dem optischen Tubus (OTA) verbunden werden und schon liefert die App einen Pushto-Guide.

Verfügbar für: Android.
Preis: kostenlos.

6. P.M. Planetarium – Astronomie, Sterne & Planeten von P.M. und GoSkyWatch

 Das Wissensmagazin P.M. hat sich für diese Sternbilder-App richtig ins Zeug gelegt. fullscreen
Das Wissensmagazin P.M. hat sich für diese Sternbilder-App richtig ins Zeug gelegt. (©iTunes/P.M. und GoSkyWatch 2017)

Die App P.M. Planetarium – Astronomie, Sterne & Planeten ist speziell auf den Einsatz im Freien ausgerichtet. Dank der vollen 180-Grad-Ansicht erhalten Nutzer eine möglichst realitätsnahe Darstellung. GPS, Kompass und Beschleunigungssensoren helfen in Kombination mit der Anpeilfunktion dabei, Sterne, Planeten, Sternbilder und Deep Sky Objekte (DSOs) zu finden. Zudem gibt es eine Milchstraßenansicht und der komplette Messier- und Caldwell-Katalog ist jeweils mit Bildern enthalten. Links zu passenden Wikipedia-Artikeln liefern zusätzliche Informationen.

Verfügbar für: iOS.
Preis: 4,49 Euro.

7. (The) Night Sky von iCandi Apps

 (The) Night Sky ist bisher eine der wenigen Astro-Apps, die bereits fit für die totale Sonnenfinsternis 2017 ist. fullscreen
(The) Night Sky ist bisher eine der wenigen Astro-Apps, die bereits fit für die totale Sonnenfinsternis 2017 ist. (©iTunes/iCandi Apps 2017)

(The) Night Sky von iCandy Apps ist derzeit eine der wenigen Sternbilder-Apps, die zumindest in der iOS-Version bereits für die totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017 optimiert wurde. Die ist eigentlich nur von Nordamerika aus zu bestaunen, doch mit Night Sky können Nutzer das astronomische Großereignis auch auf dem eigenen Smartphone oder Tablet mitverfolgen. Zusätzlich wurden 115.000 neue Himmelsobjekte zur Datenbank der App hinzugefügt. Die können auch in 3-D-Ansicht dargestellt werden. In der ebenfalls verfügbaren Pro-Version ist zusätzlich unter anderem das komplette Sonnensystem in 3-D enthalten. Das Feature "Light Spectrum Array" zeigt, wie sich Funkwellen, Gammastrahlen, ultraviolettes Licht und Co. am Himmel bemerkbar machen.

Verfügbar für: iOS und Android.
Preis: kostenlos mit In-App-Käufen (iOS)/0,99 Euro mit In-App-Käufen (Android).

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben