Topliste

Trotz Diät genießen: 8 Tipps für den Restaurantbesuch

Ein Restaurantbesuch ist bei einer Diät eine Herausforderung.
Ein Restaurantbesuch ist bei einer Diät eine Herausforderung. (©Pexels 2016)

Im Restaurant lauern an jeder Ecke Versuchungen. Wer eine Diät macht, möchte da am liebsten Reißaus nehmen oder zügellos schlemmen. Doch mit diesen Tipps kannst Du den Restaurantbesuch genießen, ohne in die Kalorienfalle zu tappen.

1. Die Speisekarte online einsehen

Ein Restaurantbesuch will für Abnehmwillige gut geplant sein. Nichts ist schlimmer, als den ganzen Betrieb aufzuhalten, weil Du auf die Schnelle nichts Passendes auf der Speisekarte findest – und dann aus Verzweiflung das Falsche wählst. Besser: Schau Dir schon daheim in Ruhe das Angebot des Restaurants an und triff Deine Wahl. Wenn Du Glück hast, sind vielleicht sogar die Kalorien der Gerichte aufgelistet.

 Die Speisekarte lässt sich inzwischen schon häufig online einsehen, fullscreen
Die Speisekarte lässt sich inzwischen schon häufig online einsehen, (©Pexels 2016)

2. Im Restaurant: Finger weg vom Brot

Der Hunger ist groß und der nette Kellner hat schon köstlich duftendes Brot mit Butter vorbeigebracht? Widerstehe der – zugegebenermaßen – starken Versuchung. Gemeinsam mit dem Aufstrich ist diese Kombination eine wahre Kalorienbombe. Außerdem folgt ja in Kürze das bestellte Essen. Da kannst Du dann unbeschwert genießen.

 Der Brotkorb sollte im Restaurant leider tabu sein. fullscreen
Der Brotkorb sollte im Restaurant leider tabu sein. (©Pexels 2016)

3. Vorspeise ODER Nachtisch

Niemand möchte wegen seiner Diät ein Spielverderber sein, doch mit einem vollen Drei-Gänge-Menü schlägst Du eindeutig über die Stränge. Den Hauptgang darfst Du Dir natürlich gönnen, doch beim Rest sollte die "Wähle Zwei"-Regel gelten: das heißt, entweder Vorspeise oder Dessert. Das befriedigt sowohl Menschen, die es eher salzig mögen als auch süße Schleckermäulchen. Natürlich ist das kein Grund, bei den zwei Gängen über die Stränge zu schlagen.

 Ein leichter Salat ist eine ideale Vorspeise. fullscreen
Ein leichter Salat ist eine ideale Vorspeise. (©Pexels 2016)

4. Besser Wasser trinken

Da hast Du Dich beim Essen so brav an Deine Diät gehalten, aber bei den Getränken konntest Du den süßen Softdrinks nicht widerstehen. Das ist leider semioptimal, denn die süßen Limonaden stecken voller Zucker. Stattdessen solltest Du natürlich ein Wasser bestellen. Das mag manchmal etwas fad sein, doch mit einem Scheibchen Zitrone aufgepimpt bekommen stilles sowie sprudelndes Wasser auch eine fruchtige Note.

 Wasser hat keine einzige Kalorie. fullscreen
Wasser hat keine einzige Kalorie. (©Thinkstock/tokkyneo 2016)

5. Gerichte mit Beilage wählen

Konntest Du Dich nicht über die genauen Kalorienwerte der Gerichte im Restaurant informieren, ist das nicht weiter tragisch. Du darfst Dich auch nicht verrückt machen. Doch es macht Sinn, Gerichte zu wählen, bei denen Du mehr oder weniger ableiten kannst, wie hoch sie kalorientechnisch zu Buche schlagen. Also beispielsweise ein Gericht mit magerem Fleisch, einer Gemüse- und einer Sättigungsbeilage wie Kartoffeln. Bei einer Speise wie einer Portion Lasagne ist es hingegen schwer, die genaue Kalorienzahl zu erraten.

 Mit Fleisch und Gemüse sind Abnehmwillige auf der sicheren Seite. fullscreen
Mit Fleisch und Gemüse sind Abnehmwillige auf der sicheren Seite. (©Pexels 2016)

6. Soßen und Frittiertes meiden

Zu diesem besonderen Anlass möchte man es sich auch mal gut gehen lassen. Das ist durchaus erlaubt, versuche aber, besonders bei Soßen sparsam zu sein. Vielleicht kannst Du sie Dir ja sogar extra servieren lassen. Auf diese Weise hast Du selbst in der Hand, wieviel Du benutzt. Beim Salat unterstützen beispielsweise Essig und Öl Deine Diät besser als Sahnesoßen. Auch bei Überbackenem oder Frittiertem – selbst wenn es wie beim Asiaten Gemüse ist – solltest Du aufmerken. Besser sind gedünstete Gerichte.

 Diese leckere Tafel steckt leider voller böser Kalorien. fullscreen
Diese leckere Tafel steckt leider voller böser Kalorien. (©Pexels 2016)

7. Stimmung ohne Vino

Dass Alkohol leider auch dick macht, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Doch außerdem können Wein, Bier und Co. einen wahren Heißhunger auslösen. Der Wille schwankt und schon ist der fettige Burger mit Fritten verputzt. Besser Du trinkst, wenn überhaupt, nur ein Gläschen Wein und den Rest des Abends Wasser im Restaurant. Die fröhliche Stimmung kommt auch so auf, weil Du Dir trotz Diät einen schönen Abend mit Freunden oder Familie machst.

 Ein Weingelage ist nicht förderlich für die Figur. fullscreen
Ein Weingelage ist nicht förderlich für die Figur. (©Pexels 2016)

8. Das Dessert teilen

Kannst Du der Versuchung doch nicht widerstehen, lässt sich ein Dessert auch wunderbar mit dem oder der Liebsten teilen. So kannst Du den Appetit stillen, ohne in die Vollen zu gehen. Statt einer schwere Crème bru­lée qualifizieren sich Sorbets, Obstsalat und rote Grütze als relativ leichte Desserts. Oft vertreibt aber auch schon ein leckerer Espresso nach dem Essen den Hunger auf Süßes.

 Ein halbes Dessert stillt die größten Gelüste. fullscreen
Ein halbes Dessert stillt die größten Gelüste. (©Pexels 2016)
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben