300 Millionen Nutzer: Instagram überholt Twitter

Erfolsgmeldung: Instagram hat 300 Millionen angemeldete Nutzer. Erfolsgmeldung: Instagram hat 300 Millionen angemeldete Nutzer. (© 2014 picture alliance / dpa)

Wer den Hype um den Fotodienst Instagram nur für einen vergänglichen Trend hielt, der sieht sich jetzt eines Besseren belehrt. Mit 300 Millionen aktiven Nutzern hat Instagram nun sogar Twitter hinter sich gelassen.

Instagram selber veröffentlichte die jüngste Erfolgsmeldung auf seinem Blog: 300 Millionen User seien demnach beim Foto-Sharing-Dienst angemeldet. Und dass die meisten dieser angemeldeten Nutzer auch tatsächlich aktiv sind und nicht nur als Karteileichen im System dämmern, beweist noch eine andere Zahl. Unglaubliche 70 Millionen Fotos und Videos würde die Community täglich teilen. Damit hat Instagram offiziell sogar Twitter überholt, das 284 Millionen registrierte Nutzer zählt, wie Engadget berichtet.

Kennzeichnung für Promi-Fotos

Doch neben der durchaus gerechtfertigten Selbstbeweihräucherung nutzt Instagram die Meldung auch, um ein paar handfeste Neuerungen anzukündigen. So werde es in den nächsten Tagen spezielle Kennzeichnungen für verifizierte Accounts von Prominenten und Marken geben. Die bange Frage, ob die hochgeladenen Fotos auch wirklich von Kim Kardashian stammen oder doch nur von einem Fake-Account, dürfte demnächst also der Vergangenheit angehören. Dank der verbesserten Suche sollen interessante Accounts zudem einfacher zu finden sein.

Darüber hinaus wolle man das Teilen von Fotos und Videos künftig noch besser vor Spam schützen. Unechte Werbe-Accounts werde man ab sofort dauerhaft löschen. Das könnte für den einen oder anderen eine deutliche Schwankung bei der Anzahl der Follower bedeuten, schreibt Instagram – aber das trifft wohl nur auf User zu, deren Followerschaft in die Zehntausende geht.

Erfolgsgeschichte Instagram

Instagram weist eine beispiellose Erfolgsgeschichte auf. Im Oktober 2010 ging die kostenlose App online, bereits im Dezember desselben Jahres hatte sie eine Million Nutzer. Facebook kaufte das Start-up schließlich im April 2012 für eine Milliarde Dollar.