Topliste

Voll im Trend: 7 Rezeptvorschläge für Süßkartoffel-Toasts

Süßkartoffel-Toasts lassen sich vielseitig belegen.
Süßkartoffel-Toasts lassen sich vielseitig belegen. (©Instagram/nikki_hefron 2016)

Getoastete Süßkartoffeln sind der neueste Trend in der Foodbloggerszene: Statt Brot werden jetzt Süßkartoffelscheiben getoastet oder im Ofen vorgebacken. Anschließend kannst Du die orangefarbenen Stärkelieferanten nach Herzenslust belegen – und genießen!

Das Herrichten eines Süßkartoffel-Toasts ist nicht schwerer, als eine Stulle zu beschmieren. Doch es bedarf etwas Vorarbeit. Die Süßkartoffel wird zunächst gewaschen und in etwa einen halben Zentimeter dicke Scheiben geschnitten. Jetzt wandern sie in den Toaster, wo eine Scheibe nicht nur perfekt reinpasst, sondern nach zwei bis drei Durchgängen auch komplett gar ist. Leicht gebräunt sind die Süßkartoffeln perfekt.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Scheiben im Ofen vorbacken. Dazu werden sie leicht mit Olivenöl bespritzt. Zwischendurch das Wenden nicht vergessen. Egal, welche Methode Du Dir aussuchst, zu weich darf das Fleisch nicht werden, sonst wird Dein Toast leider matschig.

1. Grüner Toast mit Avocado

Süßkartoffeln haben zwar eine süße Grundnote im Geschmack, dennoch harmonieren sie ganz wunderbar mit einem eher herzhaften Belag. Diese Variante von Eating Bird Food schafft mit einfachen Zutaten einen regelrechten Gaumenschmaus. Als Unterlage dient Eiweiß – natürlich gebraten – und darauf werden Avocadoscheiben sowie Keimlinge gebettet. Für die nötige Würze sorgen Salz und Pfeffer. Allein die Farbe zeigt schon, wie gesund dieser grüne Zwischensnack ist.

2. Banane und Erdnussbutter

Doch mit einem Süßkartoffel-Toast kann man auch jemanden glücklich machen, den es nach etwas Süßem gelüstet – und zwar kinderleicht. Beschmiere den fertig gebackenen Toast großzügig mit Erdnussbutter. Das allein ist auch schon lecker. Noch besser wird es aber mit dünnen Bananenscheiben. Das einfache Rezept stammt von Momables. Übrigens sind die Toasts aus Süßkartoffeln ideal als Brotersatz für Menschen geeignet, die auf Gluten oder Getreide verzichten müssen.

3. Ei ei ei – auf den Toast

Doch auch das Gelbe vom Ei wird von dem gehypten Toast nicht verachtet. Katie legt ein weich gekochtes Ei auf ihren Belag aus Avocado, Babyspinat, Radieschen und getrockneten Tomaten, wie sie auf ihrem Foodblog Honestly Nourished zeigt. Die Bloggerin verspricht, dass der Eitoast auf Süßkartoffeln Dein neues Lieblingsgericht wird und mal ehrlich: Die Chancen stehen ganz gut.

4. Bohnen und Zucchini

Eine reichhaltige Mahlzeit präsentiert die Neuseeländerin Amber auf ihrem Blog Quite Good Food. Sie nutzt die Unterlage aus den Süßkartoffeln, um weiße Bohnen und Zucchinibänder in Szene zu setzen. Die nötige Würze bekommen diese Zutaten mit einem Zitronendressing und frischen Kräutern. Bohnen und Süßkartoffeln in Kombination sättigen nachhaltig und liefern Energie für den Nachmittag.

5. Grapefruit, Kokos und Granatapfelkerne

Beim Belegen des kohlenhydratarmen Süßkartoffel-Toasts darfst Du ruhig mutig sein. Manchmal schmecken die Varianten am besten, von denen man es am wenigsten vermuten würde. So ist es zum Beispiel auch der Bloggerin von This is how I Mum passiert. Sie probierte vier verschiedene Varianten mit Avocados, Beeren und Co. Am meisten überzeugt hat sie zu ihrer eigenen Überraschung aber der exotische Belag aus Grapefruit, Kokos und Granatapfelkernen.

6. Thunfisch mit roten Zwiebeln

Die Liste rund um den Süßkartoffel-Toast wäre nicht komplett, wenn nicht auch Kelseys Blog Little bits of Erwähnung fände. Sie ist eine der Ersten, die Süßkartoffeln als Brotersatz für sich entdeckte. Als ihr Brot fehlte, machte sie aus der Not eine Tugend und belegte kurzerhand getoastete Süßkartoffelscheiben. Eine dieser Varianten siehst Du hier: Thunfisch mit Mayo und roten Zwiebeln – lecker!

7. Leckere Würze mit Pesto

Wer es sich noch einfacher machen möchte, streicht ein fertiges Pesto aus dem Glas auf die knusprigen Süßkartoffelscheiben. Schon ist der würzige Zwischensnack fertig. Natürlich kannst Du das Pesto auch selber herstellen wie Carly Stathopoulos. Damit wird Dein Süßkartoffel-Toast unschlagbar lecker. Doch zur Not tut es auch ein – möglichst hochwertiges – Fertigpesto aus dem Supermarkt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben