3D Robotics greift DJI mit neuer Solo-Drohne an

Mit seiner neuen Drohne Solo attackiert 3D Robotics den großen Konkurrenten DJI. Das neue Fluggerät wird von Presse und Experten schon jetzt als die klügste Drohne aller Zeiten gehandelt. So ist das Modell etwa in der Lage, einen vorher festgelegten Pfad abzufliegen, sodass sich der Pilot voll auf die Kamera konzentrieren kann.

Erst in der letzten Woche hatte Konkurrent DJI das überarbeitete Modell seiner Phantom-Drohne vorgestellt, das mit einer 4K-Kamera ausgerüstet ist. Doch die neue Solo-Drohne besitzt laut einem Bericht von Engadget spannende Features, gegenüber denen die Präsentation von DJI ziemlich langweilig klingt.

Mit der Funktion "Orbit" etwa kann man das Fluggerät anweisen, immer einen vorher in den Kameraeinstellungen festgelegten Kreis zu fliegen. Und mittels "Selfie"-Feature bewegt sich der Flieger in der Luft einfach immer vor und zurück. Wirklich spannend wird's aber mit der "Cable Cam". Der Pilot legt dabei einen dreidimensionalen Kurs fest, den die Drohne dann immer und immer wieder abfliegt – zumindest so lange, bis der Akku leergesaugt ist. Damit kann sich der Pilot voll auf die Arbeit mit der Kamera konzentrieren – etwa einer GoPro, die sich vollständig vom Boden aus steuern lässt.

3D Robotics Solo kostet rund 1000 Euro – ohne Kamera

Die 3D Robotics Solo ist in der Lage, Live-Bilder zum Smartphone zu übertragen, von wo aus diese dann beispielsweise ins Netz gestreamt werden  können. Da die Drohne dem Piloten das Fliegen abnimmt, kann der sich voll auf seine Rolle als Kameramann konzentrieren. So viel smarte Technologie hat ihren Preis: die Drohne wird um die 1000 Euro kosten – ohne Kamera und Kamerahalter. Ausgeliefert wird nur das Steuergerät und eben die Drohne selber. In den USA wird das smarte Gadget ab Ende Mai zu kaufen sein.